Auf einen guten Tag

                                    

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jacques Rousseau

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 26

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 2-18-632- 163 409 - 729

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Haus.Frieden. Ein Ort der Begegnung in Bamberg, an dem Geflüchtete, Helfer und Interessierte zusammenkommen können. Der Verein „Freund statt fremd“ sucht eine geeignete Immobilie.

Ein Platz für Begegnung und Austausch

Aktuell leben ungefähr 2.500 Geflüchtete in Bamberg. Durch das ehrenamtliche Engagement und die finanzielle Unterstützung zahlreicher Bamberger Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Unternehmen konnte in den vergangenen Jahren bereits eine gute und nachhaltige lntegrationsarbeit in der Stadt aufgebaut werden.
Konzipiert und umgesetzt wird ein großer Teil der lokalen lntegrationsarbeit durch den seit 2015 eingetragenen gemeinnützigen Verein „Freund statt fremd e. V.“. Das vorrangige Ziel dieses Vereins ist es, Geflüchteten den Zugang zum gesellschaftlichen Leben in Bamberg, zu Kultur, Sport, Bildung und Arbeit zu erleichtern. Verschiedene Arbeitskreise vermitteln Patenschaften, bieten Sprachkurse, Sport- und Freizeitaktivitäten sowie Unterstützung im Bereich Gesundheit an.
Sie koordinieren die Annahme und Weitergabe von Sach- und Kleiderspenden, unterstützen
geflüchtete Menschen bei Behördengängen, Wohnungs- und Jobsuche u.v.m. Weiterhin engagiert sich der Verein in der Information und Sensibilisierung der einheimischen Bevölkerung und fördert einen besseren Kontakt und stärkeren Austausch zwischen Geflüchteten und der Bamberger Bevölkerung.

Von der Idee und der Notwendigkeit des Projektes überzeugt

Vor einem Jahr hat der Verein als Pilotprojekt eine Begegnungsstätte, das „Haus.Frieden“ eröffnet. Man wollte herauszufinden, ob Interesse an einem Ort der Begegnung besteht und man in der Lage ist, ein derartiges Projekt umzusetzen. Jetzt, nach einem Jahr, ist man sowohl von der Idee, als auch von der Notwendigkeit der Umsetzung des Projektes weiterhin überzeugt! Leider muss aber aufgrund der geplanten Sanierung des bisher genutzten Anwesens (Eisgrube Bamberg) das bisherige Haus.Frieden umziehen.
Für die langfristige Nutzung soll eine neue Begegnungsstätte in gut erreichbarer Lage
angemietet und etabliert werden. Unter einem Dach soll es in Zukunft eine Begegnungsstätte für Geflüchtete, Aktive und interessierte Bürger geboten werden. Es soll für Geflüchtete, Helfer und interessierte Bamberger Anlaufstelle mit regelmäßigen Sprechstunden geben. Sachspenden aus der Bürgerschaft sollen angenommen, gelagert und an Geflüchtete ausgegeben werden können.
In geeigneten Lehrräumen sollen ehrenamtlich geführte Kurse und Aktivitäten von und für Geflüchtete möglich werden. Im Idealfall sollen auch Feste, Konzerte und kulturelle Veranstaltungen durchgeführt werden können.
Aufgrund des großen ehrenamtlichen Engagements in Bamberg würde dieses Projekt durch viele Hände getragen. Zur endgültigen Realisierung fehlen aber noch weitere engagierte und
zuverlässige Partner. Insbesondere benötige man feste Zusagen über konkrete Geldmittel.
Interessierte und Hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger können dazu Kontakt mit dem Verein Freund statt fremd aufnehmen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
11.11.17 Bilder: WeBZet; domradio. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“.

