Die WebZ bittet darum, Kommentare prinzipiell nur hier zum Originaltext abzugeben. Kommentare andernorts unterliegen nicht der Regie der Redaktion. 

     UMWELTSCHUTZ

Mehrweg-Geschirr mit Pfand jetzt Pflicht

Kaffee oder Pommes: Bei Einweg-Verpackungen kommt viel Müll zusammen. Seit 1. Januar müssen Verkäufer ihr Essen "to go" auch in Mehrwegverpackungen anbieten. Jetzt liegt es an den Kunden.

Gäste müssen auf Wahlmöglichkeit hingewiesen werden

   STADT u. NATUR

Das etwas andere NaturerlebnisTitel Schnleinplatz Brunnen

Virtueller Rundgang entlang des Stadtökologischen Lehrpfades. Mit großartigen, in alle Richtungen schwenkbaren und zoombaren Rundumblicken kann man Stadt und Natur betrachten.

In graphisch und farblich bester Qualität

     KLIMAWANDEL

“Wie Bamberg für ´Lützi´ kämpft”

Die negativen Folgen des Klimawandels sollten unbestritten sein. Verständlich, dass Menschen diese Folgen verhindern wollen. Aber gewaltbereit gegen Entscheidungen des Rechtsstaats vorgehen?

     STADTKLIMA

Was tut sich in der Innenstadt?

Den Maxplatz neu gestalten, schattenspendende Bäume pflanzen, Sitzbänke aufstellen! Vom Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren” soll auch die Bamberger Innenstadt profitieren.

Rundbänke um die schattenspendenden Bäume am Grünen Markt aussichtsreich

 

     UMWELT - KLIMA

1000 Bäume für die Stadt

Es wird immer wärmer. Besonders in Innenstädten. Es ist deshalb eine Zukunftsaufgabe ersten Ranges, die auch mit hohen Kosten verbunden ist: Durchgrünung mit Baumpflanzungen. 

Eine „Zukunftsaufgabe“ ersten Ranges

 

  ENERGIEKRISE  KOMMUNAL 

“Die Situation ist ausgesprochen angespannt!

Mit „Kommunalen Maßnahmen zur aktuellen Energiekrise“ befasste sich der Bamberger Stadtrat. Mehrere Beschlüsse wurden gefasst, schnelles und unbürokratisches Handeln verlangt.

Nicht nur Gas, sondern Energie allgemein muss gespart werden

 

  ANTRAG  

Queeres Leben  sichtbar machen

Am häufigsten kommt Diskriminierung im öffentlichen Raum vor, stellt die Stadtratsfraktion Grünes Bamberg in einem Antrag fest. Die Regenbogenfarben sollten verschiedentlich aufgemalt werden.

Grüne: Regenbogenstreifen längs über Straßen angelegen

 

   KLIMAWANDEL

Schutzplan gegen Hitzewellen

Die Hitzetage werden immer heftiger. Die CSU/BA-Stadtratsfraktion will, dass die Stadt Bbg einen Hitzeaktionsplan erarbeitet. Zum Schutz vor allem für Babys, Kleinkindern und älteren Menschen.

Entwicklung von Hitzeschutzplänen vornehmlich Aufgabe der Kommunen

 

   ANKERZENTRUM - GEFLÜCHTETE

Zahl der Geflüchteten deutlich gestiegen

Bericht über die Flüchtlingssituation in Bamberg. Viele Geflüchtete kommen nachwievor aus Syrien, Georgien und Moldawien. Aus der Ukraine kommen überwiegend Frauen und Kinder.

Ukrainer/innen reisen teilweise schon wieder zurück