Auf einen guten Tag

                                    

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jacques Rousseau

 

inBAMBERG wichtig!

Vereine und Institutionen

für soziale Aufgaben

> weiterlesen

 

Notrufe!
Tel. 112 = Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst -
Tel. 116 117 = ärztlicher Bereitschaftsdienst

Tel. 7002070 = Bamberger Bereitschaftspraxis Buger Straße 80

Apotheken-Notdienst

Tel. 110 = Notfall-Ruf Polizei - Weitere wichtige Notrufnummern der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim

Defibrillatoren-Standorte 

 

Weitere Hilfe:
Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 1110222
Frauenhaus Bamberg: 0951/58280
Hospizverein Bamberg: 0951/955070
Weißer Ring Bamberg: 0151/55164640

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

 

A 26

Weiterlesen ...

Besucherzaehler

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 2-18-632- 163 409 - 744

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

1 Million Klicks. Das ist wirklich viel - denn die Anzahl der Klicks wächst durchaus unterschiedlich. Allerdings gibt es aussagekräftigere Zahlen als die Klick-Million. Weiterlesen!

Ein WeBZet wertet die Million als Vertrauensbeweis

Bevor sich die speziellen Freunde der WeBZet darauf stürzen: 1 Mio Klicks bedeutet nicht, dass die Artikel sooft aufgerufen oder gar gelesen worden wären. Aussagekräftiger ist hier die Durchschnittszahl der mit „weiterlesen“ angeklickten Artikel. Diese Zahl kann allerdings nur im „Backend“ der Seite eingesehen werden. Das jeweilige Monatsmittel wird immer wieder in den Gesamtdurchschnitt eingerechnet: Aktuell werden die Artikel im Schnitt 672 mal mit „weiterlesen“ aufgerufen. Wobei die WeBZet Wert darauf legt, dass sie bewusst auch über Themen berichtet, bei welchen sie mittlerweile weiß, dass sie schlecht gelesen werden. Das gilt z.B. für Umwelt, Energie, Kultur und Glauben. Solche Berichte bleiben oft unter 300 mal „weiterlesen“. Leider.
Logischerweise wird das ausgeglichen durch zahlreiche Artikel, die locker über tausendmal geöffnet werden.
Die WeBZet bedankt sich bei ihren Lesern und wertet die Million Klicks als Vertrauensbeweis. Nochmals danke! Und: bitte weiterlesen!
20.8.17 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden direkt freigeschaltet. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > linke Spalte unter „Nachträgliche Kommentare“.

Kommentare   

+11 #16 Sunday 2017-08-31 19:52
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank - die Bamberger können echt froh sein, daß man hier parallele Information bekommt, die man früher von unabhängigen Medien erwarten konnte.
+12 #15 T. Schmitt 2017-08-27 21:50
Auch ich gratuliere nachträglich. Der Erfolg der WebZet liegt m.E. nicht nur an der "ergänzenden" Berichterstattung, sondern auch am kurzen und oft lockeren Schreibstil. Weitermachen!
+21 #14 Samson 2017-08-24 21:13
Nr 13
Das die Webzet mit diesem Erfolg nicht nur Freunde hat, ist verständlich. Ich kann nicht feststellen, daß für die anstehende Bundestagswahl einseitig für eine Partei geschrieben wird. Der Schreiber Nr. 13 scheint aber eher Anhänger einer Partei zu sein, die ihm hier zu kurz kommt.
-17 #13 wöschdsemmela 2017-08-24 18:28
@#12
Die wurden gelöscht, weil es böse aber treffende Repliken auf echt saublöde Kommentare gab. Konnte man in letzter Zeit häufiger beobachten. Wahrscheinlich rückt das gerade in Wahlzeiten das hier in ein schlechtes Licht. Für ein Parteiorgan ist das aber ein durchaus legitimes Verhalten.
0 #12 freggerla 2017-08-23 13:24
Darf man mal nachfragen, wo die Kommentare zu den "Plastiken" hingekommen sind?
Danke

Die Beiträge haben sich vom Thema entfernt und haben teilweise die Richtlinien für Kommentare verletzt. Die WeBZet behält sich vor, zwei bestimmte Nutzer von Anfang an zu löschen.
+17 #11 Frau Holle 2017-08-23 07:14
FT? Eher eine Wohlfühlzeitung. Manchmal blitzt etwas auf. Der FT könnte. Aber er scheint oft nicht zu wollen oder nicht zu dürfen.

Facebook? Sollte man nicht ernst nehmen. Diskussionen gibt es selten, eher wird irgendwie in die Tastatur gehauen und ein paar Buchstaben losgelassen. Lesen tun die Leute dort auch nicht wirklich, Ein- bis Dreizeiler sind das Höchste der Gefühle (wenn überhaupt). Was da manche Leute, auch stadtbekannte Menschen, da teilweise von sich geben...

