Auf einen guten Tag

                                    

Leben ist das, was passiert, während Du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.
John Lennon

 

Nachträgliche Kommentare:

Werner zu Anwohner können mit günstigerer Regelung rechnen (5)
Josh zu Kein Platz mehr für Autos (12)

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 3

Babb:
Klebstoff.
Doo braugsd an gschaidn Babb, donn hälds. Da benötigt man einen guten Kleber, dann hält es.
babbäd: pappig. klebrig, ungepflegt.
Di sichd scho so babbäd aus. Die Person sieht schon so ungepflegt aus.

Bagg niggs oo mid daina babbädn Händ! Fass bitte nichts mit deinen klebrigen Händen an!

-

Babbädäggl: Pappdeckel, Pappe. Führerschein.
Hod dä sain Babbädäggl scho widdä? Hat er seinen Führerschein schon wieder?

-

Babbäla: Etikett.
Mach nä liebä a Babbäla drauf, däs ko niggs schoodn! Mach lieber ein Etikett darauf, das kann nicht schaden!
bä|armd: Arm in Arm.
Bäarmd sän si nai di Kärng gäloffm. Arm in Arm sind sie in die Kirche gegangen.

Weiterlesen ...

Fußball-Landesligist FC Eintracht Bbg setzt seine Ankündigung, auf die von Zuschauern verursachten Ausschreitungen bei Begegnungen des FCE während der Vorrunde zu reagieren, konsequent um.

"Werden weiterhin mit harten Sanktionen reagieren"

Immer wieder kam es zu tätlichen Übergriffen im Zuschauerbereich, massiven Beleidigungen, rassistischen Äußerungen gegenüber Spielern, darüber hinaus zu einem versuchten Platzsturm und einem Bierbecherwurf auf einen Schiedsrichter-Assistenten. Für diese Ausschreitungen wurde bisher immer der Verein mit Punktabzug bestraft. Die Vereinsführung des FCE Bamberg will jetzt aber gegen die Verursacher durchgreifen. "Wir werden mit harten Sanktionen reagieren", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Der aktuelle Tabellenführer verhängte jetzt insgesamt sechs Stadionverbote, die für die Dauer von einem bis drei Jahren gelten. Ein Stadionverbot gilt nur für das heimische Fuchsparkstadion, die anderen fünf wurden für sämtliche Veranstaltungen des FC Eintracht Bamberg 2010 e.V verhängt und gelten auch für Auswärtsspiele der Blau/Violetten. Zudem richtet der Verein gegen die Verursacher der Ausschreitungen Regressforderungen für den durch Strafen, Gerichts- und Verfahrenskosten sowie Umsatzausfall aufgrund des unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragenden Heimspiels gegen den TSV Neudrossenfeld am 9. März. Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß: »Die Strafen belasten uns nicht nur monetär, sondern auch anderweitig. Denn vor allem die Aufklärung und Nachbearbeitung der Vorkommnisse sind für uns im Ehrenamt Tätige kaum zu realisieren. Wir werden daher auch weiterhin mit harten Sanktionen reagieren, wenn irgendjemand meint, er müsse unserem Verein schaden.«

Vielleicht kann mancher Punktabzug rückgängig gemacht werden

Neben diesen Maßnahmen strebt der FC Eintracht Bamberg mit einer umfangreichen Aufklärung der verschiedenen Ausschreitungen ein Wiederaufnahmeverfahren zu diesen Vorfällen an. Damit könne, heißt es in der Vereinszentrale, zumindest der vom Bayerischen Fußball-Verband vorgenommene Punktabzug rückgängig gemacht werden.
In die Restrückrunde startet der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 2. März, um 14 Uhr mit dem Spiel bei der SG Quelle Fürth. Weitere Spiele des Monats: 9. März um 14 Uhr zu Hause gegen den TSV Neudrossenfeld, 16. März um 14 Uhr beim SV Mitterteich, 23. März um 14 Uhr zu Hause gegen den SC 04 Schwabach, 29. März um 19 Uhr beim SC Feucht.
27.2.19 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.

Kommentare   
+3 # supi 2019-02-28 18:13
na ja wollen wir mal hoffen, dass das wirkt, denn jeder euro der hier für strafen und sonstiges ausgegeben wird, fehlt einfach in der schüler- und jugendarbeit, und hoffentlich wird hier bei den verursacheren tatsächlich regress genommen, damit die es auch mal spüren
Antworten | Dem Administrator melden
+2 # rüpel ralle 2019-03-05 18:38
Wollen wir alle im Sinne des Sportes hoffen, daß das Wirkung zeigt, gerade jetzt wo es aufwärts geht und nicht wieder, wie früher geschehen, am Schluß alles verharmlost und verniedlicht wird. Erinnern wir uns nur an das Bayernliga-Spiel damals in Memmingen samt seiner denkwürdigen Rückfahrt mit der Deutschen Bahn und dem Polizeieinsatz auf freier Strecke. Von der Vorstandschaft zum Anlaß genommen alles in Abrede zu stellen, waren ja nur Fremdfans die sich eingeschlichen haben.
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Sonderausstellung "Bamberger Psalter"
Am Samstag, 23. März 2019, wird mit einem Festakt im Dom die Ausstellung der Staatsbibliothek über „Bamberger Psalter-Handschriften des Mittelalters“ eröffnet. Die Ausstellung dauert vom 25. März bis 15. Juni 2019.

Weiterlesen ...

 

Erste Veranstaltungen im Welterbe-Besucherzentrum

Im Januar fand die Schlüsselübergabe für das Welterbe-Besucherzentrum auf dem Areal der Unteren Mühlen statt. In diesem Jahr sind bereits verschiedene Veranstaltungen vorgesehen.

Weiterlesen ...

 

KUNST, KULTUR, GENUSS im Krackhardt-Haus
Programm bis 6. Juni 2019

Weiterlesen ...

 

Kunstsnacks der Dombergmuseen
Die „Kunstsnacks“ am Domberg sind ein Angebot speziell für Einheimische und in Bamberg Berufstätige. Bei den 30-minütigen Kurzführungen in der Mittagspause stellen die Dombergmuseen reihum jeweils ein interessantes Ausstellungstück vor.

Weiterlesen ...

 

Weg mit Heckenschnitt & Co.

Kostenlose Gartenabfallsammlung vom 11. bis 28. März

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazz-Club

Programm März 2019

Weiterlesen ...

 -  

Villa Concordia 

Programm März 2019

Weiterlesen ...

 

transluzent . Christiane Toewe

Licht verstärkt die ästhetische Atmosphäre von filigranem Porzellan, dies zeigen die Installationen aus Porzellan und modelliertem Licht der Bamberger Künstlerin Christiane Toewe. Sonderausstellung von 24. Februar - 3. November 2019.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab März 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/18-662- 219

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.