Auf einen guten Tag

 

Man klagt so sehr bei jedem Schmerz und freut sich so selten, wenn man keinen fühlt.
Georg Christoph Lichtenberg, dt. Schriftsteller

 

„Als größte Fraktion kommt uns Grünen sowohl Gestaltungsauftrag als auch Führungsrolle zu“, verlautet die Partei. Man beanspruche das Amt des Zweiten Bürgermeisters.

Wahlergebnis hat fest gefügte Blöcke im Stadtrat aufgelöst

Die Fraktion von „Grünes Bamberg“ geht mit neuem Selbstbewusstsein und dem Anspruch auf Teilhabe an der Macht in die neue Amtsperiode. Als größte Fraktion im Stadtrat wolle man die Zukunft Bambergs wesentlich mitgestalten. Um grüne Inhalte umzusetzen, so heißt es in einer Pressemitteilung, strebe man in der Verwaltung eine verantwortliche Position wie das zweite Bürgermeisteramt mit einer Referatsleitung an.
“Wir sind bereit, politische Verantwortung für unser aller Zukunft zu übernehmen, sowohl inhaltlich als auch personell. Dabei kommt uns als größter Fraktion innerhalb des Stadtrats die Führungsrolle zu”, betonen die Grünen in ihrer Mitteilung.
Das Votum der Wähler/innen habe fest gefügte Blöcke im Bamberger Stadtrat aufgelöst und macht deutlich, dass der Politikstil der letzten Jahrzehnte ausgedient hat. „Eine aktive Stadtgesellschaft, wie wir sie wollen, braucht mehr Transparenz im Rathaus sowie vielfältige Beteiligungsformen. Wir wollen Austausch und Debatte mit den Bürger/innen, wir wollen eine glaubwürdige Politik vertreten und das verloren gegangene Vertrauen vieler Menschen in die Politik zurückgewinnen.“

Mehrheiten für neuen Politikstil suchen

Ziel sei es, das verloren gegangene Vertrauen vieler Menschen in die Politik zurückgewinnen und den ökologisch-sozialen Umbau auf lokaler Ebene zu schaffen. Dabei seien längerfristige Bündnisse oder Kooperationen ebenso möglich wie wechselnde Mehrheiten
Die Grünen verweisen darauf, dass sie in einem Eckpunktepapier erarbeitet haben, welche Projekte sie in den kommenden sechs Jahren umsetzen wollen, um diese Herausforderungen anzugehen und den ökologisch-sozialen Umbau auf lokaler Ebene zu schaffen.
Diese Inhalte stünden an erster Stelle der Grünen-Agenda. Für sie suche man jetzt Mehrheiten und Mitstreiter/innen im Bamberger Stadtrat. Diese könnten durch längerfristige Bündnisse oder Kooperationen gefunden und gesichert werden, sie sind aber auch durch wechselnde Mehrheiten möglich. Durch zahlreiche Gespräche mit allen demokratischen Parteien und Gruppierungen habe man den Prozess dazu in Gang gebracht.
Der Ausgang dieses Prozesses wird nun von den Prioritäten und der Haltung aller Kräfte im Bamberger Stadtrat abhängen. „Grünes Bamberg“ sei zuversichtlich, dass sich alle gemeinsamen Verantwortung bewusst sind, dass man eine sachliche demokratische Kultur im Stadtrat pflegen und sich gegenseitig respektvoll begegnen könne.
16.4.20 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s.rechte Spalte unten) freigeschaltet.

Kommentare   
0 # supi 2020-04-16 20:02
klare ansage, nur nun wird sich die 32-köpfige gegnerschaft formieren, denn alles nur zum wohle der stadt
Antworten | Dem Administrator melden
-8 # Eisenbahner 2020-04-16 20:58
Auf einen ökologisch-sozialen Umbau, wie sich die Verbotspartei das sicherlich vorstellt, kann ich gut verzichten! In spätestens 10 Jahren, also nach meiner Pensionierung, werde ich dann diese Alptraumstadt verlassen!
Antworten | Dem Administrator melden
-4 # Bergradfahrer 2020-04-17 08:37
Sie möchten also eine unökologisch-unsoziale Orientierung? Die hat der OB ja schon etabliert.

Zum anderen Punkt: Wir werden Sie sehr vermissen, ich hoffe Sie halten es in dieser furchtbaren Stadt noch so lange aus. Bleiben Sie halt so lange drinnen. ;-)
Antworten | Dem Administrator melden
+3 # Eisenbahner 2020-04-17 17:59
Werde ich wohl müssen, schon alleine um nicht solchen Phantasten wie Ihnen das Feld zu überlassen!
Antworten | Dem Administrator melden
-14 # Bergradfahrer 2020-04-18 09:19
So, so, man darf hier Leute titulieren. Ok. ;-)

Aber über den "Phantasten" mussten wir schon a weng lachen. Allerdings zu mehr sind petit-bourgeoise, miesepetrige Kleingeister mangels aktivem Wortschatz und auf Grund mittelmäßiger Intelligenz stark beschränkter Phantasie in der Regel nicht fähig. :-)
Antworten | Dem Administrator melden
0 # DerBamberger 2020-04-18 19:25
Gott sei es dann gedankt.
Antworten | Dem Administrator melden
+17 # Werner 2020-04-17 16:24
Dieser Artikel ist für mich irgendwie für die Katz. Die angesprochenen Eckpunkte, Maßnahmen und Projekte hab ich konkret einfach nicht gefunden, auch nicht auf der Site der Grünen, denn dieser Text scheint mir mehr oder weniger von dort übernommen und hat genauso wenig Inhalt.

Jetzt doch einfach mal Ross&Reiter benennen, dann erlaube ich mir gerne mein persönliches Urteil. Danke
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 36
Bauän|fümbfä: Bauernfünfer. Schlitzohr.
Deä Bauänfümbfä hod mi aamol übäs Ooä kaud, a dswaidsmol bassiäd mä däs nimmä. Der Bauernfünfer hat mich einmal übers Uhr gehauen, ein zweites Mal passiert mir das nicht mehr.

-

Bauänramml: Bauernrammel.
Du Bauänramml, du raigschnaidä! Du hergelaufener Bauernrammel/-lümmel.

-

Bauärai: Bauerei. Hausbau oder Landwirtschaft.
Edsd langd mäs mid dä Bauärai. Jetzt reicht mir´s mit der Landwirtschaft/Feldarbeit/Hausbauerei.
Mid dä Bauärai is nimmä waid heä. Mit der Landwirtschaft ist es nicht mehr weit her/kein Staat mehr zu machen.

-

Bauch, Böchd, Boich: Bauch, Bäuche.
Mai Bauch hod aa mai Gäld gäkosd. Mein Bauch hat auch mal Geld gekostet.
A Böchd grössä wi dä annä. Ein Bauch größer als der andere.
Boich aidsieng, iech will durch! Bäuche einziehen, ich will durch!

-

Bauchä: missglückter Kopfsprung ins Wasser mit Bauchlandung.

-

Bauch|loodn: Bauchladen. Hosentür.
Schau noo, deä hod sain Bauchloodn offm! Schau hin, der hat seine Hosentür offen.

-

bävoä, bävoäsd: bevor, vorher.
Bävoä du mä fai beedn! Zuvor beten wir.
Bävoäsd mi hausd, sooch i deäs liebä. Bevor du mich schlägst, sag ich dir´s lieber.

Forts.

Weiterlesen ...

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/19-629- 235 Insgesamt 1437038

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der WeBZet wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.