Auf einen guten Tag

 

Dummheit ist nicht wenig zu wissen, auch nicht wenig wissen zu wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen.
Konfuzius

 

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

B 7

Bädäla, Bedäla: Petersilie.
Deä is doch aa äs Bädäla auf alla Subbm. Der ist doch die Petersilie auf allen Suppen. - Der ist doch überall dabei.

-
Badai, Badaia: Partei(en).
Bisd aa bai dä Badai? Bist (du) auch bei der Partei.
Mussd immä dswaa Badaia höän, bävoäsd wos sägsd! (Du) Musst immer zwei Parteien hören, bevor (du) was sagst.

-
Badaia|schdraid: Parteienstreit.
Immä deä Badaiaschdraid, des bringd doch niggs! Immer der Parteienstreit, das bringt doch nichts.
badaiisch: parteiisch.

-
Baddl, Bardl: Bartholomäus.
Gäll, edsäd wassd, wu dä Baddl sain Mosd hold! Jetzt weißt du, wo der Bartholomäus seinen Most holt. =: Jetzt weißt du, wie's lang geht.

Weiterlesen ...

 

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet. > Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

Jetzt die Bestätigung? Im April des Jahres war schon mal von einer Wiederbelebung des Atriums am Bahnhof berichtet worden. Ein Teil des Gebäudes könnte allerdings abgebrochen werden.

Hotelzimmer und Serviceappartements geplant

In den vergangenen fünf Jahren gab es immer wieder Berichte über neue Pläne für das Atrium. Sie endeten als Flop. Mittlerweile scheint man erkannt zu haben, dass die Idee eines neuen Superkaufhauses wenig aussichtsreich ist. Neue Eigentümerin ist die Eyemaxx-Gruppe (aus Aschaffenburg, korrig.), sie hat neue Überlegungen angestellt und zielt mit ihrer Unternehmensstrategie auf „Serviced- und Mikroapartments“, wie es auf der Firmenhomepage heißt. Konkret ist für das Bamberger Atrium geplant, die oberen Stockwerke der Immobilie zu einem Hotel mit 160 Zimmern umzuwandeln. Darüber hinaus sollen über mehrere Etagen 70 sog. Serviceappartements entstehen. Unter diesen für Bamberg neuen Namen werden möblierte Einzimmer-Wohnungen verstanden, die für keinen dauerhaften, sondern für einen überschaubaren Aufenthalt in der Stadt gedacht sind. Auch dazu werden die rd. 750 Parkplätze im Atrium-Parkhaus bestehen bleiben. Das Kino auf dem Dach des Hauses soll saniert werden.

Möglicherweise wird die Fassade zur Ludwigstraße um 13 Meter zurückgebaut

Der größte in der Diskussion stehende Eingriff würde die Rücknahme der Fassade zur Ludwigstraße (> Bild r.) gegenüber heute um 13 Meter bedeuten. In diesem Bereich könnte dann ein neuer Platz mit Flanierqualität und grünen Inseln entstehen, heißt es.
Insgesamt soll sich die Investitionssumme für das Projekt um 60 Mio € bewegen.
Besonders für die Nahversorgung positiv wäre die Absicht, dass auch nach dem Umbau im Erdgeschoss Ladenflächen sein sollen, um einen Lebensmittelmarkt sowie verschiedene Fachgeschäfte von Bekleidung bis Sportartikel einzurichten.
Grundsätzlich als gute Nachricht kann dazu die Absicht von Eyemaxx bewertet werden, die Immobilie „im Bestand halten“, das heißt, keinen Weiterverkauf zu planen.
Wenn alles im Sinne des Investors läuft, soll das „neue Atrium“ bis Ende 2020 wieder eröffnet sein.
6.8.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   
+11 # Ein Bamberger 2018-08-06 09:54
"sowie verschiedene Fachgeschäfte von Bekleidung bis Sportartikel einzurichten."

Darum verklagt Bamberg die Hallstadter.... es kommt evtl ein Sportartikelgeschäft dem dann evtl. der Umsatz abgenommen werden könnte.....

