Auf einen guten Tag

 

Die Liebe stirbt meist an den kleinen Fehlern, die man am Anfang so entzückend fand.
Unbekannt

In den vergangenen Jahren hat Bosch der Stadt Bamberg nicht wenige Sorgen gemacht. Jetzt positive Meldungen: Die Bamberger Traditionsfirma richtet sich auf neue Technik aus.

Was sind eFuels?

Mit rd. 7.000 Beschäftigten ist Bosch in Bamberg ein bedeutender Zulieferbetrieb der Automobilindustrie und der wichtigste Arbeitgeber in der Region. Bisher wurde in Bamberg wesentlich für Verbrennungsmotoren produziert, insbesondere für den Dieselantrieb. Wegen des Niedergangs in diesem Technikbereich wird das Bamberger Werk jetzt umstrukturiert und soll zukünftig Brennstoffzellen entwickeln und produzieren. Neben Brennstoffzellen setzt die Firma in Bamberg auch auf sog. eFuels. eFuels sind synthetische Kraftstoffe, produziert aus Strom, Wasser und CO2. Sie erlauben es laut dem Bosch-Manager Dr. Martin Schultz, den CO2-Ausstoß der Fahrzeuge deutlich zu senken. Die Transformation weg von Verbrennungsmotoren und hin zu Elektroantrieben erfordere einen langfristigen Strukturwandel, sagte Schultz in der Vollsitzung des Bamberger Stadtrates am 27.11.19. Bosch Bamberg werde neu ausgerichtet, was auch größere Investitionen nötig mache.

Neuer Standort für Bosch-Logistikzentrum gesucht

Auch aufgrund dieser Perspektive schließt Bosch Bamberg betriebsbedingte Kündigungen bis 2026 aus. Im Gegenzug verkürzen die Mitarbeiter in den kommenden sechs Jahren ihre Arbeitszeit und verzichten auf einen Teil ihrer Löhne.
Der Bosch-Manager machte jedoch auf eine für Bamberg eher problematische Notwendigkeit aufmerksam. Der viergleisige Ausbau der ICE-Bahntrasse führe ab Mitte 2022 dazu, dass das Bosch-Logistikzentrum unterhalb der Pfisterbrücke abgebrochen und verlagert werden muss. Wie Schultz mitteilte, befindet sich das Unternehmen bereits auf der Suche nach einer Ersatzfläche. Doch leider gestalte sich diese »sehr schwierig«. Der Mangel an Gewerbeflächen in Bamberg und Umgebung sei ja bekannt.
Derzeit seien140 bis 200 Mitarbeiter im Logistikzentrum beschäftigt. Als Umschlagplatz für alle Werkteile sichere es den gesamten Standort. Die Rolle der Logistik werde unterschätzt, sagte Schultz, »ohne Logistik gibt es auch keine Jobs in der Fertigung.“ Aus seinen Worten wurde deutlich, dass Bosch bei der Suche nach einer Ersatzfläche für das Logistikzentrum Unterstützung von der Stadt erwarte.
Aus den Reihen des Stadtrats wurde die Bereitschaft signalisiert, Bambergs wichtigster Firma zu helfen. Nur erscheinen die Möglichkeiten begrenzt. Die Stadtverwaltung wurde aufgefordert, derzeit alle Gewerbeflächen im Bestand durchzugehen.
30.11.19 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs zurzeit nicht direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“. Impressum und EU-Datenschutzgrundverordnung r. Spalte ganz unten.

Kommentar schreiben

 

WeBZet passt sich

Smartphones an

Die technischen Möglichkeiten entwickeln sind. Auch die WeBZet wird immer mehr auf Smartphones gelesen und die Leser auf klassischen PCs werden weniger. Von der WeBZet wird verlangt, dass sie sich den Smartphone-Bedingungen anpasst. Zudem wollen viele Nutzer nur noch einen Orientierungsblick auf den aktuellen Leitartikel werfen und andere Beiträge interessieren weniger. Die WeBZet wird also ihr Erscheinungsbild und den Inhalt entsprechend anpassen. Muss halt so sein!

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 24

Baiwäs: Beifuß.
Noo aana Endn köäd a weng Baiwäs. Zu/an eine/r Ente gehört etwas Beifuß.

-

bal: bald. fast, beinahe.
Eä woä scho bal doo. Er war schon bald da.

-

balaib, bailaib: beileibe. wirklich.
Geesd aa mied? - Iech, bailaib ned. Gehst du auch mit? - Ich, wirklich nicht!

-

bälaidichd: beleidigt.
Sägsd wos, is ä bälaidichd. Sagst (du) was, dann ist er beleidigt.

Bälaidichda Läbäwuäschd! Beleidigte Leberwurst (=empfindlich, dünnhäutig)

bälaidichn, bälaidinga: beleidigen.
Du mi fai ned bälaidinga! Tu mich bloß nicht beleidigen!
Bälaidichung: Beleidigung.
Wos du doo sägsd, däs is fai a Bälaidichung. Was du (da) sagst, das ist eine Beleidigung. ("fai" ist meistens nicht übersetzbar, ein mundartspezifisches Füllsel))

Forts.

Weiterlesen ...

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 7/19-672- 259 Insgesamt 1398915

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Copyright © 2015.