210408Titelbild-1200

                 Aktuelles zur C-Situation  INZIDENZWERTE!

MOBILITÄT

Den motorisierten Individualverkehr abschaffen!?

Die Stadt Bamberg macht es digital. Mit der Beteiligungsplattform “bamberg-gestalten.de erfahren” soll eine neue Verkehrspolitik begründet werden. Harsche Kritik ist angesagt.

Wirkt wie eine Kopie des Forderungskatalogs vom Radentscheid 2018

MOBILITÄT - VERKEHRSICHERHEI

Braucht Bamberg mehr Tempo 30?

Derzeit liegt die Regelgeschwindigkeit innerorts bei 50 km/h. Doch das soll sich nach Willen der Grünen in Bamberg ändern. Sie wollen Bamberg zur Modellstadt machen.

(Noch) fehlt die verkehrsrechtliche Grundlage

VERKEHRSENTWICKLUNGSPLAN 2030

Jetzt sollen die Betroffenen mitreden

Kaum ein Thema ist so umstritten wie der Verkehr in Bamberg. Jetzt gibt es dazu eine ausführliche Beteiligung für Bürgerinnen und Bürger. Ein Interview mit Bürgermeister Glüsenkamp.(150s)

Auch ein direktes Feedback ist möglich

STRAßENVERKEHRSORDNUNG

Verschärftes Bußgeld für Autofahrer

Autofahrer/innen sollten sich künftig gut überlegen, ob sie fürs Brötchenholen den Radweg zuparken oder auf der Autobahn beim Stau die Rettungsgasse blockieren – all das kann ziemlich teuer werden.

Neue Regeln zum besseren Schutz von Radfahrern/innen

FAHRRAD/SICHERHEIT

Polizei auf dem Fahrrad

Bamberg soll Vorzeige-Fahrradstadt werden. Viel ist noch zu tun. Aber nicht nur bau- und farbtechnisch. Rücksichtslosigkeit und Rowdytum muss begegnet werden. Zum Beispiel in der Fußgängerzone.(1,6)

Polizisten mit Fahrrädern sollen über Fußgängerzone wachen

MOBILITÄT

Bamberg konzentriert sich auf das Radfahren

Fahrradklima-Test 2020: Bamberg holt bei Fahrradförderung und Werbung für das Radfahren auf. Mit der Note 3,8 liegt Bamberg über dem bundesweiten Durchschnitt.

Bürgermeister Glüsenkamp sieht Luft nach oben

MOBILITÄT

Fahren E-Busse bald auch in Bamberg?

Millionen-Förderung vom Bund. Die Stadtwerke Bamberg (StWB) haben 1,98 Mio € Förderung für die Umstellung des Busbetriebs auf Elektrobusse erhalten. Das reicht für drei E-Busse. (1,4 Min)

E-Bus-Verbund kleiner und mittlerer Verkehrsbetriebe in Bayern

MOBILITÄT

Neue E-Flitzer für Bamberg

Auf einen neuen Versuch. Gestern wurden - etwas überraschend - neue, dreirädrige E-Scooter für Bamberg vorgestellt. Die Stadtoberen versprechen wieder mal ein neues Fahrgefühl - diesmal in grün.

Zunächst 50 E-Scooter an sechs Standorten

REGIONALER OMNIBUSBAHNHOF

ROB-Planungen einen Schritt weiter

Neben dem Hauptbahnhof soll ein Regionaler Omnibusbahnhof (ROB) entstehen. Nach Irritationen im vergangenen Jahr stimmt der Bausenat des Stadtrates dem Bebauungsplan-Konzept zu.

Bündelung des regionalen und städtischen Busverkehrs an einem Standort

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

B 77

brässiän:   pressieren, eilen.

Wänns ned so brässiän deed, soochäd i ja niggs. Wenn es nicht so eilig wäre, würde ich ja nichts sagen.

-

Brässogg:   Pressack. dicker Mensch. 

Däs is dä a Brässogg, a oogfrässnä! Das ist (dä=) vielleicht ein angefressener Fettsack.

-

braung:   brauchen.

Wos braung mä dänn?  Was brauchen wir denn? (... sagte früher die Ladeninhaberin zur Kundin)

Äs is ja ned, als wä mäs häddn, miä könnädns scho braung! Es ist ja nicht, dass wir es hätten, wir könnten es schon brauchen!

-

Breedichd:   Predigt. Rüge. 

Eä hod mä dä a Breedichd kaldn. Er hat mir vielleicht (dä) ein Predigt gehalten.

-

Breedsn:   Schimpfwort. Breze(n).

Olda Breedsn! Alte Breze!

-

Breedsnfraa:   Brezenfrau. Brezenverkäuferin. 

Di Breedsnfraa känna mä scho nuch. Die Brezenfrau kennen wir schon auch noch.

-

Breema:   Bremse. Stechfliege. 

Wi a wilda Breema is ä durch di Küchn gsausd. Wie ein wilde Stechfliege ist er durch die Küche gesaust!

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

622 4/21-447-1643 1366 Insgesamt 1814823

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.