Ganz großes Kino!
Antworten | Dem Administrator melden
+5 # Bamberger 2018-08-06 10:05
Ich bin gespannt. Die Entwurfsbilder sehen vielversprechend aus. Ob das Konzept funktioniert, kann man schlecht vorher sagen. Die Gegend ist einfach nicht sonderlich attraktiv im Moment. Falls es funktioniert, wäre das jedenfalls eine deutliche Aufwertung für die Bahnhofsgegend.
Antworten | Dem Administrator melden
+1 # Bamberger 2018-08-06 10:08
Wie kommt der Autor darauf, dass die Eyemaxx-Gruppe aus Österreich stammt?
Es gibt zwar einen Firmensitz in Österreich. Der Hauptsitz der Gruppe ist aber in Aschaffenburg:

https://www.eyemaxx.com/eyemaxx-gruppe/standorte/

"Der Firmensitz der EYEMAXX Gruppe ist in Deutschland, in Aschaffenburg. Die operativen Tätigkeiten werden in Leopoldsdorf bei Wien gebündelt. In allen Ländern mit aktiven Projekten hat die EYEMAXX Gruppe Niederlassungen."
Antworten | Dem Administrator melden
+10 # GodFather 2018-08-06 11:05
Gleich neben DM und tegut braucht es unbedingt noch einen Aldi und einen Drospa! Ich hoffe mal dass man beim "Branchenmix" mal einen Schritt weiter denkt.

Endlich mal ein spannendes positives Projekt. Ja, eine durchdachte Mischnutzung könnte attraktiv sein und Ausstrahlwirkung auf die Bahnhofsgegend entwickeln. Es ist regelmäßig ein Jammer wenn man aus anderen Städten mit der Bahn zurück nach Bamberg fährt und die Bahnhofsvorplätze vergleicht. Gar nicht davon zu sprechen wie beknackt das Bamberger Öffi-System ist - Umsteigen um vom Bahnhof aus irgendwo hin zu kommen, Laufen ist da oft noch schneller.

Liebe Stadträte, ein positives Beispiel einer "Einkaufspassage" gefällig? Schaut Euch mal das Bikini in Berlin an, v.a. hinsichtlich Aufenthaltsqualität. Ich habe z.B. von attraktiver Gastronomie noch nichts gelesen.
Antworten | Dem Administrator melden
-5 # merci 2018-08-06 22:46
Und wenn das aktuelle Nutzungskonzept wieder nicht aufgeht, kann man das Atrium auch als Großraummoschee für die islamische Gemeinde in Bamberg und Umgebung nutzen. Meines Wissens besteht da großer Bedarf mit steigender Tendenz.
Antworten | Dem Administrator melden
+11 # Sabine 2018-08-07 10:51
Ganz klar, Baberg braucht unbedingt noch Hotelbetten, und Touristen sind ja auch noch fast keine da! Tolle Idee, weiter so!
Antworten | Dem Administrator melden
0 # gablmann 2018-08-07 13:13
"serviceappartement"
=Studentenwohnung oder doch Ferienwohnung?
Antworten | Dem Administrator melden
+7 # GodFather 2018-08-07 14:57
#7: Appartment mit Service, na jetzt ist doch alles klar! Endlich kümmert Bamberg sich um die Rotlich-Problematik. Läuft doch, und passt zum Bahnhof [Achtung, dieser Beitrag enthält Ironie]
Antworten | Dem Administrator melden
-1 # supi 2018-08-07 17:40
komisch, irgendwie verkehrte welt, was hier als stein der weisen angepriesen wird, das wird beim herold-haus verteufelt
Antworten | Dem Administrator melden
-5 # brunzerla 2018-08-07 17:53
Wieso, die hängen doch eh meist am Bahnhof mitm Seidla Bier in der Hand rum. Dann haben sie net weit ins Gotteshaus ;-)
Antworten | Dem Administrator melden
+11 # Clavius1970 2018-08-07 18:36
zu #8 Und die Ecke hätte sogar Traditon :-) Das wissen aber nur die Älteren. Der Erdbeerschorsch hat damals dann ein Machtwort gesprochen und die Damen in den Laubanger verdammt. Jaja in Bamberg herrscht Ordnung. Außer vielleicht bei die Präfekten, Ministranten, etc. :-)
Antworten | Dem Administrator melden
+9 # Peter 2018-08-08 07:03
Mir wäre neu, dass es an Supermärkten am Bahnhof mangelt, was ist denn genau gegenüber? Richtig, ein Supermarkt! Hotel? Brauchen wir unbedingt, warum nicht gleich alle Wohnungen in Bamberg abreißen und daraus Hotels bauen. (Ironie Ende). Das Konzept mag eine gewisse Zielgruppe ansprechen, aber der Brüller ist es nicht. Warum versuchte niemand, die Gegend bewusst aufzuwerten und das Atriumgebäude mit armselig Bahnhofvorplatz und Bahnhof zu einem Gelände entwickelt? Bamberg hat ja Erfahrung, viele Millionen zu verbinden ohne dass man es sieht. Aus meiner Sicht würde ein großes Konzept, ähnlich wie Leipziger Bahnhof, die beste Lösung sein, bevor jeder wieder etwas macht und am Ende entsteht der nächste Schandfleck, denn darauf läuft es hinaus.
Antworten | Dem Administrator melden
+2 # cityman 2018-08-08 20:10
# 11+8
Jaaaa, ich bin ein 'Älterer': Straßenstrich in der Kunigundenruhstr. und das 'Schärfe Eck' gleich nebenan.Na also warum nicht wieder bei deeeer Vorbelastung?
:-)
Antworten | Dem Administrator melden
+7 # Bernhard 2018-08-09 08:45
Besser als nichts. Hauptsache dieser größte Schandfleck der Stadt verschwindet endlich mal...

