Auf einen guten Tag

                                    

Leben ist das, was passiert, während Du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.
John Lennon

 

Nachträgliche Kommentare:

Werner zu Anwohner können mit günstigerer Regelung rechnen (5)
Josh zu Kein Platz mehr für Autos (12)

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 3

Babb:
Klebstoff.
Doo braugsd an gschaidn Babb, donn hälds. Da benötigt man einen guten Kleber, dann hält es.
babbäd: pappig. klebrig, ungepflegt.
Di sichd scho so babbäd aus. Die Person sieht schon so ungepflegt aus.

Bagg niggs oo mid daina babbädn Händ! Fass bitte nichts mit deinen klebrigen Händen an!

-

Babbädäggl: Pappdeckel, Pappe. Führerschein.
Hod dä sain Babbädäggl scho widdä? Hat er seinen Führerschein schon wieder?

-

Babbäla: Etikett.
Mach nä liebä a Babbäla drauf, däs ko niggs schoodn! Mach lieber ein Etikett darauf, das kann nicht schaden!
bä|armd: Arm in Arm.
Bäarmd sän si nai di Kärng gäloffm. Arm in Arm sind sie in die Kirche gegangen.

Weiterlesen ...

Wenn es um Ideen für den sicheren Radverkehr geht, dann zoffen sich Stadt und Radaktivisten immer mehr. Jeder macht das Seine. Auch wenn es „nur“ um ein neues Verkehrsschild geht.

Stadt hält Heckbeklebungen auf Bussen für sinnvoller

Vergangene Woche zeigte sich die Initiative Radinitiative erneut mir einer „Guerillaaktion“: Am Mittwoch (20.2.) prangte kurzfristig ein neues Verkehrsschild an der Kreuzung Schönleinsplatz. > Bild r. Es soll dem Schutz der Fahrradfahrer dienen, indem es auf den Mindestüberholabstand hinweist und wurde von Rad-Aktivsten montiert. Die Stadt begrüßt die Idee grundsätzlich, hält Heckbeklebungen auf Bussen aber für sinnvoller. Muss man sich deswegen streiten?

„Stadt beweist wenig Verantwortung“

Es geht vielleicht weniger um die Sache, als um eine Äußerung der Rathaus-Sprecherin Ulrike Siebenhaar. Diese soll in den Nordbayerischen Nachrichten mit der Aussage zitiert sein, man erachte „das Anbringen von Hinweisen auf Bussen als sinnvoller“ … und dieser Meinung soll man ursprünglich auch bei der Initiative gewesen sein. Gegen diese Darstellung fährt die Radinitiative schweres Geschütz auf: In einer Pressemitteilung heißt es: Das “entspricht nicht der Wahrheit“ – man habe bereits im Jahr 2017 konkret das entsprechende Schild als favorisierte Idee genannt.
Es schaukelt sich weiter hoch und endet mit der Feststellung: „Die Stadt versucht nun anscheinend durch Fehlinformationen wie oben die Verantwortung auf eine ehrenamtliche Initiative abzuwälzen, die mit der Aktion vom Mittwoch jedoch alleine bereits mehr Verantwortung bewiesen hat, als die Stadt Bamberg in den vergangenen beiden Jahren.“
Das Angebot der temporären Schild-Anbringung sei “jäh mit Verweis auf fadenscheinige Gründe“ abgelehnt worden.
Die WeBZet beendet an dieser Stelle die Berichterstattung.
22.1.19 Bilder: WeBZet; Radinitiative Bbg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.  

Kommentare   
+2 # Bergradfahrer 2019-02-26 08:08
Seitenabstand ist verdammt wichtig. Leider kontrolliert das kein Schwein.
Zusätzlich zum Aufkleber draußen auf den Stadtbussen, bitte noch einen Maßstab innen auf die Windschutzscheibe lasern, weil gerade diese Busse besonders wenig Abstand einhalten, sowohl zur Seite auch nach vorne.
Lustigerweise sind Beschwerden recht sinnlos, diese Versanden, es weiß seltsamerweise entweder immer keiner, wer konkret den Bus gefahren ist, oder man wird mangels Zeugen abgewiesen.
Antworten | Dem Administrator melden
-4 # supi 2019-02-27 19:02
heckbeklebung find ich gut, die stadtwerke denken mit, der durchschnittliche radfahrer glaubt dran, brummt drauf, problem gelöst
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Sonderausstellung "Bamberger Psalter"
Am Samstag, 23. März 2019, wird mit einem Festakt im Dom die Ausstellung der Staatsbibliothek über „Bamberger Psalter-Handschriften des Mittelalters“ eröffnet. Die Ausstellung dauert vom 25. März bis 15. Juni 2019.

Weiterlesen ...

 

Erste Veranstaltungen im Welterbe-Besucherzentrum

Im Januar fand die Schlüsselübergabe für das Welterbe-Besucherzentrum auf dem Areal der Unteren Mühlen statt. In diesem Jahr sind bereits verschiedene Veranstaltungen vorgesehen.

Weiterlesen ...

 

KUNST, KULTUR, GENUSS im Krackhardt-Haus
Programm bis 6. Juni 2019

Weiterlesen ...

 

Kunstsnacks der Dombergmuseen
Die „Kunstsnacks“ am Domberg sind ein Angebot speziell für Einheimische und in Bamberg Berufstätige. Bei den 30-minütigen Kurzführungen in der Mittagspause stellen die Dombergmuseen reihum jeweils ein interessantes Ausstellungstück vor.

Weiterlesen ...

 

Weg mit Heckenschnitt & Co.

Kostenlose Gartenabfallsammlung vom 11. bis 28. März

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazz-Club

Programm März 2019

Weiterlesen ...

 -  

Villa Concordia 

Programm März 2019

Weiterlesen ...

 

transluzent . Christiane Toewe

Licht verstärkt die ästhetische Atmosphäre von filigranem Porzellan, dies zeigen die Installationen aus Porzellan und modelliertem Licht der Bamberger Künstlerin Christiane Toewe. Sonderausstellung von 24. Februar - 3. November 2019.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab März 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/18-662- 219

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.