Auf einen guten Tag

                                    

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Franz Kafka

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 29

Iech glaab, mei Klana brüüd wos aus.
ausbrüüdn ( = ausbrüten, krank werden, aushecken, ausdenken)
Ich glaube, meine Kleine wird krank.
-
Dän sei Goschn müssäd scho längsd ausgfransd sei, so vill wi deä red.
ausfransn (= ausfransen)
Sein Mundwerk müsste schon längst ausgefranzt sein, so viel wie der redet.
-
Däs is a Ausgäbichdä, dän haud ned so schnäll awos um.
ausäbichd (=(Holzfässer wurden gepicht, abgedichtet)
Das ist ein harter Typ, den wirft nicht so schnell etwas um.

Forts.

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 5-18-572- 140 409 - 771

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

RSS-Abo

Die WeBZet dünnt während der Ferienzeit ihre Berichterstattung aus. Nur bei besonderen Ereignissen wird sie sich melden. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Sommerzeit. 

Jetzt die Bestätigung? Im April des Jahres war schon mal von einer Wiederbelebung des Atriums am Bahnhof berichtet worden. Ein Teil des Gebäudes könnte allerdings abgebrochen werden.

Hotelzimmer und Serviceappartements geplant

In den vergangenen fünf Jahren gab es immer wieder Berichte über neue Pläne für das Atrium. Sie endeten als Flop. Mittlerweile scheint man erkannt zu haben, dass die Idee eines neuen Superkaufhauses wenig aussichtsreich ist. Neue Eigentümerin ist die Eyemaxx-Gruppe (aus Aschaffenburg, korrig.), sie hat neue Überlegungen angestellt und zielt mit ihrer Unternehmensstrategie auf „Serviced- und Mikroapartments“, wie es auf der Firmenhomepage heißt. Konkret ist für das Bamberger Atrium geplant, die oberen Stockwerke der Immobilie zu einem Hotel mit 160 Zimmern umzuwandeln. Darüber hinaus sollen über mehrere Etagen 70 sog. Serviceappartements entstehen. Unter diesen für Bamberg neuen Namen werden möblierte Einzimmer-Wohnungen verstanden, die für keinen dauerhaften, sondern für einen überschaubaren Aufenthalt in der Stadt gedacht sind. Auch dazu werden die rd. 750 Parkplätze im Atrium-Parkhaus bestehen bleiben. Das Kino auf dem Dach des Hauses soll saniert werden.

Möglicherweise wird die Fassade zur Ludwigstraße um 13 Meter zurückgebaut

Der größte in der Diskussion stehende Eingriff würde die Rücknahme der Fassade zur Ludwigstraße (> Bild r.) gegenüber heute um 13 Meter bedeuten. In diesem Bereich könnte dann ein neuer Platz mit Flanierqualität und grünen Inseln entstehen, heißt es.
Insgesamt soll sich die Investitionssumme für das Projekt um 60 Mio € bewegen.
Besonders für die Nahversorgung positiv wäre die Absicht, dass auch nach dem Umbau im Erdgeschoss Ladenflächen sein sollen, um einen Lebensmittelmarkt sowie verschiedene Fachgeschäfte von Bekleidung bis Sportartikel einzurichten.
Grundsätzlich als gute Nachricht kann dazu die Absicht von Eyemaxx bewertet werden, die Immobilie „im Bestand halten“, das heißt, keinen Weiterverkauf zu planen.
Wenn alles im Sinne des Investors läuft, soll das „neue Atrium“ bis Ende 2020 wieder eröffnet sein.
6.8.18 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare. > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. NEU: Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung > öffne Impressum l. Spalte ganz unten.

Kommentare   

+6 #14 Bernhard 2018-08-09 08:45
Besser als nichts. Hauptsache dieser größte Schandfleck der Stadt verschwindet endlich mal...

Abreissen wäre mir immer noch am liebsten natürlich.
+2 #13 cityman 2018-08-08 20:10
# 11+8
Jaaaa, ich bin ein 'Älterer': Straßenstrich in der Kunigundenruhstr. und das 'Schärfe Eck' gleich nebenan.Na also warum nicht wieder bei deeeer Vorbelastung?
:-)
+9 #12 Peter 2018-08-08 07:03
Mir wäre neu, dass es an Supermärkten am Bahnhof mangelt, was ist denn genau gegenüber? Richtig, ein Supermarkt! Hotel? Brauchen wir unbedingt, warum nicht gleich alle Wohnungen in Bamberg abreißen und daraus Hotels bauen. (Ironie Ende). Das Konzept mag eine gewisse Zielgruppe ansprechen, aber der Brüller ist es nicht. Warum versuchte niemand, die Gegend bewusst aufzuwerten und das Atriumgebäude mit armselig Bahnhofvorplatz und Bahnhof zu einem Gelände entwickelt? Bamberg hat ja Erfahrung, viele Millionen zu verbinden ohne dass man es sieht. Aus meiner Sicht würde ein großes Konzept, ähnlich wie Leipziger Bahnhof, die beste Lösung sein, bevor jeder wieder etwas macht und am Ende entsteht der nächste Schandfleck, denn darauf läuft es hinaus.
+11 #11 Clavius1970 2018-08-07 18:36
zu #8 Und die Ecke hätte sogar Traditon :-) Das wissen aber nur die Älteren. Der Erdbeerschorsch hat damals dann ein Machtwort gesprochen und die Damen in den Laubanger verdammt. Jaja in Bamberg herrscht Ordnung. Außer vielleicht bei die Präfekten, Ministranten, etc. :-)
-6 #10 brunzerla 2018-08-07 17:53
Wieso, die hängen doch eh meist am Bahnhof mitm Seidla Bier in der Hand rum. Dann haben sie net weit ins Gotteshaus ;-)
-1 #9 supi 2018-08-07 17:40
komisch, irgendwie verkehrte welt, was hier als stein der weisen angepriesen wird, das wird beim herold-haus verteufelt
+7 #8 GodFather 2018-08-07 14:57
#7: Appartment mit Service, na jetzt ist doch alles klar! Endlich kümmert Bamberg sich um die Rotlich-Problematik. Läuft doch, und passt zum Bahnhof [Achtung, dieser Beitrag enthält Ironie]
0 #7 gablmann 2018-08-07 13:13
"serviceappartement"
=Studentenwohnung oder doch Ferienwohnung?
+11 #6 Sabine 2018-08-07 10:51
Ganz klar, Baberg braucht unbedingt noch Hotelbetten, und Touristen sind ja auch noch fast keine da! Tolle Idee, weiter so!
-6 #5 merci 2018-08-06 22:46
Und wenn das aktuelle Nutzungskonzept wieder nicht aufgeht, kann man das Atrium auch als Großraummoschee für die islamische Gemeinde in Bamberg und Umgebung nutzen. Meines Wissens besteht da großer Bedarf mit steigender Tendenz.

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

„25x25 ins Museum“ im August
Sonderführungen im Feuerwehr-Museum und im Historischen Museum am Sa, 25.August 18.

Weiterlesen ...
 

Wanderung des Kneipp-Vereins

Der Kneipp-Verein Bamberg e.V. lädt für Sonntag, den 5. August zu einer Wanderung in der nödlichen Fränkischen Schweiz ein.

Weiterlesen ...

 

Villa Concordia 

Programm im August 2018

Weiterlesen ...

 

Neue Ausstellungen im Kesselhaus
Der Kunstverein Bamberg e.V. präsentiert im Juli 2018 zwei neue Ausstellungen im Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang am Leinritt).

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, August 2018

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.