Abreissen wäre mir immer noch am liebsten natürlich.
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

 

Termin-Blöcke

Meldungen einzelner Tagestermine können wegen zu großem Arbeitsaufwand nicht mehr gebracht werden. Es werden nur noch zusammengehörende Termine eines Veranstalters, die mindestens 2 Wochen umfassen weitergegeben. 

 

Europawahl 2019

Briefwahlunterlagen ab 23. April beantragen.

Weiterlesen ...

 

Kinder dürfen wieder trödeln
Ab April können Flohmarktfans zwischen 7 und 17 Jahren ihre alten "Schätze" wieder zum Verkauf anbieten.

Weiterlesen ...

 

Bamberg mit dem Rad erfahren

Touren und Veranstaltungen des ADFC Bamberg im April/Mai

Weiterlesen ...

 

Müllabfuhr verschiebt sich um einen Tag
Anlässlich der Osterfeiertage wird die Müllabfuhr in der Stadt Bamberg wie folgt durchgeführt:

Weiterlesen ...

 

„Landtag und Staatsregierung im Exil“
Ausstellung im Stadtarchiv Bamberg anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Bamberger Verfassung“. Zu sehen bis zum 30. September 2019.

Weiterlesen ...

 

Frühlingstermine für Naturfreunde/innen

Mit dem Frühling startet die Kreisgruppe Bamberg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. ihr Veranstaltungsjahr. Eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, in die Natur einzutauchen.

Weiterlesen ...

 

Bauernmarkt vorübergehend auf dem Maxplatz
Der jeden Samstag auf der nördlichen Promenade stattfindende Bamberger Bauernmarkt wird an den vier Samstagen im April auf den Maxplatz verlegt. Die Öffnungszeiten von 8 - 13 Uhr bleiben unverändert.

Weiterlesen ...

 

"Das sichtbar Unsichtbare"
Kunstausstellung mit Werken von Christina von Bitter. Im Kunstraum Kesselhaus, Bamberg vom 12. April bis 2. Juni 2019.

Weiterlesen ...

 

"no show"
Sonderausstellung "no show. OLIVER MARK" in der Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer, Hainstraße 4a, vom 6. April bis 2. Juni 2019.

Weiterlesen ...

 

Spielmobil legt wieder los

Das Bamberger Spielmobil startet im April mit viel Spiel, Spaß und Freude in die neue Saison.

Weiterlesen ...

 

Sonderausstellung "Bamberger Psalter"
Ausstellung der Staatsbibliothek über „Bamberger Psalter-Handschriften des Mittelalters“ bis zum 15. Juni 2019.

Weiterlesen ...

 

Erste Veranstaltungen im Welterbe-Besucherzentrum

Das Welterbe-Besucherzentrum auf dem Areal der Unteren Mühlen bietet zum Kennenlernen verschiedene Veranstaltungen an.

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm April 2019

Weiterlesen ...

 

KUNST, KULTUR, GENUSS im Krackhardt-Haus
Programm bis 6. Juni 2019

Weiterlesen ...

 

Kunstsnacks der Dombergmuseen
Die „Kunstsnacks“ am Domberg sind ein Angebot speziell für Einheimische und in Bamberg Berufstätige.

Weiterlesen ...

 

Nunter nein Jazz-Club

Programm April 2019

Weiterlesen ...

 

transluzent . Christiane Toewe

Licht verstärkt die ästhetische Atmosphäre von filigranem Porzellan.  Sonderausstellung bis zum 3.11.2019.

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, ab April 2019

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/18-662- 236

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.