Auf einen guten Tag

 

Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.
Frank Lloyd Wright 
  

Nachträgliche Kommentare:

 

 

 

Frau Holle zu Droht dem Canalissimo das Aus? (11)

schönlangsam zu Eine Bedingung für den Stadtrat (15)

Reinhold Öttlein zu 10 000-Zuschauer-Halle für die Brose Bamberg? (11)

mireille zu Eine neue Halle auf dem früh. Postgelände? (12)

Norbert a.Bbg zu Immer mehr Ferienwohnungen in Bamberg (8)

 

 

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztl. Bereitschaftsdienst
Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim.

 

NACHRICHTEN

überregional

 

Besucherzaehler

 

 

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 531 220 - 194954

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Hospiz-Station und Palliativzentrum. Eine wichtige – und wenig bekannte – Einrichtung in Bamberg bekam einen neuen Leiter. Ihm wird Fachkompetenz und Persönlichkeit zugeschrieben.

Themenkreis Sterben, Tod, Trauer, Palliativmedizin

»Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn die ganze Familie den Großvater in seinen letzten Tagen begleiten kann; rund um die Uhr einer von den Seinen bei ihm sein kann.« Das ist möglich in der Hospizstation, schildert Hans Kalb im Vorfeld der Einführung des neuen Leiters der Hospiz-Akademie Bamberg gGmbH. Zu dieser Einrichtung - nicht weit vom Klinikum Bamberg entfernt – gehören auch die Hospiz-Station und das Palliativzentrum Bamberg (palliativ = unheilbar Kranken unnötiges Leid ersparen und ihnen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen). Markus Starklauf wird ab dem 1. Mai der neue Leiter dieser dreifachen Einrichtung sein > Bild l.
Der neue Leiter wurde von den beiden Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Hospiz-Akademie, Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke in sein Amt eingeführt. Markus Starklauf tritt damit die Nachfolge von Detlef Ermold an, der im Mai letzten Jahres überraschend verstorben ist.
„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Starklauf eine außerordentlich erfahrene Persönlichkeit gewonnen zu haben, sagte Landrat Johann Kalb, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hospiz-Akademie Bamberg. Vorrangiges Ziel der Akademie sei es, für den Themenkreis Sterben, Tod, Trauer, Palliativmedizin und Palliativpflege ein qualitativ hochwertiges Bildungsprogramm anzubieten. Ihre Leistungen erbringe sie dabei vor allem für Pflegekräfte, Ärzte, Seelsorger, Mitarbeiterinnen sozialer Berufe und Ehrenamtliche.

Den erfolgreichen Weg der Akademie fortsetzen

Die Erfolgsgeschichte der Bamberger Hospiz-Akademie gründet sich wesentlich auf das Engagement der Gründerin Christine Denzler-Labisch. Sie hat die Hospizidee in Bayern vorangebracht. Heute ist die Bamberger Einrichtung eine von vier staatlich geförderten Akademien in Bayern.
Der neue Leiter, Markus Starklauf, »besitzt mit seiner Fachkompetenz und seiner Persönlichkeit die besten Voraussetzungen für die Führungsaufgabe«, erklärt Oberbürgermeister Andreas Starke. Stephan Kirchner, Geschäftsführer der Hospiz-Akademie, ergänzt: »Markus Starklauf ist sehr gut vernetzt. Er bringt kreative, innovative Ideen mit, den erfolgreichen Weg der Akademie fortzusetzen.«
Die Hospiz-Akademie soll nach den Vorstellungen von Starklauf ein Begegnungs- und Kompetenzzentrum für Sinnsuchende werden. "Wir müssen den Tod bedenken, um das Leben zu verstehen", lautet sein Leitspruch.
Er wird aber auch mit einem großen materiellen Ziel konfrontiert sein. Denkt man doch bisweilen laut darüber nach, in Bamberg ein Hospizhaus mit einer eigenen Betreibergesellschaft zu etablieren. Auch wenn das noch ein weit entferntes Gedankenspiel ist, man billigt Markus Starklauf zu, das Zeug für die Realisierung zu haben.
29.4.17 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die „Richtlinien für Kommentare“.

Kommentar schreiben

 

 

inBAMBERG aktuell

 

Sommerkultur im Alten E-Werk
Zwei Musikveranstaltungen bietet der Förderverein der VHS am 30.6. und 13.7. an.
Weiterlesen ...

 

Skate Weekend
Mit einem Skate-Event möchte street:work Bamberg dem Skateboarding eine öffentliche Plattform geben. Das Programm für den 1. und 2. Juli.
Weiterlesen ...
 
Fairtrade-Stadt Bamberg?
Die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Bamberg lädt zum Thema Fairtrade Towns ein.
Weiterlesen ...

 

„Darf’s ein bisschen mehr sein?“
Kundengespräche und Kundenbindung im digitalen Zeitalter. Zu diesem Generalthema lädt die Wirtschaftsförderung zu drei kostenfreien Abendveranstaltungen speziell für Bamberger Einzelhändler ein. Den Anfang macht Konstantin Mangos, Dipl. Psych., M.A., Dozent und Kommunikationstrainer am Di, den 27.6. 2017 um 19:30 Uhr.
Weiterlesen ...

 

"Die G20 und die globale Krise"
Im Vorfeld des G20-Gipfels Anfang Juli in Hamburg wird der Politikwissenschaftler Dr. Thomas Sablowski am Mi, 28.6.19 Uhr bei der Jugendorganisation von Attac Bamberg zum Thema "Die G20 und die globale Krise" sprechen. 
Weiterlesen ...

 

Zwei Ausstellungen des Kunstvereins
"Implicit Touch" in der Villa Dessauer und Michael Huth "Für Emilio" im Kesselhaus 
Weiterlesen ...

 

Fest im Grünhundsbrunnen
Am Freitag, den 30.6.2017 findet ab 19.00 Uhr das Sommerfest der IG interesSAND im Grünhundsbrunnen statt (Sandstraße).
Weiterlesen ...

 

Erinnern an Hans Wölfel
Am  3. Juli 1944 wurde  der Bamberger Rechtsanwalt und  katholische Laienführer Hans Wölfel  im Gefängnis  Brandenburg-Görden hingerichtet,  nachdem er am 10. Mai 1944 vom Volksgerichtshof  wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tod verurteilt worden war.
Weiterlesen ...

 

Bücher für das Jugendrotkreuz
Zum dritten Mal nutzt das Jugendrotkreuz die Idee durch den Verkauf von gespendeten Büchern, Geld für seine ehrenamtliche Arbeit zu akquirieren. Wer  zum Flohmarkt beitragen will, kann seine Bücher in der BRK-Rettungszentrale, Paradiesweg 1 in Bamberg abgeben: Mo bis Do von 7.30 -15.30 Uhr, am Fr von 7.30 – 11.30 Uhr. 
Weiterlesen ...

 

Standkonzerte 2017

an verschiedenen Standorten in Bamberg.

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im Juni und Juli 2017

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine

Öffentliche Sitzungen, Juni 2017
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.