Auf einen guten Tag

 

Man ist dann frei, wenn man seine Abhängigkeit selbst wählen kann.

Bodo Schäfer

 

 

Nachträgliche Kommentare:


Stadtmensch zu Absturz der Gewerbesteuer (5)
DerBamberger zu Was kommt da auf Bamberg zu? (8)
 
 
 

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 15
bädsich, bädsäd: dicklich, mollig
Oiä Klaana is gands schöö bädsich. Eure Kleine ist ganz schön mollig.

-

Badsila: Geld
Dä Obba dud dä a Badsila nai di Schboäkassa. Der Opa tut dir etwas Geld in die Sparkasse.

-

Bädsla: kleiner Batzen
Gib mä nuch a Bädsla Graud! Gib mir noch ein bischen/etwas Kraut!

-

Badsn: Batzen. dicker Mensch.
An Badsn Dreeg kosd hom! Einen Batzen Dreck kannst haben!
Däs kosd an Badsn Gäld. Das kostet einen Batzen/Haufen Geld.
Is däs a Badsn.Ist der dick.

 Forts.

Weiterlesen ...

 

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

Sich selbst ausgerufen: Der zurzeit 2. Bürgermeister möchte bei der Kommunalwahl 2020 für die CSU als OB-Kandidat antreten. Er rechnet sich gute Chancen aus.

Es könnten sich noch weitere CSU-Bewerber finden

"Ich habe eine gute Chance, OB zu werden", sagt Christian Lange in einem Interview (3.2.19) mit dem FT Bamberg. Lange nutzte die Gelegenheit zur „Mitteilung des Monats“ beim Wintergrillen der CSU am Sonntag auf der Altenburg. Als Kreisvorstzender der CSU hatte er hier das einzige Wort und konnte sich von möglichen anderen Mitbewerbern absetzen. Jetzt ist er gesetzt – hat sich selbst vorgeschlagen. Doch zunächst muss er erst noch die Unterstützung seiner Parteimitglieder gewinnen. Das heißt: Eine offizielle Kreisverbandsversammlung seiner Partei muss seine Kandidatur absegnen. Es ist nicht auszuschließen, dass sich dort noch weitere Bewerber für eine Kandidatur finden. Bisher halten sich zum Beispiel hartnäckig die Gerüchte, die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml könnte es von der Landespolitik zurück in die Kommunalpolitik ziehen.

Das Vorpreschen von Christian Lange bedeutet vor allem: Sollte jetzt doch noch ein/e weitere/r Kandidat/in seine/ihre Bewerbung einbringen, dann würde die Partei so oder so einer schweren Belastung ausgesetzt werden.

Kandidatur nicht von Absichten des Amtsinhabers Andreas Starke abhängig

Gegenüber dem FT hat der Kreisvorsitzende und Zweite Bürgermeister erklärt, »dass er sich diesen Schritt reiflich überlegt habe. Nun sei er aber zu der Überzeugung gekommen, dass es der richtige Zeitpunkt und Ort ist, um seinen Hut für die Wahl des Oberbürgermeisters im März 2020 in den Ring zu werfen. Somit macht er seine Kandidatur nicht davon abhängig, ob der aktuelle Amtsinhaber Andreas Starke (SPD) noch einmal antritt oder nicht.«
Das ausführliche Interview mit Christian Lange kann heute im FT Bamberg nachgelesen werden.
4.2.19 Bilder: WeBZet; Stadt Bbg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten.  Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.

