KINDEREINRICHTUNG

Dreifach unterstützte Idee

In einer Online-Petition wirbt eine Initiative für ein „Kinderhaus“ auf dem Maisel-Gelände in Bamberg-Ost. Ein Kinderhaus ist mehr als „nur“ eine Kinderkrippe und/oder ein „Kindergarten“.

Auch ein Betreungsangebot für Kinder über 6 Jahren

Das Gelände der ehem. Brauerei Maisel in der Moosstraße liegt schon seit geraumer Zeit brach. Verschiedene Vorschläge für eine Neugestaltung des Areals sind bereits eingebracht worden. So hat sich die CSU/BA-Stadtratsfraktion in einem Antrag an Oberbürgermeister Andreas Starke für die Einrichtung eines Kinderhauses dort ausgesprochen.
Dieser Vorschlag nimmt jetzt insofern Fahrt auf, weil auch eine Initiative von drei Bamberger/innen eine Online-Petition gestartet hat und der Bürgerverein Bamberg-Ost seine Mitglieder dazu aufruft, die Petition zu unterschreiben.
In einer Verlautbarung der Initiative von Gabriele Seidl, Wolfgang Grubert und dem ehem. Bürgermeister Christian Lange, heißt es nun, dass auf dem Maiselgelände nicht „nur“ eine Kinderkrippe und/oder ein „Kindergarten“ entstehen soll, sondern ein “echtes Kinderhaus“, das auch für Kinder über 6 Jahren ein Betreuungsangebot vorhält.

Die Online-Petition ist bis zum 25. Juni geschaltet

Aus Sicht der Initiatoren sprechen zwei Gründe für ein echtes „Kinderhaus“ im Bamberger Südosten. Zum einen der gesetzliche Anspruch auf einen Ganztagesbetreuungsplatz, der ab dem Jahr 2026 für alle Kinder im Grundschulalter bundesweit in Kraft treten soll. Zum anderen sei es aus ihrer Sicht wünschenswert, wenn Eltern zwischen den verschiedenen Angeboten für Grundschulkinder – wie Mittagsbetreuung, Offenen und Gebundenen Ganztag sowie Hort – auswählen könnten.
Die Bamberger/innen werden dazu aufgerufen, ihre Unterstützung für dieses Anliegen zum Ausdruck zu bringen. Dies ist über den Link https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-ein-kinderhaus-auf-dem-maisel-gelaende möglich. Die Online-Petition soll der Pressemitteilung zufolge bis zum 25. Juni geschaltet werden, weil in der Sitzung des Familiensenates des Bamberger Stadtrats am 1. Juli ein Antrag zu dem Thema auf der Tagesordnung steht. Die Online-Unterschriften sollen dann rechtzeitig dem zuständigen Sozialreferenten und dem Oberbürgermeister übergeben werden.
Webzet unter www.freie-webzet.de aufrufen und speichern!
30.5.21 Bilder: webzet (Titelbild ist Symbolfoto). Hinweis: Die webzet-blog ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s. unten) freigeschaltet.

Kommentar schreiben