Vor allem deshalb ist die WeBZet so wichtig. Danke für die Artikel, die oft zur Diskussion anregen. Und danke für diese offene Kommentarplattform, die bei lokalen Themen wohl die repräsentativste ist. Glückwunsch!
+4 #10 Der Bamberger 2017-08-23 06:39
"Das gilt z.B. für Umwelt, Energie, Kultur und Glauben. Solche Berichte bleiben oft unter 300 mal „weiterlesen“. Leider."

Dieser Umstand ist natürlich sehr zu bedauern. Gerade vor dem Hintergrund dieser unsäglichen Basketballdiskussionen.
+11 #9 Clavius1970 2017-08-22 20:43
Auch von mir ein dickes Lob für eure WebZet. Ein objektives Gegenstück zur örtlichen Meinungsmache. Vielen Dank.
+8 #8 Mirko 2017-08-22 19:37
Liebe WebZet, ein herzliches Danke-Schön für alle Nachrichten, die guten und die schlechten!
+12 #7 Katharina Doro 2017-08-22 16:48
Noch nachträglich: ein hezliches Dankeschön.

Kommentar schreiben

"David gegen Goliath"Die WeBZet ist keine Jubelzeitung. Sie ergänzt die mediale Meinungsbildung in unserer Stadt. Das wird nicht von jedem gerne gesehen - die WeBZet wird deshalb bisweilen aktiv bekämpft. Tragen Sie zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt bei – mit einer zweckgebundenen Spende für die WeBZet.Erläuterungsschreiben mit Hinweisen und Bankverbindung.

Weiterlesen ...

 

 

in BAMBERG aktuell

 

„Junge Künstler musizieren“
Musikschule präsentiert am am Fr, 22. Juni um 19:00 Uhr im Spiegelsaal der Harmonie Schüler der Förderklasse und Preisträger.

Weiterlesen ...
 

Fest der Vielfalt

Am Sa, den 30. Juni 2018 veranstaltet der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Starke, von 10 bis 19 Uhr das diesjährige Fest der Vielfalt, welches unter dem Motto "Ja zur Demokratie – Ja zur Vielfalt!" steht.

Weiterlesen ...

 

Fotoausstellung im Gärtner- und Häckermuseum 

Das Gärtner- und Häckermuseum zeigt zusammen mit dem Zentrum Welterbe Bamberg und anlässlich des 25. Welterbejubiläums die Ausstellung „Wir sind die Gärtner!“. Die Sonderschau präsentiert und erschließt Gärtner-Fotografien aus den vergangenen 120 Jahren.

Weiterlesen ...
 

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare. Die beliebte Komödie entführt die Zuschauer in eine fantasievolle Feenwelt, in der die Liebe, launisch wie der Mond, abgründig und ergreifend, in einer rauschhaften Nacht gefeiert wird. Das ETA Hoffmann Theater zeigt dieses magische Verwirrspiel bei den diesjährigen Calderón-Festspielen. Premiere am Sa. 30.06.2018, um 20:30 Uhr in der Alten Hofhaltung Bamberg.

Weiterlesen ...
 

Der Varroamilbe den Garaus machen
Um die „Integrierte Varroabehandlung“ geht es wesentlich bei einer Veranstaltung der Initiative "Bienen-leben-in-Bamberg.de". Der Vortrag zur Bienenpflege findet am So, 24. Juni von 16 bis 17 Uhr in der Bienen-InfoWabe, Bienenweg 1 (Erba-Park) statt.

Weiterlesen ...
 

Gedenkfeier zur Erinnerung an Hans Wölfel
Am Dienstag, 3. Juli, 17.00 Uhr am Ehrengrab von Hans Wölfel im städt. Friedhof.

Weiterlesen ...

 

Neue Ausstellungen im Kesselhaus
Der Kunstverein Bamberg e.V. präsentiert im Juli 2018 zwei neue Ausstellungen im Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang am Leinritt).

Weiterlesen ...
 

Klarinettenmusik mit dem Ensemble Kunstpause

Das sechste Konzert der Konzertreihe 2018 der Städtischen Musikschule im Dientzenhofer-Saal findet am m Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr statt.

Weiterlesen ...
 

200 Jahre Altenburgverein
BERICHT: Der Burgherr der Bamberger Altenburg, der Altenburgverein, feiert in diesen Tagen sein 200-jähriges Jubiläum.

Weiterlesen ...
 

AKTUELLER POLIZEIBERICHT
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt am 21. Juni 2018 vom Tag vorher. 

Weiterlesen ...
 

Stadtratstermine
Öffentliche Sitzungen, Juni 2018

Weiterlesen ...

 

Termine in der WeBZet
Die WeBZet erhält viele Termine mitgeteilt. Sie übernimmt nur per E-Mail zugesandte Ankündigungen.
Weiterlesen ...

Copyright © 2015.