Auf einen guten Tag

                                    

Unsere Kraft ist immer nur ein Gefühl, das sich aus der Schwäche der anderen ergibt.
Joseph Conrad

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 
Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 11

Eä is ka aimfochä Mänsch.
aimfoch = wörtl. einfach (leicht zu nehmender Mensch)
Er ist kein einfacher Mensch.

 

Braugsd di goä ned aimüschn!
aimüschn = wörtl. einmischen
Du brauchst dich gar nicht einzumischen!

 

Dän sai Kuni is ja so wos vo aing, däs gibds goä ned.
aing = wörtl. eigen (eigenes, besonderes Verhalten)
Seine Kunigunde ist dermaßen eigen, das kannst du dir nicht vorstellen.

 

Äs is ned di Wäld aiganga.
aiganga = wörtl. eingegangen, z.B. bei einer Sammlung
Es ist wenig eingegangen.

 

Hosd wos dsän Aileeng nain Glinglboidl?
aileeng = wörtl. einlegen
Hast du etwas zum Einlegen in den Klingelbeutel?

 

Däs is mai Aimfoäd, doo hod si kannä hiidsäschdälln!
Aimfoäd = wörtl. Einfahrt
Das ist meine Einfahrt, da hat sich keiner hinzustellen!

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 9-728- 291 -786 1351

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Veranstaltungen des Evangelischen Bildungswerkes
Vier besondere Themen in der Zeit vom 21.11. bis 17.1.17
Di, 21.11.2017, 19.00 Uhr
Die evangelische Kirche und ihr Umgang mit Pfarrern, die NS-Täter waren
Versuch einer kritischen Aufarbeitung in Bamberg
Diskussionsrunde
Eine Kooperation der Erlöserkirche Bamberg  und des ebw (=Evangelisches Bildungswerk)
Referent: Kirchenrat Dr. Björn Mensing, Pfarrer und Historiker, Dachau
Journalistin  Marion Krüger-Hundrup, Bamberg
Dekan Hans-Martin Lechner, Bamberg
Moderation: Pfarrerin Anette Simojoki, Bamberg
Ort: Gemeindezentrum Erlöserkirche Bamberg, Eingang Hopfferstraße
Eintritt frei
Mi. 22.11.201719.30 Uhr
Sozialpolitischer Buß- und Bettag zum Thema: "Die neuen Väter - Freud und Leid?"
Die neuen Väter wollen "bessere Väter" sein. Sie wollen ihre Kinder mit erziehen, Zeit für sie haben, eine gute Beziehung aufbauen und erhalten.
Innerhalb von ein/zwei Generationen vollzieht sich ein erheblicher kultureller Wandel. Väter stehen damit vor der Aufgabe, wie sie ihre Vaterschaft definieren und gestalten möchten. Gesellschaftlich ist eine neue Väterlichkeit durchaus gewollt. Aber die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt ein ungelöstes Problem dar. Die Arbeitswelt ist kaum auf aktuelle Lebensentwürfe von Vätern vorbereitet. Und die Bilder davon, wie Väter (bzw. Männer) sein sollten, bleiben widersprüchlich.
In seinem Vortrag wird Jens Janson ein Schlaglicht auf die Situation der "neuen Väter" werfen.
Dekan Hans-Martin Lechner wird vorher eine Andacht in der Stephanskirche halten. Beginn hierfür ist 19:00 Uhr
Eine Kooperation von Evangelischem Bildungswerk Bamberg, Diakonieverein Bamberg und Familienbeirat der Stadt Bamberg.
Referent: Jens Janson, evangelisches Zentrum Frauen und Männer, Fachbereich Männer, Hannover
Ort: Stephanshof, Kapitelsaal, Stephansplatz 5
Eintritt frei
Do, 23.11.2017, 19.30 Uhr
"Smarte Maschinen" - Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert
Die Maschinen sind erwacht. Sie fahren selbständig Auto, lernen kochen und kellnern, malen und musizieren, denken und debattieren. Manche übertreffen uns bereits: Sie stellen bessere Diagnosen als Ärzte, beherrschen 20 Sprachen und erkennen technische Probleme, noch bevor eine Turbine ausfällt. Wohin führt das? Sind Roboter und smarte Computer ein Segen für die Menschheit oder eher eine Gefahr für Arbeitsplätze, Privatsphäre und Sicherheit? Zukunftsforscher Ulrich Eberl hat in vielen Labors und Firmen auf der ganzen Welt recherchiert. Anschaulich und präzise schildert er die faszinierenden Entwicklungen auf dem Gebiet, das den Kern unseres Selbstverständnisses trifft: die menschliche Intelligenz. Zur Veranschaulichung bringt Ulrich Eberl einen Roboter mit.
Eine Kooperation von ebw, vhs Bamberg Stadt und vhs Bamberg Land.
Referent: Ulrich Eberl, Physiker und Autor
Ort: Stephanshof, Kapitelsaal, Stephansplatz 5
Kosten: EURO 5,-- an der Abendkasse
So. 17.12., 10.00 Uhr
Luther und die Musik - Gottesdienst mit Vortrag und Musik
Lektorin: Ulrike Lutter
Vortragender: Dr. Michael Goldbach
Musiker: Projektchor St. Matthäus und Bläsergruppe
Ort: St. Matthäus, Bonhoefferplatz, Gaustadt.

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

Don Bosco-Weihnachtsmarkt

am dritten Adventswochenende (Samstag, 16.12. und Sonntag, 17.12.2017) öffnet das Don Bosco Jugendwerk Bamberg wieder seinen romantischen Weihnachtsmarkt. Er gilt als einer der schönsten weit und breit.

Weiterlesen ...

 

Keine Sams-Ampel

Zu seinem 80. Geburtstag sollte der in Bamberg lebende Kinderbuchautor Paul Maar mit einem Ampelsignal geehrt werden, auf dem seine Kinderbuchfigur Sams zu sehen ist. Diese Sams-Ampel wurde nicht genehmigt.

Weiterlesen ...

 

„Vielsaitiges – ganz vielseitig!“
Am Sa, den 16. 12 2017 findet um 19 Uhr das letzte Konzert der Konzertreihe der Städtischen Musikschule in diesem Jahr im Dientzenhofer-Saal statt. Unter dem Motto „Vielsaitiges – ganz vielseitig!“ wird das Duo Susanne Schumm (Harfe) und Gernot Hammrich (Gitarre) die Zuhörer mit den vielsaitigen und sphärischen Klängen der Harfe und Gitarre verzaubern.

Weiterlesen ...
 

Pflege braucht pflegende Angehörige. Aber was brauchen pflegende Angehörige?

Zu einer Mitgliederversammlung des Fördervereins Seniorenhilfe Bamberg e.V. und der Arbeitsgemeinschaft der älteren Bürger Bambergs sind alle interessierten und betroffenen Bürger eingeladen. Mo, 18.12. um 14.00 Uhr in den Räumen der Lebenshilfe Dr.-von-Schmitt-Strasse 19.

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazzclub

Programm Dezember 2017

Weiterlesen ...

 

Veranstaltungen des Evangelischen Bildungswerkes
Vier besondere Themen in der Zeit vom 21.11. bis 17.1.17
Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm Dezember 2017

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

 

Nachrichten international

Das Gadget der Short-News wird nicht auf allen Geräten gezeigt.

powered by ShortNews.de

Copyright © 2015.