Auf einen guten Tag

 

Nur die Sache ist verloren, die man aufgegeben hat.
Ernst von Feuchtersleben

„Mit der heutigen Sitzung besteht die letzte Alternative, die Maßnahme zu stoppen oder fortzusetzen“, teilte das Baureferat dem Stadtrat mit. Die notwendigen Beschlüsse sind jetzt gefasst.

Manche Arbeiten können nur im Sommer ausgeführt werden

Die Entscheidung für den Neubau der Franz-Fischer-Brücke in Bug ist also nach dem aktuellen Bausenatsbeschluss vom 3.12.19 nicht mehr revidierbar.
Die Gesamtbaumaßnahme umfasst den Neubau der Franz-Fische-Brücke über die Regnitz, ca. 14 m stromabwärts neben der bestehenden Brücke. Diese Brücke wird abgebrochen, die Straßenzuführungen werden erneuert, der Geh- und Radweg wiederhergestellt.
Die Gesamtprojektkosten belaufen sich inkl. der Baunebenkosten auf 12,90 Mio. € (brutto) zzgl. 30 % Sicherheitszuschlag. Die Finanzierung ist durch Entscheidungen in den vergangenen Haushaltsjahren und durch eine weitere Mittelbereitstellung im Haushalt 2020 vorgesehen. Der städtische Anteil beläuft sich demnach auf ca. 5,50 Mio. € (brutto).
Mit dem Sicherheitszuschlag ist gemeint, dass die Stadt – nach ihren bitteren Erfahrungen z.B. mit der Kettenbrücke – die Kosten vorsichtshalber um bis zu 30 % höher als veranschlagt festsetzt!
Die Verwaltung geht von einer Förderquote von ca. 80 % auf die anrechenbaren Kosten aus.
Die Baumaßnahme soll im Oktober 2020 beginnen und im September 2022 fertiggestellt sein. Dabei ist nach Angabe des Baureferats zu berücksichtigen, dass sowohl Arbeiten im Fluss als auch Arbeiten an der Brückenoberfläche nur im Sommer ausgeführt werden können.

Keine Vollsperrung riskieren

Aufgrund der Tatsache, dass die alte Franz-Fischer-Brücke während der Bauarbeiten an der neuen Brücke weiterhin für den Verkehr nutzbar ist, kann der öffentliche Verkehr nahezu uneingeschränkt während der Brückenbauphase aufrecht erhalten werden. In dieser Phase bleibt die Ampelregelung unverändert bestehen.
In der Sitzung des Bausenats war man sich weitgehend einig. Antrieb für diese Einigkeit war die Befürchtung, dass eine Vollsperrung der Brücke nicht mehr auszuschließen ist. Nach einer nach DIN-Normen ablaufenden Prüfung habe die Franz-Fischer-Brücke gerade noch die Note 3,4 (= „nicht ausreichender Zustand“). Ab einer Zustandsnote von 3,5 drohe eine Sofortsperrung der Brücke, stellte dazu das Baureferat fest.
Gegen den Brückenbau stimmte schließlich nur ein Vertreter von Grünes Bamberg. Seiner Meinung nach, bestehe kein unmittelbarer Zwang zu handeln. Es gebe andere Haushaltsstellen, die wichtiger seien.
CSU-Sprecher Dr. Franz-Wilhelm Heller sprach sich eindeutig für den Bau aus, ebenso der SPD-Vertreter Heinz Kuntke. Es mache keinen Sinn, das Projekt noch weiter hinauszuschieben, da die Kosten immer weiter steigen würden, meinte Kuntke. »Das Projekt muss auch deshalb jetzt angepackt werden, weil wir es nicht riskieren wollen, dass es zu einer Vollsperrung kommt«, sagte Herbert Lauer von der Bamberger Allianz.
In der Sitzung des Finanzsenats tags darauf, wurde gegen zwei Stimmen vom Grünen Bamberg die benötigten Mittel für den Brückenbau genehmigt.
5.12.19 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.

Kommentar schreiben

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 25
Bälds: Pelz
Eä ko a eländä Bälds sai. Er kann ein elender Pelz sein.
Weä sainän Körbä woolbäwoäd, dreechd sainän Bälds bis Himmlfoäd. Wer seinen Körper wohlbewahrt, trägt seinen Pelz bis Himmelfahrt.

-
Bäldsä: Faulenzer.
Bäldsä hom mä scho gänuch. Faulenzer haben wir schon genug.

-
bäldsäd, bälsi, bälsich: pelzig, ohne Gespür.
Deä Räddich is bälsäd. Der Rettich ist 
Däs is dä a bälsädä Hund, a bälsädä! Das ist vielleicht ein dickfelliger Hund.
Mai Füüss sän gands bälsich. Meine Füße sind ganz pelzig (gefühllos).

-
bäldsäna Bäldskabbm: pelzerne Pelzkappe, unnötige Wiederholung.
Däs is doch a bäldsäna Bäldskabbm, wosd doo redsd! Das ist doch ein unnötiges Wiederholen, was du da redest. 

-

Bälds|goschn: Pelzgoschen. hartnäckiges Mundwerk.
Hald dai Bäldsgoschn! Halt dein ... Mundwerk.

Forts.

Weiterlesen ...

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 7/19-672- 183 Insgesamt 1406953

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.