Auf einen guten Tag

                                    

Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.
Mark Twain

 

Nachträgliche Kommentare:

DerBamberger zu Ein voller Erfolg! (2)
 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 6-18-577- 258 409 - 513

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Er kam, sah und machte! Der „Schandfleck Untere Mühlen“ in Bamberg ist dabei zu verschwinden. Richtfest für das von einem Privatunternehmer vorangetriebene Wasserkraftwerk.

Ein unter Wasser arbeitendes Kraftwerk

Die Stadtwerke Bamberg (StWB) als urspüngliche Besitzerin der Wasserrechte haben sich nicht getraut. Auch nach jahrelanger Diskussion kam ein städtisches Projekt an dieser Stelle nicht zustande. Anders als vor wenigen Jahren der Münchner Unternehmer Johannes Kraus ans Werk ging. Am Freitag gestern wurde das Wasserkraftwerk "Sterzermühle" offiziell eingeweiht. Es soll in Zukunft Strom für das neue Welterbe-Besucherzentrum in Bamberg und für bis 350 Haushalte liefern.
In seiner Ansprache resümierte Bauherr Kraus noch einmal über den »teils holprigen Weg«, den er mit den zuständigen Ämtern gegangen war. Er dankte hierbei insbesondere Architekt Heinz Rosenberg und allen weiteren Beteiligten. Es sei gelungen das Projekt in einer relativ kurzen Zeitspanne - Baubeginn war im Herbst 2016 - zu realisieren. Nach Fertigstellung des unter Wasser arbeitenden Kraftwerks soll das darüber stehende Gebäude für das künftige Welterbebesucherzentrum und den geplanten Gastronomiebetrieb in rd. sechs Monaten an die Nutzer übergeben werden können.

Jahrhundertelange Nutzung der Wasserkraft wieder aufgenommen

Die Anlage an den Unteren Mühlen ist als Flusskraftwerk konzipiert. Das gestaute Wasser der Regnitz hat eine Fallhöhe von 1,20 Meter. Im Wasserkraftwerk wird das Wasser auf eine 15 Tonnen schwere Turbine geleitet. Durch das fließende Wasser wird diese Turbine in Bewegung gesetzt und treibt Generatoren an. Pro Stunde kann die Anlage maximal 143 Kilowatt erzeugen. Weil das Kraftwerk an das Stromnetz angeschlossen ist, können auch bis zu 350 Privathaushalte mit Strom versorgt werden. Mit der Stromerzeugung wird die jahrhundertelange Nutzung der Wasserkraft durch die ehem. Sterzermühle wieder aufgenommen.
Mit dem Wasserkraftwerk ist die erste Etappe des Bauvorhabens in der Regnitz geschafft. Das Besucherzentrum für das Unesco-Welterbe soll dann im April nächsten Jahres eröffnen. Die Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg, Patricia Alberth, gab sich in ihrer kurzen Rede überzeugt, dass das neue Bauwerk die Stadt bereichern wird.
21.7.18 Bilder: WeBZet; Architek-Büro Rosenberg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

+2 #7 Bamberger 2018-07-24 09:49
zu #6: Um zu wissen, ob das Kraftwerk eine sinnvolle und gute Investition ist, müsste man zunächst mal zwei Dinge wissen:
Was kostet das Ding?
Wie hoch sind die Wartungskosten?

Dann kann man sagen: Ja das ist grüner und günstiger Strom der noch dazu kalkulierbar ist weil relativ konstant (im Gegensatz zu Solar und Wind).

Bevor man das nicht kennt, kann niemand sagen: Hätten doch die Stadtwerke mal oder zum Glück wird das nicht mit unseren Steuergeldern/Stromgebühren bezahlt.
+2 #6 Clavius1970 2018-07-24 09:27
zu #5 Schön dass es noch Leute wie Sie gibt, die rechnen können, den Physikunterricht nicht geschwänzt haben und sich nicht für dumm verkaufen lassen. Ich sehe Ihre Rechnung nachts nicht ganz so negativ. Es laufen ja viele Industriebetriebe rund um die Uhr. Eine Berechnung zu Photovoltaikanlagen erübrigt sich. Wenn die Vorsitzende einer Ökopartei bei den Koalitionsverhandlungen den Begriff "Dunkelphase" nicht kannte, dann Gut Nacht.
+4 #5 Bamberger 2018-07-23 15:15
Die Rechnung ist nicht schief, sie steht auf dem Kopf.

