.

.

 

Auf einen guten Tag

 

Was dem Einzelnen nicht möglich ist, vermögen viele.
Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dt. Sozialreformer

 



 

Absichtserklärung: In der Region Bamberg soll der Nahverkehr zwischen Stadt und Landkreis bis 2024 massiv ausgebaut und bestmöglich aufeinander abgestimmt werden.

In der Region ab Mitte 2024 einen attraktiven ÖPNV anbieten

»Unser Ziel ist ein öffentlicher Personennahverkehr aus einem Guss.« Dieses Ziel definierten Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke bei Arbeitssitzungen mit ihren Verkehrsexperten. Dazu sollen sich diese wöchentlich austauschen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) soll Vorschläge unterbreiten.
Wie es in einer Mitteilung aus dem Landratsamt Bamberg heißt, sollen sich nach der Sommerpause die Verkehrsplaner treffen und den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zwischen Stadt und Landkreis koordinieren. Bis Mai 2022 sollen die Ergebnisse dieser Abstimmung in eine Zweckvereinbarung gegossen sein, um den Menschen in der gesamten Region Bamberg ab Mitte 2024 einen attraktiven ÖPNV anbieten zu können. Die Buslinien sollen mit Abfahrtzeiten der Züge abgestimmt werden.

Finanzausgleich für den Corona-gebeutelten ÖPNV noch offen

»Dreh- und Angelpunkt eines erweiterten ÖPNV-Angebotes muss ein leistungsfähiger Regionaler Omnibusbahnhof (ROB) sein«, sind sich Oberbürgermeister und Landrat einig. Eine höhere Taktung der Busse erfordert eine deutliche Steigerung der Qualität und der Quantität der Bussteige im Bahnhofsumfeld.
Dabei werden auch die bisherigen provisorischen Bushaltestellen auf beiden Seiten der Ludwigstraße eine zentrale Rolle spielen. Welche Möglichkeiten es hier gibt, möglichst zeitnah moderne und barrierefreie Bussteige zu realisieren, wird ein Ingenieurbüro im zweiten Halbjahr 2020 im Zuge der Bauleitplanung für das „Neue Atrium“ prüfen.
Vor den neuen Ideen steht allerdings die Frage, wie die Erlösausfälle im ÖPNV aufgrund der Coronakrise wenigstens teilweise kompensiert werden können. Von den vom Bund zugesagten 2,5 Mrd € entfallen auf den bayerischen ÖPNV ca. 380 -450 Mio €. Dieses Geld würde die Erlösausfälle nur knapp zur Hälfte abdecken. Die Staatsregierung hat angekündigt, die Bundesmittel noch deutlich aufzustocken. Was von diesem Geld auf den gebeutelten Bamberger ÖPNV entfällt, ist noch nicht bekannt.
6.8.20 Bilder: webzet; Facebook. Hinweis: Die webzet-blog ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (s. unten) freigeschaltet.

Kommentare   
+17 # Humsera 2020-08-09 15:22
Dringend notwendiges Projekt!
Der Landkreis Kronach hat etwas ähnliches bereits jetzt umgesetzt!
Antworten | Dem Administrator melden
0 # supi 2020-08-09 17:39
Ja der landkreis kronach .......
Antworten | Dem Administrator melden
+6 # Alex 2020-08-11 10:30
Ein Schritt in die richtige Richtung. Wünschenswert wäre es auch den Tarifdschungel zu lichten und die schwer nachvollziehbaren Tarifgrenzen nochmals zu überdenken (Beispiel: Pettstadt bei Bamberg mit seiner Tarifzone 3 statt 2)
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 45
Bfusch: Pfusch.
Nu weng an Bfusch machen, donn is Faiäoomd. Noch ein wenig Pfusch machen, dann ist Feierabend.

-

Bfuschä: Pfuscher.
Deä Bfuschä kummd mä nimmä nais Haus. Der Pfuscher kommt mir nicht mehr ins Haus.

-

bfuschn: pfuschen.
Bfuschn ko i sälwä aa. Pfuschen (Pfusch machen) kann ich auch selber.

-

Biä: Bier.
Du nä nu weng rum, donn rüä i mid main Fingä in dain Biä a weng rum! Tu nur noch etwas herum (Zier dich nur noch ein wenig),  dann rühr ich mit meinem Finger in deinem Bier ein wenig rum.

Biä|bauä: Bierbauer. Bierlieferant.
Woä dä Biäbauä scho doo? War der Bierlieferant schon da?

-

Biä|gsichd: Biergesicht, Säufer.
Noo, däs Biägsichd kännsd doch aa! Na, dieses Biergesicht kennst (du) doch auch!

-

Biä|laich, Biälaing: Bierleiche(n).
Bain Boggooschdich, doo kosd widdä Biälaing sääng! Beim Bockbier-Anstich, da kannst wieder Bierleichen sehen. 

Forts.

Weiterlesen ...

6-7/20-630- 155 Insgesamt 1460788

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.