Seit vielen Jahren besteht der „Tourismusverband Steigerwald“ als nicht rechtsfähiger Verein. Jetzt soll er zum eingetragenen Verein werden. Die Stadt Bamberg wird Mitglied.

Die Aufgaben sollen identitätswahrend fortgeführt werden

Laut Satzung ist Zweck des Vereins die „Förderung des Tourismusgebietes Steigerwald (…) bzw. die Entwicklung des Tourismus im Gebiet des Steigerwalds und dessen Naturpark“. Gegenstand der Vereinsarbeit sind insbesondere Maßnahmen, die allgemein der Erhöhung des Bekanntheitsgrades unter Herausstellung der Vorzüge des Steigerwalds als attraktives Reiseziel im ln- und Ausland dienen, einschließlich der Entwicklung und Umsetzung ansprechender Marketingkonzepte zur allgemeinen Imagewerbung für den Tourismus im Steigerwaldgebiet. Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch Zuwendungen aus Mitgliedsbeiträgen, Erlösen aus Veranstaltungen und Messen, sowie den persönlichen Einsatz und Öffentlichkeitsarbeit durch die Vereinsmitglieder. Dabei handelt es sich um Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse, die mit besonderen Gemeinwohlverpflichtungen verbunden sind und die im Interesse der Allgemeinheit erbracht werden.

Stadt Bamberg setzt schon lange bestehende Mitgliedschaften fort

Seit 1966 ist die Stadt Bamberg bereits Mitglied beim Tourismusverband Franken in der bisherigen Rechtsform. Darüber hinaus besteht seit vielen Jahren auch eine Mitgliedschaft beim Gebietsausschuss/ Tourismusverband Steigerwald.
Nachdem im Rahmen der weiteren Mitgliedschaft Rechte und Pflichten wie auch die Höhe der Beiträge unverändert bleiben, hat der Stadtrat von Bamberg in seiner Vollsitzung am 23.1.19 der Vereinsneugründung des Steigerwald Tourismus e.V. auf Basis der von der Mitgliederversammlung am 8. November 2018 beschlossenen Neufassung der Satzung zugestimmt.
Der Jahresbeitrag für den neu gegründeten bzw. umgewandelten Verein beträgt für die Stadt Bamberg 4650 €.
28.1.19 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.