Auf einen guten Tag

 

Das allerbeste Mittel gegen die Sorgen ist augenblicklich, sich um die anderen bekümmern zu müssen.

Carl Hilty (1833-1909) Schweizer Staatsrechtler

 

Nachträgliche Kommentare:

 

 

 

Bürger dieser Stadt zu Kaum finanzielle Spielräume (9)

gablmann zu Mit hohen Strafen gegen Umnutzung von Wohnungen (6)

Frau Holle zu Die gespaltene Gesellschaft (20)

GW zu Messpunkte an stark belasteten Straßen (6)

Bamberger zu Busfahrplan scheint misslungen (3)

 

!Richtlinien für Kommentare!

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

Nachrichten international

powered by ShortNews.de

Besucherzaehler

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 793-784- 182

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

RSS-Abo

Auch die WeBZet möchte jetzt doch etwas Ferien machen und wird deshalb ihr Erscheinen in den nächsten Wochen ausdünnen.

Grundsteinlegung fürs „Quartier an den Stadtmauern“. Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen, mit dem Neubau kann begonnen werden – nach fast 30 Jahren Planungszeit!

Der Stein, der alles trägt

Am 2. Juni wurde der Grundstein gelegt. Den ersten Stein zu setzen hat eine symbolische Bedeutung: Es ist der Anfang, es ist der Stein, der alles trägt. Damit verbunden sind Wünsche für einen guten und unfallfreien Verlauf des Bauprojekts. Dem Brauch folgend wurde eine kupferne Zeitkapsel mit Alltagsgegenständen gefüllt. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stephan Kirchner legte eine aktuelle Tageszeitung, ein Sparschwein mit Mark- und Euromünzen sowie einem USB-Stick, auf dem die Baupläne und allerlei Informationen über die Stadt und den Landkreis gespeichert sind.
Johann Kalb, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Sparkasse Bamberg, bezeichnete die Grundsteinlegung als »historischen Augenblick«. Nach fast 30 Jahren Planungszeit geht es – hoffentlich – zügig voran mit dem Projekt „Quartier an Stadtmauern“ (Mehrzahl!). Die Eckzahlen für das Projekt: 5000 qm Wohnen, 4000 qm Hotel, 2600 qm Einzelhandel und 1000 qm Büroflächen. Für die Nutzer steht eine Tiefgarage mit mehr als 90 Stellflächen zur Verfügung.

Wie geht es weiter?

Im Bereich Franz-Ludwig-Straße wird das Fundament erstellt.
Um für den Baubereich am ehem. Sparkassengebäude Lange Straße die Voraussetzungen für ein solides Fundament zu schaffen, sind Bohrungen bis voraussichtlich Mitte Juni nötig.
Die archäologischen Grabungen sind ebenfalls abgeschlossen, die Funde werden derzeit dokumentiert.
Für die denkmalgeschützten Gebäude werden in Abstimmung mit den zuständigen Behörden Restaurierungskonzepte erstellt.
Die historische Stadtmauer wurde von der Stahlbetonwand des ehemaligen Parkdecks freigelegt. Die Mauern werden statisch stabilisiert.
Das Projekt soll im nächsten Jahr fertig werden.
4.6.17 Bilder: WeBZet; Sparkasse Bbg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die „Richtlinien für Kommentare“.

Kommentare   

+6 #2 mireille 2017-06-05 13:14
Nun ja, auf jeden Fall kann man sicher sein, das es teurer wird als geplant war ;-) Wolle mer wetten ??
+12 #1 CFRA2 2017-06-05 08:02
Ich hoffe ja, daß das „Quartier an den Stadtmauern“ nicht gleich wieder abgerissen werden wird!
Denn ein USB-Stick, wie er sich in der (Kurz-) "Zeitkapsel" befindet hält, wie überall (u. A.: https://de.wikipedia.org/wiki/Langzeitarchivierung) nachzulesen ist, seine Daten nur 10 bis 30 Jahre!

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

Mahnwache Afghanistan
Am Mo, 21. August findet um 18:00 Uhr die 28. Mahnwache „Keine Abschiebungen nach Afghanistan“ am Gabelmann statt.
Weiterlesen ...

 

Kunstsnack im Historischen Museum
Am Mittwoch, den 23. August um 12:30 Uhr findet der nächste Kunstsnack im Historischen Museum, initiiert vom Freundeskreis der Museen um den Bamberger Dom, statt.
Weiterlesen ...

 

Zelt der Religionen
Drei Veranstaltungen am Mi, 16.8., 21.8. und 6.9.17
Weiterlesen ...

 

„Material und Masse“   
Der Kunstverein Bamberg zeigt unter dem Titel „Material und Masse“ Werke von Robert Stark; noch bis zum 3.9. 2017 im Kunstraum Kesselhaus, Untere Sandstraße 42, Eingang: Am Leinritt 96047
Weiterlesen ...
 
Lärmaktionsplanung Schienenverkehr
Es geht um den Lärm entlang der Bahnstrecke durch Bamberg. Das Eisenbahn-Bundesamt führt dazu bis zum 25. 8. 2017 eine Online-Befragung durch.
Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm August 2017

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.