.

Aktuelle Corona-Werte > hier!

.

 

BONI-AFFÄRE

 Kopfgeld für Whistleblower gespart

Eine zeitlang erschien es als das Wichtigste, den Durchstecher zu fassen, der die jahrelang geübte Praxis rechtswidriger Sonderzahlungen an Stadtbedienstete ans Licht gebracht hatte.

Whistleblower-Ermittlungen eingestellt

 

BONI-AFFÄRE

 Die Mühlen der Justiz

“Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen Untreue zu Lasten der Stadt stehen kurz vor dem Abschluss”, schreibt der Fränkische Tag. Hoffentlich, denn Wähler bzw. Bürger vergessen schnell.

Alles noch offen, ob Anklage, Strafbefehl oder Einstellung

 

RATHAUS-AFFÄREN

Ein Platz im “Schwarzbuch”

Mit der Boni-Affäre steht die Stadt Bamberg wieder mal im “Schwarzbuch” des Bundes der Steuerzahler. Unzulässige Zahlungen an Rathaus-Bedienstete in Höhe von 500.000 € werden angeprangert.

Ein offenes Buch öffentlicher Verschwendung

 

RATHAUS-AFFÄREN

 Stadt Bamberg “offenbar recht großzügig”

Die in den vergangenen Monaten bekannt gewordenen Affären im Bamberger Rathaus machen sensibel für ähnliche Vorgänge. Der Stadt sind Vollzugszinsen in Höhe von 57 851 € entgangen.

Ein Ausfertigungsmangel bei ehemals umstrittenen Bauquartier

 

RATHAUS-AFFÄREN

Kontrollieren kann nur der Stadtrat

Nach einigen Pannen: Die Umsetzung von Anträgen und Beschlüssen des Stadtrates soll zügiger und verlässlicher verlaufen. Die CSU/BA-Fraktion sieht die Gefahr einer Aushöhlung der Demokratie.

Nachlässigkeit oder Absicht?

 

FINANZ-AFFÄRE

 Muss das Geld zurückgezahlt werden?

Hinter den Kulissen beschäftigt man sich im Rathaus weiter mit der Boni-Affäre. Es geht um Rückforderungen von zu viel gezahltem Geld von Stadtbediensteten. Insgesamt wenig erfreulich.

Angeblich rd. 300 Fälle kritischer Gehaltszahlungen

 

RATHAUS-AFFÄREN

 Rücktritt nur im Fall einer Verurteilung unausweichlich

Eine Überraschung ist es nicht: Die Jahreshauptversammlung von Grünes Bamberg fordert OB Starke nicht zum Rücktritt auf. Man will abwarten, was da noch passiert.

Grüne wollen sich für die Zusammenarbeit mit Starke positionieren

 

FINANZ- UND PERSONALAFFÄRE

 Grüne diskutieren Rücktritt von OB Starke

Knaller nach der Bundestagswahl: Das Plenum der Partei “Grünes Bamberg” befasst sich mit der Frage, ob und wann ein Rücktritt von Oberbürgermeister Starke gefordert werden soll.

Kontroverse Meinungen über Verantwortung und mögliche Konsequenzen

 

RATHAUSAFFÄRE

Bambergs Grüne auf der Schulbank

Schulanfang! Wieder geht es auf ein Neues. Eine wichtige Fortsetzung steht für “Grünes Bamberg” an: Sie müssen jetzt endlich beweisen, wie sie zu groben Unregelmäßigkeiten stehen.

Die Finanz-, Personal-, Rathausaffäre geht auch nach den Ferien weiter