.

.

 

Auf einen guten Tag

 

Man wächst durch seine Aufgaben.
unbekannt

 

… vom Oberbürgermeister zukünftig das Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit leiten darf.“ So titelt eine Glosse, die der webzet zur Veröffentlichung überlassen wurde.

  Kostenlose, schöne und bunte Fahrradwimpel

„Wie die Stadt Bamberg auf ihrer Webseite mitteilt, gibt es bereits ein neues Gesicht an der Spitze des Amtes für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Nachdem die bisherige Leiterin des erst im Frühsommer letzten Jahres geschaffenen Amtes weiter zum Posten der Kulturreferentin aufsteigt, musste die nun vakante Leitungsposition kurzfristig neu besetzt werden.
„Die Coronakrise zwingt uns, schnell zu handeln!“ hört man aus Rathauskreisen. Und so wurde der bekannte und beliebte Schorsch Dotterweich ausgewählt, um künftig als Chefpressesprecher das Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu leiten.
Schorsch Dotterweich ist kein Unbekannter in der Stadt Bamberg. Man kennt ihn als Bratwurstbrater, gleich vorne links auf dem Maxplatz, wo er rein zufällig einen freigewordenen Stellplatz bekommen hat. Seine Frau betreibt einen Obststand mit einheimischen Früchten wie Ananas, Bananen und Kiwis am Grünen Markt unweit des Bamberger Gabelmanns. In Absprache mit den Grünen, die sich momentan vor allem über kostenlose schöne und bunte Fahrradwimpel für alle Stadtratsmitglieder ihrer Fraktion freuen, übernimmt der 56jährige gebürtige Bamberger nun die ehemalige Pressestelle, das jetzige sogenannte Presseamt.

Journalismus und Politik waren schon immer seine großen Steckenpferde

„Wir hätten uns keine bessere Besetzung vorstellen können!“ heißt es vom Oberbürgermeister, der die Personalentscheidung zusammen mit seiner Fraktion und den Grünen feiert. „Wir sind froh, dass unser Oberbürgermeister immer so tolle Leute kennt!“ hört man aus der Fraktionskoalition. Also von denen, die momentan nicht damit beschäftigt sind, die neuen, kostenlosen, schönen und bunten Wimpel an ihre Fahrräder zu montieren. – Und es scheint wirklich ein großer Zufall, dass die bestmögliche, personelle Lösung für die freigewordene Amtsleitung genau jetzt zur Verfügung steht.
Für Schorsch Dotterweich, den Bruder vom Schwager vom Nachbarn vom besten Freund vom Oberbürgermeister, ist die Übernahme der Presseamtsleitung auch eine Herzensangelegenheit. Journalismus und Politik waren schon von Kindheit an seine großen Steckenpferde: „Als klanner Buh hobb ich immä den Effdee ausgedroong! Desweeng kenn ich mich mit Bresse scho a guud aus!“ – Bei der Öffentlichkeitsarbeit hat Schorsch Dotterweich auch klare Vorstellungen zur Weichenstellung in der Stadt: „Mir solläddn moll a boäh Flyer druggn! Die könnäddn mä aweng an meiner Brodwöshbuudn ausleeng.“ - Bei der Bürgerbeteiligung setzt der gelernte Buchbinder auf neue Medien: „Doh machmer was mid dem Facebook, hob ich mer überleecht! So a Grubbn gründn!“
Wir wünschen Schorsch Dotterweich viel Erfolg im neuen Job und den Grünen viel Spaß mit ihren neuen, bunten, schönen Fahrradwimpeln.“
27.6.20 Bilder: webzet. Hinweis: Die webzet-blog ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s. unten) freigeschaltet.

Kommentare   
+16 # Werner 2020-06-28 18:21
Wie so oft, höchst treffend karikiert, Meister Herrnleben!
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 B 39
Bedä: Peter.
Bedä hassd a jeedä. Peter heißt ein jeder.

-

bedd: bettet.
Wi mä sich bedd, so lichd mä. Wie man sich bettet, so liegt man.

-

Bedd, Beddn, Beddä: Bett(en).
Di Beddn muss i aa nuch machn. Die Betten muss ich auch noch machen.
Hoid is schöö, doo ko mä di Beddä naushänga. Heute ist (das Wetter) schön, da kann man die Betten (ins Freie) hängen

-

Bedd|badschä: Bettpatscher. Teppichklopfer.
Wad nä, wänn dä Vorrä kummd, grigsd si midn Beddbadschä! Wart nur, wenn dein Vater kommt, kriegst sie mit dem Bettpatscher.

-

Bedd|brundsä, Beddsaachä: Schimpfwort. Bettnässer.
Woos willn deä Beddbrundsä doo? Was will denn der ...?

-

Bedd|hoofm: Betthafen. Nachttopf.
Früä hod jeedä sain Beddhoofm undän Bedd kobd. Früher hat jede/r seinen/ihren Nachttopf unter dem Bett gehabt.

-

Bedd|hubfäla: Süßes vor dem Schlafengehen.
Da, hosd a Beddhubfäla! Da, hast dein Betthüpferla!

-

Beddi: Betti, Elisabeth
No, wänns dai Beddi ned waass, donn schdimmds ned. Nein, wenn es deine Betti nicht weiß, dann stimmt´s nicht.

-

Bedd|schdäddla: Kinderbett.
Eä schlöffd fai nu in sain Beddschdäddla. Er schläft nun/jetzt in seinem Kinderbett. fai = unübersetzbares Füllsel!

-

Bedd|schweän: Bettschwere, bisweilen auch nach Alkoholgenuss. Ermüdung. 
Mai Beddschweän hob i nu long ned. Meine Bettschwere hab ich noch lange nicht.

Forts.

Weiterlesen ...

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/19-629- 256 Insgesamt 1444328

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.