Kommentare   
+14 # Sven K. 2019-02-04 11:24
"Ich habe eine gute Chance, OB zu werden." Wenn er´s nur selber glaubt! Ich nicht!
Antworten | Dem Administrator melden
+13 # Ein Bamberger 2019-02-04 12:16
wenn politiker wieder volksvertreter werden würden, könnte man mit denen auch was anfagen. so wirtschaften die meisten in die eigene tasche, haben wirre ideen, von einigen themen keine ahnung und sind vom bürger soweit entfernt wie die erden von der sonne....
Antworten | Dem Administrator melden
-1 # WebZet 2019-02-05 12:13
Diesen Kommentar hält die WebZet für übertrieben und grenzwertig.
Antworten | Dem Administrator melden
0 # rüpel ralle 2019-02-05 16:46
????
Antworten | Dem Administrator melden
+7 # Baba Yaga 2019-02-04 16:26
Mh. Es wäre nicht schlecht, wenn nicht nur irgendwelche üblichen Verdächtigen antreten würden.
Antworten | Dem Administrator melden
+18 # CFRA2 2019-02-04 18:59
Egal, was man von der jetzigen Bamberger CSU halten mag, Lange ist immerhin noch 1000-mal besser als Starkes Busenfreund Stieringer (Der mit den Lärmevents!), denn der will leider auch OB werde und Starke beerben!
Antworten | Dem Administrator melden
+8 # supi 2019-02-04 19:04
na ja ich würde mal so sagen, wenn er als kreisvorsitzender nicht seinen hut in den ring werfen würde, wäre er wohl völlig fehl am platz und dass er es so frühzeitig gemacht hat, zeigt dass er willens ist, seine evt mitkonkurrenten gucken halt nun mal etwas blöde aus der wäsche, aber nur der frühe vogel frisst den wurm, wobei natürlich nichts über LANGES qualifikation gesagt ist, nur dass er das gespür hat, zu wissen, wann er zuschlagen muss
Antworten | Dem Administrator melden
+6 # cityman 2019-02-04 23:07
So wie das hier ausschaut, wird jeder niedergemacht, der sich zur Wahl aufstellt. Geiles Demokratieverständnis.
Antworten | Dem Administrator melden
+4 # Heiner 2019-02-05 16:35
Die Idee kam ihm sicher im Spezi im Kreise seiner CSU Kameraden. Hätte er besser Spezi als Spezi getrunken.
Gegen den Oberandi kommt er sicher nicht an, ist jener doch viel gewiefter und gelassener. Für die CSU ist es eh nicht so gut wenn er solche Alleingänge unternimmt. Da hätte es gut gepasst das die Brüder und Schwestern geschlossen hinter dieser Entscheidung stehen. Zu früh ist es allemal hierfür. Wobei sich jetzt die CSU in Bamberg erst richtig beweisen muss wie es weitergehen soll. Auf geht es die Suppe aus zu löffeln!
Antworten | Dem Administrator melden
+11 # Werner 2019-02-05 18:41
Ich persönlich mag den Lange auch nicht, aber noch weniger die Aussicht auf den Stieringer, Gott bewahre.

Also heissts mal wieder: das kleinere Übel zählt.

Die Huml halt ich gar nicht für so schlecht.
Antworten | Dem Administrator melden
-10 # Baba Yaga 2019-02-05 21:42
Warum nicht den Klausi? Mit seinen Events hat er doch Hinz und Kunz auf seiner Seite. Das reicht doch.
Antworten | Dem Administrator melden
+2 # GodFather 2019-02-05 21:18
Ich habe hier noch keinen Namen gelesen dem ich meine Stimme geben würde. Wo bleibt denn der Bergradfahrer? Ich hoffe mal, er bereitet seine Kampagne vor.
@cityman: Zu Demokratie gehört die Diskussion und die Debatte, so lange das nicht unter die Gürtellinie geht ist das doch gut, wenn diskutiert wird.
Antworten | Dem Administrator melden
+7 # Bergradfahrer 2019-02-06 09:46
Ja mei, ich war auch etwas überrascht. Vielleicht ist es aber gar nicht so verkehrt, den "Lokalmatadoren", die sich als high rollers gerieren, ein paar Schritte Vorsprung zu gewähren, weil die es in der Vergangenheit immer mit traumwandlerischer Sicherheit vergeigt haben. Es spart ungemein Energie und Mittel, wenn der Gegner sich selbst versenkt. :-)
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Anleinpflicht für Hunde beachten
Vögel und Biber ziehen aktuell Junge auf.

Weiterlesen ...

 

Der neue Däumling ist da

Elfte Ausgabe des Familienpasses Däumling erscheint in Stadt und Landkreis Bamberg.

Weiterlesen ...

 

„Amplitude der Differenz“
Eine Kunstausstellung zum 2. Deutsch – Chinesischen Kunstaustausch Franken - Kunming. In der Stadtgalerie Villa Dessauer, Hainstraße 4a vom 13. Juli – 8. August 2019. Unter der Schirmherrschaft von : Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Weiterlesen ...

 

Klingende Geschichte ...
70 Jahre Musikschule Bamberg. Die Geschichte der früheren "Singschule" ist in einer Ausstellung vom 1. Juli bis 11. Oktober zu sehen.

Weiterlesen ...

 

Keine Langeweile in den Sommerferien

Angebote des Ferienprogramms können jetzt auch online gebucht werden. Neues Personal.

Weiterlesen ...

 

Spielplan 2019/20 des ETA-Hoffmann-Theaters
Unter dem Motto "FORTSCHRITT" bietet das ETA-Hoffmann-Theater Bamberg auch in der Saison 2019/20 viele anregende und interessante Theaterabende.

Weiterlesen ...

 

transluzent . Christiane Toewe

Licht verstärkt die ästhetische Atmosphäre von filigranem Porzellan.  Sonderausstellung bis zum 3.11.2019.

Weiterlesen ...

 

Trödelmarkt für Kinder
Ab April können Flohmarktfans zwischen 7 und 17 Jahren ihre alten "Schätze" wieder zum Verkauf anbieten.

Weiterlesen ...

 

Jazz-Club im Sommer

Programm bis September 2019

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab Juni 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 5/19-681- 245

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.