Kommentare   

+32 #5 schaumermal 2017-11-11 18:25
mal blöd gefragt ..
mit der neuen einrichtung hat es doch geheißen daß keine flüchtlinge mehr nach bamberg gesiedelt werden. deswegen wurden auch schon einige einrichtugnen geschlossen.

zu was braucht es dann noch so einen raum. oder gar ein ganzes haus? in der einrichtung in der kaserne ist doch genug platz?
+27 #4 Clavius1970 2017-11-11 14:22
Auf der Erbainsel wäre genug Platz. Kinderspielplatz, Sportstätten, Infrastruktur alles direkt in der Nähe. Welch entspannende Atmosphäre. Für was wurde das ganze Geld aus Steuermitteln denn sonst ausgegeben?
+16 #3 brunzerla 2017-11-11 14:12
Es reicht in Ost, Herr Schmitt! Man könnte die auch in sehr viele leerstehende Immobilien in der Innenstadt unterbringen. Da gibt es soviel Leerstand der es wert wäre so bunt gefüllt zu werden!
+1 #2 Rubberduck 2017-11-11 12:53
Sonst noch was, Herr Schmitt?
Soweit kommt es noch...!
-7 #1 michi schmitt 2017-11-11 10:57
Warum nicht den Umsonstladen, der auch gerade nach Räumen sucht und die Begegnungsstätte von Freund statt Fremd auf der Lagarde Kaserne unterbringen?
Am besten zusammen mit den Kulturschaffenden und Organisatoren vom kontakt - Festival.

Der Platz wäre da, die Räumlichkeiten auch.

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

„Junge Künstler musizieren“
Musikschule präsentiert am am Fr, 22. Juni um 19:00 Uhr im Spiegelsaal der Harmonie Schüler der Förderklasse und Preisträger.

Weiterlesen ...
 

Fest der Vielfalt

Am Sa, den 30. Juni 2018 veranstaltet der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Starke, von 10 bis 19 Uhr das diesjährige Fest der Vielfalt, welches unter dem Motto "Ja zur Demokratie – Ja zur Vielfalt!" steht.

Weiterlesen ...

 

Fotoausstellung im Gärtner- und Häckermuseum 

Das Gärtner- und Häckermuseum zeigt zusammen mit dem Zentrum Welterbe Bamberg und anlässlich des 25. Welterbejubiläums die Ausstellung „Wir sind die Gärtner!“. Die Sonderschau präsentiert und erschließt Gärtner-Fotografien aus den vergangenen 120 Jahren.

Weiterlesen ...
 

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare. Die beliebte Komödie entführt die Zuschauer in eine fantasievolle Feenwelt, in der die Liebe, launisch wie der Mond, abgründig und ergreifend, in einer rauschhaften Nacht gefeiert wird. Das ETA Hoffmann Theater zeigt dieses magische Verwirrspiel bei den diesjährigen Calderón-Festspielen. Premiere am Sa. 30.06.2018, um 20:30 Uhr in der Alten Hofhaltung Bamberg.

Weiterlesen ...
 

Der Varroamilbe den Garaus machen
Um die „Integrierte Varroabehandlung“ geht es wesentlich bei einer Veranstaltung der Initiative "Bienen-leben-in-Bamberg.de". Der Vortrag zur Bienenpflege findet am So, 24. Juni von 16 bis 17 Uhr in der Bienen-InfoWabe, Bienenweg 1 (Erba-Park) statt.

Weiterlesen ...
 

Gedenkfeier zur Erinnerung an Hans Wölfel
Am Dienstag, 3. Juli, 17.00 Uhr am Ehrengrab von Hans Wölfel im städt. Friedhof.

Weiterlesen ...

 

Neue Ausstellungen im Kesselhaus
Der Kunstverein Bamberg e.V. präsentiert im Juli 2018 zwei neue Ausstellungen im Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang am Leinritt).

Weiterlesen ...
 

Klarinettenmusik mit dem Ensemble Kunstpause

Das sechste Konzert der Konzertreihe 2018 der Städtischen Musikschule im Dientzenhofer-Saal findet am m Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr statt.

Weiterlesen ...
 

200 Jahre Altenburgverein
BERICHT: Der Burgherr der Bamberger Altenburg, der Altenburgverein, feiert in diesen Tagen sein 200-jähriges Jubiläum.

Weiterlesen ...
 

AKTUELLER POLIZEIBERICHT
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt am 21. Juni 2018 vom Tag vorher. 

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, Juni 2018

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.