"Durch das fließende Wasser wird diese Turbine in Bewegung gesetzt und treibt Generatoren an. Pro Stunde kann die Anlage maximal 143 Kilowatt erzeugen. Weil das Kraftwerk an das Stromnetz angeschlossen ist, können auch bis zu 350 Privathaushalte mit Strom versorgt werden."

Also 143 Kilowatt maximale Leistung hat die Turbine. Das heißt sie erzeugt pro Jahr 1.252.680 kwh, so sie denn durchgehend läuft. Der deutsche Durchschnittshaushalt hat in Deutschland einen Verbrauch von 3200 kw/h pro Jahr. Also kommt man wenn man so rechnet auf rund 390 Haushalte, die man damit versorgen könnte.

Nur: Der Durchschnittshaushalt verbraucht seinen Strom an wenigen Stunden über den Tag verteilt, während die Turbine dauernd läuft (vermute ich). Der Strom, den die Turbine Nachts um 3 Uhr produziert, wird sicherlich eher 3000 Haushalte mit Strom versorgen können. Um 19 Uhr schafft man damit vielleicht gerade mal 50-100.

Fazit: Solche Statistiken taugen nur, um Leute für dumm zu verkaufen. Die Welt ist leider nicht so einfach, wie man uns oft suggerieren will.
+6 #4 supi 2018-07-22 17:39
ja was soll man nun dazu wieder sagen ? manche haben halt das unnachahmliche talent immer auf die die falschen pferde zu setzen, als da wären grosshallen, flugplätze und und und
+13 #3 Heiner 2018-07-22 14:34
Vor Jahren kam aus dem Stadtrat der Vorschlag dort ein Wasserkraftwerk zu errichten. Das wurde von den Stadtwerken " schlecht geredet " . Nun kommt einer und zieht das durch und es geht doch?!
+14 #2 ThoMü 2018-07-22 13:39
Richtig daran erinnert, die Stadtwerke hätten dort auch ein Flusskraftwrrk bauen können. Da hätte sich eine Investition mal rentiert.
+8 #1 Clavius1970 2018-07-21 17:41
Erstmal Glückwunsch und Dank an alle Beteiligten bei der Beseitigung dieses Schandflecks. Nur der Verfasser des Artikels scheint eher der Energiewendefraktion anzugehören. Haushalte verbrauchen elektrische Arbeit in Kilowattstunden. Kilowatt ist die Einheit für die elektrische Leistung. Und das Schwafeln von der Versorgung von 350 Haushalten, errinnert mich an dümmlich grinsende Provinzpolitiker, die sich mit den Ökoschnorrern vor Windkraft- und Photovoltaikanlagen werbewirksam fotografieren ließen. Schaut man in die Vita von manchem grünen Politiker, kann man verstehen warum die bei Begriffen wie "Leistung" und "Arbeit" durcheinander kommen.
Nochmal vielen Dank an die Macher des Projekts.
PS: Und jetzt auf mich mit Gebrüll :-)

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Die Meldungen einzelner Tagestermine werden wegen zu großem Arbeitsaufwand eingestellt. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 1 Monat umfassen weitergegeben. 

 

MHKW-Öffnungszeiten
In der Zeit des Jahreswechsels ändern sich wie folgt die Öffnungszeiten:

Weiterlesen ...

 

Feiertagsregelung der Müllabfuhr

Regelung der Müllabfuhr der Stadt Bamberg für Weihnachten und Neujahr

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazzclub

Programm Dezember 2018 

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im Dezember 2018

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.