210408Titelbild-1200

Auf einen guten Tag

Richte nie den Wert des Menschen schnell nach einer kurzen Stunde. Oben sind bewegte Wellen, doch die Perle liegt am Grunde.

Otto von Leixner, (1847 - 1907), dt. Novellist, Dichter u. Literaturgeschichtler

Aktuelles zur Corona-Situation ERLEICHTERUNGEN AB DEM 6. MAI   öffnen

KITAS - SCHULE

Kitas und weitere Schulen öffnen am Montag

Weil die Inzidenzwerte im Raum Bamberg tendenziell stabil unter 100 bleiben, können wichtige Einrichtungen ab kommenden Montag wieder öffnen.

Im Lkrs Bamberg entfällt ab Samstag die nächtliche Ausgangssperre

Die Kindertagesstätten und Tagespflegestellen können laut Bayer. Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ab dem 22. Februar 2021 in einen eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Das heißt, Kinder können wieder in festen Gruppen betreut werden. Der Rahmenhygieneplan muss dabei eingehalten werden. Bedingung hierfür ist, dass der 7-Tages-Inzidenz-Wert in den entsprechenden Gebietskörperschaften länger als sieben Tage unter der Marke von 100 lag.
Da die Inzidenzwerte in Stadt und Landkreis Bamberg seit einiger Zeit konstant unter 100 sind, können Kitas, Grund- und Förderschulen sowie weitere Abschlussklassen wie geplant am Montag, 22. Februar öffnen. Für den Landkreis Bamberg entfällt auch die nächtliche Ausgangssperre ab Samstag, 20. Februar, 0 Uhr. Diese Entscheidung traf die Corona-Koordinierungsgruppe am heutigen Freitag (19.2.21), nachdem der 7-Tages-Inzidenz-Wert auch für den Landkreis länger als sieben Tage unter der Marke von 100 liegt.

Es wird mit keinen sprunghaften Verschlechterungen gerechnet

Bei Inzidenzwerten von 71,1 für die Stadt Bamberg und 77,5 für den Landkreis Bamberg am Freitag, 19. Februar, und einem relativ stabilen Infektionsgeschehen rechnet der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg auch über das Wochenende mit keinen sprunghaften Verschlechterungen dieser Werte.
Unberührt vom Inzidenzwert sind die bereits seit 1. Februar geltenden Regelungen für den Präsenz- und Wechselunterricht der Abschlussklassen der Gymnasien und der Berufsschulen mit zeitnahen Abschlüssen. Gleiches gilt für die Fahrschulen, die ab 22. Februar mit entsprechenden Schutzmaßnahmen wieder öffnen dürfen.
19.2.21 Bilder: wwebzet-Symbolbild in der Titelleiste. Hinweis: Die webzet-blog ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s. unten) freigeschaltet.

Kommentar schreiben

 Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 71

Bood:   Bad, Pate.
Is aans in Bood? Ist jemand im Bad?
Eä is fai mai Bood. Er ist (fai) mein Pate.

-

Boodä:   Bader. Dentist, Frisör. 
Gesd dsun Boodä? Gehst du zum Frisör?

-

Böödäla:   kleiner Trockenboden. 
Däs häng mä naufm Böödäla. Das hängen wir (hinauf) in den kleinen Trockenboden.

-

Boodhoosn:   Badehose. 
Vägäss fai dai Boodhoosn ned! Vergiss (fai) deine Badehose nicht!

-

Boodla: Tauf- oder Firmpate. Patenkind, kleines Boot. 
Früä is äs Boodla mid sain Boodla draun bai Buuch gän Boodla gfoän. Früher ist der Pate mit seinem Patenkind draußen bei Bug gern (mit dem) Haindampfer gefahren.

-

Boodn:   Boden, Baden. Speicher. 
Däs is a Foss oona Boodn.  Das ist ein Fass ohne Boden.

Miä grieng an noia Boodn. Wir kriegen einen neuen Boden (gelegt).
Geesd hoid mid dsun Boodn? Gehst du heute mit zum Baden (ins Schwimmbad).
Mai Aismboo is drom Boodn. Meine Eisenbahn ist oben (im) Boden (gelagert).

-

boodnlos:   bodenlos.
So a boodnlosa Frächhaid, wi däs, is mä nuch ned so laichd widäfoän. So eine bodenlose Frechheit, wie das, ist mir noch nicht so leicht wiederfahren.

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

82 3/21-465-3043 1473 Insgesamt 1740387

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.