210408Titelbild-1200

                 Aktuelles zur C-Situation  INZIDENZWERTE!

KIRCHE

Auch Ansprechpartner für Wissensträger/innen

„Opfern beistehen, Täter bestrafen und Missbrauch verhindern.“ Die vom Erzbistum Bamberg  eingerichtete Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung   sexuellen Missbrauchs beginnt ihre Arbeit.

Strukturen identifizieren - und verändern?

Das Erzbistum Bamberg hat gemäß der Vereinbarung zwischen Deutscher Bischofskonferenz und dem Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung eine Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch eingerichtet. In einer Pressemitteilung zitiert die Pressestelle des erzbischöflichen Ordinariats Erzbischof Ludwig Schick: »Wir wollen mit allen unseren Möglichkeiten einen Beitrag leisten, Missbrauchsfälle in Zukunft zu verhindern, und dort, wo sie geschehen sind, die Täter benennen und bestrafen, vor allem aber den Betroffenen beistehen«.

Ziel dieser Kommission ist laut Vereinbarung
die Erfassung von Tatsachen, Ursachen und Folgen von sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche,
die Identifikation von Strukturen, die sexuellen Missbrauch ermöglichen oder erleichtern oder dessen Aufdeckung erschwert haben sowie den administrativen Umgang mit Täter/innen und Betroffenen“.
Die Aufarbeitung soll das geschehene Leid anerkennen, einen Reflexionsprozess anregen, die Betroffenen an den Prozessen beteiligen und ihnen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten Zugang zu den sie betreffenden Informationen und Unterlagen ermöglichen.

Ein Betroffenenbeirat soll gebildet werden

Erzbischof Schick berief sieben Mitglieder, die am Donnerstag zu einer konstituierenden Sitzung zusammen gekommen sind. Sie wählen in der nächsten Sitzung eine/n Vorsitzende/n.
Generalvikar Georg Kestel rief noch einmal dazu auf, dass Betroffene im Erzbistum sich bei der Kommission melden möchten zur Mitarbeit und Bildung eines Betroffenenbeirates.
Unabhängig davon bleibt Rechtsanwältin Eva Hastenteufel-Knörr Missbrauchsbeauftragte des Erzbistums und zusammen mit Marlies Fischer und Ute Staufer vom Sozialdienst katholischer Frauen und dem ehem. Oberstaatsanwalt Joseph Düsel Ansprechpartner für Opfer, Betroffene und Wissensträger/innen.
26.2.21 Bilder: webzet (Bild in der Titelleiste ist Symbolfoto). Hinweis: Die webzet-blog ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s. unten) freigeschaltet.

Kommentare   
+4 # supi 2021-02-26 16:28
Nun es wäre informativ und interessant, wer nun seitens des Erzbischofs als mitglied der unabhängigen kommision berufen worden ist und was die hierfür massgebenden gründe oder auswahlkriterien gewesen sind, dann könnte man sich vlt schon in gewisser weise ein bild des ganzen machen.
Antworten | Dem Administrator melden
+3 # Clavius1970 2021-02-26 21:15
Otto Münkemer wäre doch ein Kandidat.
Was ist eigentlich aus dem geworden?
In der Kirche ist es doch wie in der Politik.
"They ever come back". Egal was sie ausgefressen haben.
Damals machte das Erzbistum Bamberg nicht gerade die beste Figur.
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

B 77

brässiän:   pressieren, eilen.

Wänns ned so brässiän deed, soochäd i ja niggs. Wenn es nicht so eilig wäre, würde ich ja nichts sagen.

-

Brässogg:   Pressack. dicker Mensch. 

Däs is dä a Brässogg, a oogfrässnä! Das ist (dä=) vielleicht ein angefressener Fettsack.

-

braung:   brauchen.

Wos braung mä dänn?  Was brauchen wir denn? (... sagte früher die Ladeninhaberin zur Kundin)

Äs is ja ned, als wä mäs häddn, miä könnädns scho braung! Es ist ja nicht, dass wir es hätten, wir könnten es schon brauchen!

-

Breedichd:   Predigt. Rüge. 

Eä hod mä dä a Breedichd kaldn. Er hat mir vielleicht (dä) ein Predigt gehalten.

-

Breedsn:   Schimpfwort. Breze(n).

Olda Breedsn! Alte Breze!

-

Breedsnfraa:   Brezenfrau. Brezenverkäuferin. 

Di Breedsnfraa känna mä scho nuch. Die Brezenfrau kennen wir schon auch noch.

-

Breema:   Bremse. Stechfliege. 

Wi a wilda Breema is ä durch di Küchn gsausd. Wie ein wilde Stechfliege ist er durch die Küche gesaust!

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

642 4/21-447-1643 1366 Insgesamt 1814843

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.