Auf einen guten Tag

                                    

Wenn man über eine Sache nicht wirklich genau Bescheid weiss, sollte man sie auch nicht weiterverbreiten.
unbekannt

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 A 32

Di Subbm kosd sälwä auslöffln.
auslöffln: auslöffeln
Diese Suppe kannst du selbst auslöffeln. (Aus der Sache musst du selbst herauskommen.)
-
Deä hod niggs Gschaids in dä Auslooch.
Auslooch: Auslage, Schaufenster
Dieses Geschäft hat nichts im Schaufenster, was mir gefällt.
-
ausneema: ausnehmen
Weä dud deäs dänn ausneema?
Wer nimmt dir denn bspw. das Geflügel aus?
-
Dän oldn Fragg däfsd amol ausranschiän.
ausranschiän: ausrangieren, ablegen
Dieses alte Sakko darfst du mal ablegen.

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 6-18-577- 240 409 - 880

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anwohner und Bürgerverein waren dagegen: Nicht gegen den Wohnungsbau, sondern gegen die Wucht des Baukörpers. Das umstrittene Projekt am Kunigundendamm wurde dennoch durchgewunken.

Für Bamberg neue Maßstäbe

116 Wohnungen sollen jetzt auf dem Gelände von BMW-Sperber entstehen. Ohne den Verkauf und die vom Käufer gewünschte Bebauung hätte wohl das neue Autohaus am Berliner Ring nicht entstehen können, so mutmaßen die grundsätzlichen Kritiker des Projekts. On der Sitzung des städt. Bausenats am 4.7.18 ging es aber um die Sorgen der Nachbarn und weiterer Anwohner des Riesenprojekts. Die Dimensionen des geplanten Gebäudes erinnern an Prora auf der Insel Rügen > Bild l., ließ sich eine Nachbarin und Sitzungsbesucherin vernehmen. Tatsächlich setzt das Gebäude am Kunigundendamm mit 120 Metern Seitenlänge, acht Vollgeschossen und einem zurückgesetzten Dachgeschoss, für Bamberg neue Maßstäbe.

Zauberformel „Sozialklausel“

Das Projekt „Wohnungsbau“ wurde zwar von allen Fraktionen gutgeheißen, dennoch sah man den einen oder anderen Problempunkt. Immerhin sprach sich kurzzeitig auch SPD-Sprecher Heinz Kuntke für eine zweite Lesung aus. Er fürchtete, dass sich die benachbarten Bewohner nicht ernst genommen fühlten, wenn sie zu einer Bürgerinformation am 24. Juli eingeladen werden, nachdem die Entscheidung bereits getroffen worden sei. In einer Bürgerversammlung im Herbst vergangenen Jahres hatte sich bereits eine große Mehrheit gegen die Dimensionen des Projekts ausgesprochen. Kuntke hielt es für geraten, den beabsichtigten Beschluss zunächst zu verschieben.

Kuntke wurde allerdings von nahezu allen anderen Fraktionssprechern widersprochen. Unterstützung erhielt er grundsätzlich nur von den Vertretern der Bamberger Allianz (BA): »Wir werden diesem Riegel nicht zustimmen«, sagte Michael Bosch. Er empfahl, die enorme Masse des Bauwerks durch zwei kleinere Baukörper abzuspecken »und die Leute von der Wunderburg mit ins Boot zu holen«.Die Vertreter der BA-Fraktion stimmten schließlich auch gegen den Beschlussvorschlag. 

Die von OB Starke ausgegebene Devise, in Bamberg für bezahlbaren, attraktiven Wohnraum zu sorgen, wurde im Diskussionsverlauf relativiert. Insbesondere die Zauberformel „Sozialklausel“ wurde infrage gestellt, weil die Investoren dieses Verpflichtung nicht am Ort, sondern durch Übertragung auf einen anderen Bauherren erfüllen könnten.
Was die Wohnungen am Kunigundendamm am Ende tatsächlich kosten werden, blieb naturgemäß offen. Schon der Herstellungspreis der Wohnungen soll bei 3500 €/qm liegen. Zumindest ein Teil der Wohnungen werde deshalb über 4000 €/qm kosten.
7.6.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

+3 #1 Simon F.K. 2018-07-10 09:17
Wenn man die Wunderburger/Nachbarn mit ins Boot hätte holen wollen, dann hätte man auch bauen können. Nicht aber in dieser geschlossenen Breite und einheitlichen Höhe.
Natürlich wäre damit der Profit etwas niedriger ausgefallen.

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Terminfolgen, die mind. 1 Monat umfassen.

 

Gartenabfallsammlung noch nicht beendet

Bereitgestellte Grünabfälle in den Bezirken 11 und 12 werden noch abgeholt.

Weiterlesen ...
 

DIE KLEINE HEXE
von Otfried Preußler und John von Düffel.
Weihnachtsmärchen für Kinder ab 5 Jahren. Ab Samstag, 17.11.18, 16.00 Uhr; Große Bühne

Weiterlesen ...
 

Evangelische Erwachsenenbildung in Bamberg
Das Halbjahrespgrogramm Oktober 2018 - Februar 2019

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazzclub

Programm November 2018 

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im November 2018

Weiterlesen ...

 

 

Kostenloser Qualifizierungskurs zur Mini-Kita

Jetzt anmelden! In Bamberg gibt es aktuell 35 „Zweit-Mamis“ – Frauen, die als Tagesmütter aktiv sind. Auch zwei Männer engagieren sich als „Zweit-Papas“. Insgesamt betreuen sie über 80 Kinder. In Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst katholischer Frauen bietet das Stadtjugendamt für Interessierte einen neuen, kostenlosen Qualifizierungskurs zur Tagespflegeperson an – die Anmeldung läuft bereits.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, Oktober 2018

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.