210408Titelbild-1200

        Aktuelles zur Corona-Situation im Bamberg. > öffnen!

UMWELT - KLIMA

Bamberg soll Schwammstadt werden

Ein besonderes System soll dafür sorgen, dass es bei Stark- oder Dauerregen nicht zu Überschwemmungen oder starken Schäden kommt. Die Stadt soll das Wasser wie in einem Schwamm halten.

Kartierung der Gefahrenpunkte

UMWELT - KLIMA

In Bamberg wird es immer heißer

Eine Studie zeigt Auswirkungen des Klimawandels in der Region. Das Klima bewegt sich von ursprünglich begünstigten typischen feuchten Wäldern in Richtung trockener Wald.

 Geschädigte Bäume sind ein leichtes Opfer für Schädlinge

UMWELT - KLIMA

Die “Schattenseiten” des Sommers

Heute soll es in weiten Teilen Bayern recht heiß werden. Auch in Franken, beispielsweise auch im Raum Bamberg. Hitzeempfindliche Menschen sollten sich schützen.

Hitzewarnung ab 32 Grad Celsius

UMWELT

Mehr Blüte für Bamberg!

Bamberg gilt eigentlich als grüne, gepflegte Stadt. Das soll anders, aber besser werden. Bürgermeister Glüsenkamp verweist auf die „Bamberger Strategie für biologische Vielfalt“.

Leider sind viele Privatgärten als Kurzschnittrasen gestaltet

TIERSCHUTZ - UMWELT

Protest gegen Billigfleisch bei Edeka

Vor Filialen der Lebensmittelkette Edeka protestierten heute Aktivisten von Greenpeace für mehr Tier- und Klimaschutz. Dort soll weiterhin Fleisch aus tierschutzwidriger Haltung verkauft werden.

Edeka-Gruppe ist am umsatzstärksten im deutschen Lebensmittelhandel

UMWELT - PLASTIKMÜLL

„1wegfrei bis 2023”

Was bedeutet das? Im Klartext: Bamberg will den Plastikmüll in der Stadt drastisch reduzieren. Der Mobilitätssenat beschließt Maßnahmen gegen Einwegverpackungen.


Städt. Pressemitteilung berichtet sehr unvollständig über Senatssitzung

UMWELT- UND KLIMA

Biologische Vielfalt im Stadtgebiet

Insgesamt gibt es im Bamberger Stadtgebiet 233 gesetzlich geschützte Biotope. Das entspricht einer Fläche von 727 Hektar oder 13,3 Prozent der städt. Gesamtfläche.

Ein Drittel des Stadtgebiets steht unter Naturschutz

KLÄRANLAGE - UMWELT - KLIMA 

Wohin mit dem Klärschlamm?

Fraktionsübergreifend setzten sich Verbandsräte von Grünen, ÖDP und SPD für eine klimafreundliche Klärschlammverwertung unter dem Dach des Müllheizkraftwerks Bamberg ein.175s

Ab 2029 gilt das Gebot der Phosphatrückgewinnung

UMWELT/KLIMA

Weißtannen im Klimawandel-Test

Die Stadt Bamberg unterstützt ein bundesweites Projekt für die Anpflanzung von Weißtannen. Man erhofft sich Erkenntnisse zur Anpassungsfähigkeit der Weißtanne unter den Zeichen des Klimawandels.(1,3)

Fichte gehört zu den Verlierern der Klimaerwärmung

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

Altes Bambergerisch wird kaum noch gesprochen. Hier handelt es sich zudem um die Gärtnervariante. Zusammengestellt von Wolfgang Wußmann (†), übersetzt von mdw.

B 82

Broich: Bräuche.

Däs sän olda Broich. Das sind alte Bräuche.

-

broichäd: bräuchte.

Eä broichäd hald a schdorgga Händ. Er bräuchte halt eine starke Hand.

Eä broichd si scho long amol widdä. Er bräuchte sie schon lang einmal wieder.(= müsste geschlagen werden)

-

broichd: braucht.

Iä müssd oich hald rüän, wänn dä wos broichd. Ihr müsst euh halt rühren/auf euch aufmerksam machen/euch einmischen, wenn ihr was braucht.

-

broing: brauchen.

Miä broing niggs! Wir brauchen nichts! (z.B. zum Hausierer).

-

Broidla: Bräutchen.

Si woä a schöss Broidla. Sie war ein schönes Braütchen (bei der Erstkommunion).

-

Broiss, Broissn: Preuße(n).

Wos willn deä Broiss? Was will den der Preuß? 

Aa Broiss is scho dsävill, dswaa Broissn, däs is scho a Soichn. Ein Preuße ist schon zu viel, zwei Preußen, das ist schon eine Seuche.

-

Broissn|wiäsching: Preußenwirsing. gekräuselter Wirsing.

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

140 4/21-447-2363 1101 Insgesamt 1899583

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.