Auf einen guten Tag

                                    

Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
unbekannt

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

A 35

awall: einstweilen
Fangd awall oo, iech kumm glai!
Fangt einstweilen an, ich komme gleich!

-

Awäsion: Aversion, Ablehnung
Iech waass, du hosd a Awäsion geechä mä.
Iech weiß, dass du mich nicht magst.

-

äworm: erworben
Hosd däs Grundschdügg äworm?
Hast du das Grundstück erworben?

-

äwüschd: erwischt, ertappt
Dän hon si bain Schdraang äwüschd.
Den hat man beim Stehlen erwischt.

Weiterlesen ...

Großartige Chance. Die vollen Kassen des Staates lassen es möglich erscheinen, dass der historische Volkspark in Bamberg-Ost umfassend saniert werden kann. Der Feriensenat gibt grünes Licht.

Ein Naherholungsgebiet aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg

Der Volkspark in Bamberg-Ost (Stadion) wird im Jahr 2026 einhundert Jahre alt. Er stellt eines der schönsten und noch weitgehend erhaltenen Naherholungsgebiete nach dem Ersten Weltkrieg dar. Die Stadt ist bemüht, bis zur 100-Jahr-Feier den Volkspark in einen guten Zustand versetzen. Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ will man die nötigen finanziellen Mittel erhalten. Der Feriensenat des Stadtrats hat die Verwaltung beauftragt, die Generalsanierung des historischen Volksparks für das Bundesprogramm anzumelden. Bei einer erfolgreichen Bewerbung könnten bei Projektkosten von voraussichtlich 4,33 Mio € im Idealfall Fördermittel von rd. 3,9 Mio € fließen. Bei 90 Prozent Förderquote läge der Eigenanteil der Stadt Bamberg bei rund 430.000 €.

Was soll gemacht werden?

Vom federführenden Garten- und Friedhofsamt der Stadt sieht unter anderem folgende Projektschritte als zielführend (> Planzeichnung r.): die Generalsanierung des Volksparkstadions (ab 2019), die Umwandlung des „Roten Platzes“ in ein Kunstrasenspielfeld, die Wiederherstellung des Rasenplatzes neben dem MTV nach dem historischen Lagekonzept (ab 2020), die Sanierung des ehem. Platzes des SC 08 Bamberg (ab 2020), die Sanierung des Platzes der 12er/ehemalige Radrennbahn (ab 2020), die Sanierung der historischen Hauptachsen und Wegebeziehungen und Definition der Zugänge der Volksparkanlage (ab 2021).
Der Feriensenat hat einstimmig beschlossen, zunächst die notwendigen Schritte für den Erhalt der Bundesförderung in die Wege zu leiten.
25.8.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

+4 # supi 2018-08-26 18:47
na ja klingt ja alles recht gut, bin nur mal gespannt wie das alles dann in ein gesamtkonzept passt, also werden im stadion auch die nord- und südkurve gerichtet, damit wieder das volle fassungsvermögen erreicht und die sperrungen aufgehoben werden. gehört hier auch der ankauf der fc-plätze her oder ist das aussenn vor, wie gesagt mal gespoannt wie das gedacht ist und ob überhaupt bis ende august die unterlagen beigebracht werden, nicht dass der august ab jetzt das ganze jahr saison hat
Antworten | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Volksbegehren „Rettet die Bienen“ 

Die Eintragungsfrist beginnt am 31. Januar.  DieStadt bietet erweiterte Öffnungszeiten an den Wochenenden an.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab Januar 2019

Weiterlesen ...

 

Feiertagsregelung der Müllabfuhr

Regelung der Müllabfuhr der Stadt Bamberg für Weihnachten und Neujahr

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazzclub

Programm im Januar 2019

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im Januar 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 7/11-18-668- 209

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.