Tag der deutschen Einheit

Der 3. Oktober ist deutscher Nationalfeiertag. Gefeiert wird, dass an diesem Tag im Jahr 1990 die Bundesrepublik Deutschland und die DDR vereint wurden. Vorher war Deutschland als Folge des verlorenen 2. Weltkrieges mehr als 40 Jahre getrennt: im Westen gab es die Bundesrepublik Deutschland, im Osten die DDR.

Der kurze Ausschnitt

       aus CICERO, Sept. 22, S. 26-33

Die betäubte Partei
von VOLKER RESING, Leiter des Berliner Ressort

... Es gibt in dieser Regierung Trostpflaster für die dunkelgrüne Seele. Eines heißt Selbst-bestimmungsgesetz. Es sieht vor, dass künftig jeder sein Geschlecht im Personenstandsregister ändern kann; ein Besuch beim Standesamt reicht, und das geht alle zwölf Monate. Das bisherige Transsexuellengesetz soll abgelöst werden, weil die dort vorgeschriebenen Gutachten und bürokratischen Hürden von Betroffenen als diskriminierend empfunden wurden. Nachdem im Frühsommer die neue Bundesfamilienministerin Lisa Paus im Haus der Bundespressekonferenz den Vorschlag zusammen mit FDP - Justizminister Marco Buschmann den Medien präsentiert hatte , ging sie umgehend nach draußen an die Spree. Paus eilte geradezu heraus.

Dort demonstrierten gut ein Dutzend zumeist junge Aktivisten für die Gesetzesänderung. Banner wurden geschwenkt, Sprüche skandiert und die Ministerin jubelnd empfangen. Meist müssen sich Politiker Kritik anhören, wenn sie auf Demonstranten zugehen. Paus wurde gefeiert. Und sie nahm den Zuspruch dankend an, stellte sich nicht nur daneben, sondern mischte sich unter die Leute und schlüpfte fürs Foto selbst in die Rolle der Transparentträgerin. Da waren die Grünen - Politikerin und mehr noch die Grüne Partei ganz bei sich. …

1000 Zeichen übrig