Auf einen guten Tag

                                    

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Franz Kafka

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 29

Iech glaab, mei Klana brüüd wos aus.
ausbrüüdn ( = ausbrüten, krank werden, aushecken, ausdenken)
Ich glaube, meine Kleine wird krank.
-
Dän sei Goschn müssäd scho längsd ausgfransd sei, so vill wi deä red.
ausfransn (= ausfransen)
Sein Mundwerk müsste schon längst ausgefranzt sein, so viel wie der redet.
-
Däs is a Ausgäbichdä, dän haud ned so schnäll awos um.
ausäbichd (=(Holzfässer wurden gepicht, abgedichtet)
Das ist ein harter Typ, den wirft nicht so schnell etwas um.

Forts.

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 5-18-572- 140 409 - 771

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

RSS-Abo

Die WeBZet dünnt während der Ferienzeit ihre Berichterstattung aus. Nur bei besonderen Ereignissen wird sie sich melden. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Sommerzeit. 

Die Stadt Bamberg warnt vor leichtsinnigen Aktionen und weist auf entsprechende Verbote hin. Zuwiderhandlungen werden mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 1000 € geahndet.

Im Bereich der Hainbadestelle ist das Schwimmen auf eigene Gefahr erlaubt

In einer Pressemitteilung warnt die Stadt Bamberg erneut alle Bürgerinnen und Bürger vor dem Schwimmen im Kanal und leichtsinnigem Brückensprüngen in die Regnitz. Der Fluss ist kein offizielles Badegewässer, das Baden im linken Regnitz-Arm sowie dem Main-Donau-Kanal ist verboten. In Nähe der Wehre bzw. des Hochwassersperrtors herrscht Lebensgefahr.
Lediglich in einem begrenzten Bereich auf Höhe der Hainbadestelle ist das Schwimmen auf eigene Gefahr erlaubt. Dies ist in der Verordnung über das Baden im Bamberger Stadtgebiet geregelt. Die Gefahrensituation für einen Schwimmer ist vielfältig und nicht ohne weiteres sofort zu erkennen. Eine starke Wasserströmung, das regelmäßige Aufkommen von Treibgut, das Vorhandensein von Schlingpflanzen im Wasser sowie die geringe Sichttiefe in der Regnitz sind Faktoren, die ein vermeintlich unbeschwertes Bad in der Regnitz rasch zu einer echten Gefahr machen können, wie tragische Todesfälle in der Vergangenheit bereits gezeigt haben.
Bei dem anderen Wasserweg, der Großschifffahrtsstraße Main-Donau-Kanal, handelt es sich um eine sogenannte Bundeswasserstraße. Hier sind die Binnenschifffahrtsstraßenordnung und die Verordnung über das Baden in den Bundeswasserstraßen maßgebend. Demnach ist auch hier das Baden im Bereich von Brücken 100 Meter ober- und unterhalb strikt verboten. Führt das Baden gar zu einem Ausweichmanöver eines Schiffes so stellt das einen gefährlichen Eingriff in den Schiffsverkehr dar. Dies ist keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern schon ein Straftatbestand.

Am Heinrich-Bosch-Steg ist es besonders gefährlich

Die Stadt Bamberg weist zudem dringend darauf hin, dass das Springen von sämtlichen Brücken im Stadtgebiet nicht nur außerordentlich leichtsinnig, sondern auch verboten ist. Die Stadt appelliert in diesem Zusammenhang an alle Bürgerinnen und Bürger sich nicht leichtfertig in Gefahr zu begeben. Wer beim Sprung von einer Brücke oder beim unerlaubten Baden in der Regnitz erwischt wird, hat mit einer Anzeige und einer Geldbuße in Höhe von bis zu 1000 Euro zu rechnen. Die Wasserschutzpolizeigruppe Bamberg greift hier konsequent durch.
Am gefährlichsten ist der Heinrich-Bosch-Steg einzustufen, da auch hier ein reger Personen-Schiffsverkehr herrscht. Ein weiterer gefährlicher Punkt ist auch die Flussstelle beim Wasserschloss Concordia, die sich bei vielen Schwimmern als sehr beliebt erwiesen hat. Seit 2012 fährt hier eine Fußgängerfähre. Deshalb verlaufen hier Stahlseile quer durch den Fluss, an denen sich Schwimmer stark verletzen können, zudem ist schon hier der Sog der Turbinen nicht zu unterschätzen.
2.8.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

-4 #3 Anonymous 2018-08-03 19:19
Link zur erwähnten Pressemitteilung: http://stadt.bamberg.de/Schnellnavigation/Startseite/Die-Regnitz-ist-kein-Badegew%C3%A4sser-.php?object=tx,2730.5&ModID=7&FID=2730.3524.1&NavID=2730.2
-4 #2 Marty McFly 2018-08-03 12:12
…. und jährlich grüßt das Murmeltier...
Dasselbe Thema hatten wir 2017 schon hier in der Webzet…
Getan hat sich Nix...die Stadt droht mal wieder mit hohen Bußgeldern… ja und? Wieviel der Schwimmer & Brückenspringer wurden tatsächlich seit 2017 mit diesen hohen Bußgeldern den verwarnt? Wenn da mal tatsächlich permanent kontrolliert und verwarnt werden würde wäre es schon längst erledigt.
So ist es eine Frage der Zeit bis es ernste Opfer gibt.

Wer in der Regnitz schwimmen will soll und kann das im Hainbad machen.
+4 #1 samSon 2018-08-03 11:39
Was die Stadt Bamberg nicht alles verbietet. Leute ihr sollt die städt. Bäder benutzen!

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

„25x25 ins Museum“ im August
Sonderführungen im Feuerwehr-Museum und im Historischen Museum am Sa, 25.August 18.

Weiterlesen ...
 

Wanderung des Kneipp-Vereins

Der Kneipp-Verein Bamberg e.V. lädt für Sonntag, den 5. August zu einer Wanderung in der nödlichen Fränkischen Schweiz ein.

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im August 2018

Weiterlesen ...

 

Neue Ausstellungen im Kesselhaus
Der Kunstverein Bamberg e.V. präsentiert im Juli 2018 zwei neue Ausstellungen im Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang am Leinritt).

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, August 2018

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.