Höchste Zeit! Die Generalsanierung des Sportzentrums Gaustadt ist auf den Weg gebracht. Ziel: Bessere Nutzbarkeit auf gleicher Fläche. Viele sollen davon profitieren.

Baubeginn am 19. März

Das Gaustadter Sportzentrum ist seit der Eingemeindung Gaustadts 1972 eine städtische Einrichtung. Es ist also schon sehr in die Jahre gekommen. Der Stadtrat hat nun den Auftrag für die ersten Sanierungsarbeiten an der Sportanlage vergeben. Am 19. März soll mit der Generalsanierung von Flutlicht, Elektrik und Kunstrasen begonnen werden.
Zugleich wird ein neues Nutzungskonzept erarbeitet. Das Sportamt ist dazu bereits im Gespräch mit den betroffenen Vereinen, um für diese eine Ausweichmöglichkeit für den Trainings- und Spielbetrieb während der Bauphase zu organisieren. Die Arbeiten sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein.

Auch Flutlicht und Elektronik werden erneuert

Die Sanierung des Sportzentrums lässt sich in mehrere Abschnitte untergliedern: So werden Kabinentrakt und Gymnastikraum sukzessive modernisiert, an den Rasenflächen wurden schon im Sommer 2017 Arbeiten durchgeführt. Der Kunstrasen wird nun komplett ausgetauscht, Flutlicht und Elektronik werden erneuert. Wann und in welchem Umfang auch noch die Laufbahnen saniert werden, wird sich im Zuge der Konzepterstellung noch ergeben.
Wenn am Ende der Generalsanierungsarbeiten ein Kunstrasenbelag der neuesten Generation auf dem Spielfeld liegt, hat dieser nicht nur eine Hauptlinierung, sondern zusätzlich eine weitere Linierung für zwei quer angeordnete Trainingsspielfelder. Dies soll dafür sorgen, dass der neue Kunstrasenplatz noch effektiver genutzt werden kann. Hauptnutzer werden die Gaustadter Sportvereine ASV und DJK sein; die Anlagen sollen aber grundsätzlich auch an andere Sportinteressierte, Vereine, Schulen oder Privatinitiativen, vermietet werden.
Für die Sanierung sind im städt. Haushalt 2018 rd. 600 000 € zur Verfügung gestellt.
25.2.18 Bilder: WeBZet; PSt. Bbg. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“.