Was wird mit der Muna?

Ein großes Thema noch aus der vergangenen Stadtratsperiode rückt wieder in den Vordergrund: der mögliche Ankauf des früheren Muna-Geländes. Die Kaufverhandlungen sollen im vollen Gange sein.

Maximal 20 ha nutzbare Fläche können ausgewiesen werden

In Bamberg gibt es jetzt einen Zukunftsrat

Der Stadtrat hat im Dezember 2019 einstimmig beschlossen, einen Zukunftsrat einzurichten. Der Zukunftsrat soll Denkanstöße und Impulse für die Stadt von morgen liefern.

Berichte direkt an den Stadtrat

Bamberg soll Modellregion werden

Politiker und Betriebsräte fränkischer Automobilzulieferer waren zu einer "Bamberger Runde" nach Berlin eingeladen worden. Sie hatten Bundeswirtschaftsminister Altmaier um Hilfe gebeten.

Industrie, Universität und Infrastruktur bieten optimale Voraussetzungen

Bamberg – geteilte Einkaufsstadt

Der verkaufsoffene Sonntag in Bamberg. Diesmal ein Flop, weil er mitten im Sommerloch stattfand und eine Kombination mit dem Blues- und Jazzfestival ein besonderes Problem bewirkte.

Bambergern geht das „Gemöhr“ auf die Nerven

Nicht nur Bamberg ist die Glückliche

Zwei Presse-Meldungen: Am 11.12.18 schreibt die „Neue Presse“ Coburg: „Brose investiert in Coburg 100 Millionen Euro“. Am 15.12.18 heißt es im FT: „70 Millionen für Bamberg-Ost“

Für beide Städte sind das gute Nachrichten

Bosch macht Bamberg Sorgen

Bosch zahlt keine Gewerbesteuer. Gewissen Kreisen ist das schon länger bekannt. Für andere gibt es jetzt nähere Informationen - aus der Zeitung. Gibt es einen Grund dafür?

Die deutsche Steuergesetzgebung macht´s möglich

Ein „grüner Gewerbepark“ als Alternative

Erstmals in Bamberg: Der Stadtrat setzt einem Bürgerentscheid einen sog. Ratsentscheid entgegen. In einem seltenen Schulterschluss hat sich eine große Mehrheit im Stadtrat gefunden.

Bambergs Zukunft: Hauptsmoorwald erhalten und Muna gestalten

»Eine Kardinalsfrage für die Entwicklung der Stadt«

Der Feriensenat hat entschieden: Das Bürgerbegehren zum Gewerbegebiet Muna ist zulässig. Der Stadtrat wird voraussichtlich einen Rats-Entscheid dagegen setzen.

GAL »populistische Argumentation« vorgeworfen 

Einkauf in der heißen Jahreszeit

Kompromiss. Es bleibt bei 1 verkaufsoffenen Sonntag in der Bamberger Innenstadt. Die Geschäfte dürfen im August am zweiten Sonntag des Blues- und Jazzfestivals öffnen.

Wer löst den Besucherstrom aus?