Auf einen guten Tag

                                    

Am Baum des Schweigens hängt eine Frucht: der Friede.

Arabische Spruchweisheit

 

Nachträgliche Kommentare:

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B2

baahard: beinhart.
Äs Flaisch woä baahard, däs hosd ned ässn könna. Das Fleisch war beinhart, man konnte es nicht essen.

-
Baala: kleines Bein, kleiner Knochen.
Baala oodsausn. Knöchelchen abzausen.
Hod di dööra Baala! Hat die dürre Beine!

-
Baam, Baamä: Baum, Bäume.
Deä geed immä glai än Baam nauf. Der geht immer gleich auf die Palme. 

Weiterlesen ...

Das ehem. Kreiswehrersatzamt am ZOB wird zu einem „Bürgerrathaus“ umgewidmet. Dazu gehört auch die Neugestaltung des Eingangsbereiches. Dort soll mehr Platz für Fußgänger entstehen.

Zwei großkronige Laubbäume sollen Schatten spenden

Im Rahmen des Umbaus und der Sanierung des ehem. Kreiswehrersatzamtes zum Bürgerrathaus wird der bestehende Zugang des Gebäudes überarbeitet. Generell soll der Platz vor dem Eingang mehr Raum für Fußgänger bieten. So beschloss es der Bausenat des Stadtrates am vergangenen Mittwoch – einstimmig.
Laut Sitzungsbericht des Baureferats wird das vorhandene Vordach des Gebäudes saniert und die Treppenanlage erneuert. Sie erhält Trittstufen aus Naturstein. Weiterhin wird ein ebenerdiger, barrierefreier Zugang mit Überdachung hinzugefügt. Diesem werden in unmittelbarer Nähe zwei Behindertenstellplätze zugeordnet. Eine Zufahrtsrampe erschließt wie bisher den tiefergelegenen Parkhof. Die Zufahrtsregelung erfolgt durch eine Schrankenanlage und einer abschließbaren Toranlage.
In der Mitte des Platzes werden zwei ovale Sitzinseln aus Betonfertigteilen mit Sitzauflagen aus Holz angeordnet. Diese werden jeweils mit großkronigen, schattenspendenden Laubbäumen bepflanzt. > Fotomontage l.

Stadt finanziert den Umbau des Gebäudes aus Mitteln des Konversionstopfes

Auf der Längsseite des Gebäudes in der Franz-Ludwig-Straße und an der südlichen Promenade sollen barrierefreie Bushaltestellen entstehen. Der Halt für eine Regionalbuslinie in der Promenadestraße entfällt und soll in die Willy-Lessing-Straße verlegt werden. Der Gehsteig wird dazu auf einer Gesamtlänge von 60 Metern angehoben.
Um auch eine Barrierefreiheit gegenüber den blinden und sehbehinderten Menschen herzustellen, wird im Gehweg ein Blindenleitsystem verlegt. Das Blindenleitsystem wird auch im Bereich des Vorplatzes zur barrierefreien Erreichbarkeit des Bürgerrathauses erweitert.
Laut Sitzungsbericht stellt der Freistaat Bayern Fördermittel für den barrierefreien Umbau von Bushaltestellen zur Verfügung. Die Stadt finanziert den gesamten Umbau des Gebäudes (rd. 8 Mio €) aus Mitteln des Konversionstopfes (=Umwandlung der ehem. Militäranlagen in Bamberg). Die Kosten für den Umbau des Eingangs- und der Stadtbusanlagen betragen insgesamt 339.000 €/brutto.
Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr bzw. Juni 2019 abgeschlossen sein.
11.2.19 Bilder: WeBZet; Fotomontage Stadt Bbg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Woche der Brüderlichkeit 2019
Die Woche der Brüderlichkeit 2019 wird in der Zeit vom 8. bis 10. März in Nürnberg eröffnet. Sie dauert deutschlandweit fast über das ganze Jahr an.

Weiterlesen ...

 

Vielfalt in Einheit
Ausstellung im Diözesanmuseum zu Zisterziensischen Klosterlandschaften in Mitteleuropa - vom 12. Februar bis zum 24. März 2019

Weiterlesen ...

 

Jetzt Vollsperrung der Maternstraße
Wegen Kanal- und Leitungsbau wird eine Durchfahrtsperre im Bereich der Maternstraße ab 11. Februar bis etwa Mitte Juli 2019 erforderlich.

Weiterlesen ...

 

transluzent . Christiane Toewe

Licht verstärkt die ästhetische Atmosphäre von filigranem Porzellan, dies zeigen die Installationen aus Porzellan und modelliertem Licht der Bamberger Künstlerin Christiane Toewe. Sonderausstellung von 24. Februar - 3. November 2019.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab Februar 2019

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazzclub

Programm Februar 2019

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm Februar 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 7/11-18-668- 233

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.