Auf einen guten Tag

                                    

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jacques Rousseau

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 26

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 2-18-632- 163 409 - 747

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Respekt! Mit dem „Quartier an den Stadtmauern“ geht es zügig voran. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Ende des Jahres sollen die ersten Teile des Quartiers bezugsfertig sein.

Ende des Jahres soll das Projekt bezugsfertig sein

17 Jahre hat es gedauert. Dann hat es die Niedrigzinsphase möglich gemacht. Die Sparkasse Bamberg als Eigentümer des Bereichs zwischen Lange Straße und Franz-Ludwig-Straße hatte sich entschlossen, das Projekt „Quartier an den Stadtmauern“ selbst in die Hand zu nehmen. Aus einer tiefen Baugrube wuchsen innerhalb eines Jahres die Rohbauten für das neue Wohn- und Dienstleistungszentrum hervor.
Die Sparkasse hatte sich mit dem Projektentwickler Sontowski&Partner GmbH aus Erlangen verbunden. Ziel ist: im Quartier Wohnen, Leben, Arbeiten und Einkaufen in eine gemeinsames Konzept zu bringen. Auf rd. 5200 Quadratmetern entstehen 47 Wohnungen und zwei Stadthäuser („Townhouses“ im Neudeutsch) zur Miete, außerdem Räume für Büros oder Dienstleistungen. Mit einem Rewe-Markt und einem DM-Drogeriemarkt werden zwei Nahversorger im Quartier entstehen. Größtes Einzelobjekt ist ein Ibis Styles Hotel mit 140 Zimmern. Die Gewerbeflächen sollen Ende des Jahres bezugsfertig sein.

Sensibler Umgang mit den historischen Fragmenten

Als Besonderheit des 50-Mio €-Projekts gilt mittlerweile der sensible Umgang mit den historischen Fragmenten an dieser Stelle mitten im Welterbebereich von Bamberg. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Stephan Kirchner, sagte in seiner Richtfestrede, dass man bestrebt war, von der alten Substanz so viel wie möglich zu erhalten. So werden Teile der Mikwe (jüdisches Tauchbecken) in einem ehem. jüdischen Anwesen zu sehen sein, aber auch Teile der Stadtmauern aus dem 15. Jahrhundert, denen das Projekt seinen Namen verdankt.
Der Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Bamberg, Landrat Johann Kalb, hob in seiner Rede hervor, dass man bis dato gut im Zeit- und Budgetplan liege – und man optimistisch sei, dass das auch bei Projektabschluss so sein wird.
22.5.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

+4 #5 Miller 2018-06-05 17:19
Abgesehen von dem in sehr vielen Teilen fragwürdigen Projekt - egal wie lange die Konsensfindung gedauert hat, das wünschenswerteste Zukunftsträchtige ist nicht rausgekommen -
WIE GEDENKT DIE STADT in den nächsten Wochen mit der Fahrradfahr- und Fußgängersituation in der Langen Strasse umzugehen? Sogar frühmorgens ist es da schon gefährlich. Ich bin für die Einrichtung eines Radfahrstreifens Lange Strasse-auswärts.
+1 #4 kwz 2018-06-01 18:36
na ja so beschreibt sich halt ne win-win-situation, also für den winner, bloss der rest schaut durch die röhre
+2 #3 Der Bamberger 2018-05-27 23:29
Da kann man wirklich nur gratulieren. :-x
+11 #2 Michl 2018-05-26 14:39
Na, da kriegt doch jeder was...
Ein paar (wahrscheinlich hochpreisige) Wohnungen für die die sie sich leisten können, noch mehr Hotelzimmer für noch mehr Touris, noch ein weiterer dm-Markt (der fünfte im Stadtgebiet?)
Einzig der Rewe bringt den Innenstadtbewohnern wohl wirklich was!
Also genau das, was der Bamberger Innenstadt so dringend gefehlt hat! Und die Stadtspitze und der Landrat feiern sich selbst für ihre Genialität!
Armes armes Deutschland!!!
+5 #1 supi 2018-05-24 19:57
na sind doch schön die niedrigen zinsen, gar gerade für die sparkasse, ich werf mich weg

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

„Junge Künstler musizieren“
Musikschule präsentiert am am Fr, 22. Juni um 19:00 Uhr im Spiegelsaal der Harmonie Schüler der Förderklasse und Preisträger.

Weiterlesen ...
 

Fest der Vielfalt

Am Sa, den 30. Juni 2018 veranstaltet der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Starke, von 10 bis 19 Uhr das diesjährige Fest der Vielfalt, welches unter dem Motto "Ja zur Demokratie – Ja zur Vielfalt!" steht.

Weiterlesen ...

 

Fotoausstellung im Gärtner- und Häckermuseum 

Das Gärtner- und Häckermuseum zeigt zusammen mit dem Zentrum Welterbe Bamberg und anlässlich des 25. Welterbejubiläums die Ausstellung „Wir sind die Gärtner!“. Die Sonderschau präsentiert und erschließt Gärtner-Fotografien aus den vergangenen 120 Jahren.

Weiterlesen ...
 

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare. Die beliebte Komödie entführt die Zuschauer in eine fantasievolle Feenwelt, in der die Liebe, launisch wie der Mond, abgründig und ergreifend, in einer rauschhaften Nacht gefeiert wird. Das ETA Hoffmann Theater zeigt dieses magische Verwirrspiel bei den diesjährigen Calderón-Festspielen. Premiere am Sa. 30.06.2018, um 20:30 Uhr in der Alten Hofhaltung Bamberg.

Weiterlesen ...
 

Der Varroamilbe den Garaus machen
Um die „Integrierte Varroabehandlung“ geht es wesentlich bei einer Veranstaltung der Initiative "Bienen-leben-in-Bamberg.de". Der Vortrag zur Bienenpflege findet am So, 24. Juni von 16 bis 17 Uhr in der Bienen-InfoWabe, Bienenweg 1 (Erba-Park) statt.

Weiterlesen ...
 

Gedenkfeier zur Erinnerung an Hans Wölfel
Am Dienstag, 3. Juli, 17.00 Uhr am Ehrengrab von Hans Wölfel im städt. Friedhof.

Weiterlesen ...

 

Neue Ausstellungen im Kesselhaus
Der Kunstverein Bamberg e.V. präsentiert im Juli 2018 zwei neue Ausstellungen im Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang am Leinritt).

Weiterlesen ...
 

Klarinettenmusik mit dem Ensemble Kunstpause

Das sechste Konzert der Konzertreihe 2018 der Städtischen Musikschule im Dientzenhofer-Saal findet am m Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr statt.

Weiterlesen ...
 

200 Jahre Altenburgverein
BERICHT: Der Burgherr der Bamberger Altenburg, der Altenburgverein, feiert in diesen Tagen sein 200-jähriges Jubiläum.

Weiterlesen ...
 

AKTUELLER POLIZEIBERICHT
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt am 21. Juni 2018 vom Tag vorher. 

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, Juni 2018

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.