210408Titelbild-1200

        Aktuelles zur Corona-Situation im Bamberg. > öffnen!

Schnelltestzentrum am ZOB bleibt geöffnet

Die Inzidenzwerte in Bamberg und Umgebung steigen wieder. In Abstimmung mit der Stadt Bamberg hat der Betreiber des Schnelltestzentrums am ZOB, das HTK Hygiene Technologie Kompetenzzentrum deshalb entschieden, die geplante Schließung des Schnelltestzentrums am ZOB auszusetzen. Der Betrieb wird ohne Unterbrechung wie gehabt weiterlaufen. Susan Lindner, Geschäftsführerin des HTK, hebt hervor: „Uns haben viele Stimmen aus der Bevölkerung erreicht, die sich für eine Weiterführung des Schnelltestzentrums ausgesprochen haben. Für dieses Vertrauen bedanken wir uns herzlich. Wir freuen uns außerdem über die Unterstützung der verschiedenen Akteure, die die Aufrechterhaltung des Standorts ZOB möglich machen.“
Das zentral gelegene Schnelltestzentrum zeichnet sich durch eine barrierearme Durchführung der PoC-Antigen-Schnelltests aus, Anmeldung und Erhalt des Testergebnisses können sowohl digital als auch analog erfolgen.
Die Öffnungszeiten für das Schnelltestzentrum am ZOB bleiben bestehen:
Promenadestraße 6a
Montag bis Samstag: 9 – 15 Uhr
Anmeldung und Informationen unter: www.corona-schnelltest-bamberg.de

Schnelltests werden außerdem auch im Testzentrum am Sendelbach (MVZ) angeboten:
Am Sendelbach 15
Montag bis Sonntag: 15 – 19 Uhr

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

Altes Bambergerisch wird kaum noch gesprochen. Hier handelt es sich zudem um die Gärtnervariante. Zusammengestellt von Wolfgang Wußmann (†), übersetzt von mdw.

B 82

Broich: Bräuche.

Däs sän olda Broich. Das sind alte Bräuche.

-

broichäd: bräuchte.

Eä broichäd hald a schdorgga Händ. Er bräuchte halt eine starke Hand.

Eä broichd si scho long amol widdä. Er bräuchte sie schon lang einmal wieder.(= müsste geschlagen werden)

-

broichd: braucht.

Iä müssd oich hald rüän, wänn dä wos broichd. Ihr müsst euh halt rühren/auf euch aufmerksam machen/euch einmischen, wenn ihr was braucht.

-

broing: brauchen.

Miä broing niggs! Wir brauchen nichts! (z.B. zum Hausierer).

-

Broidla: Bräutchen.

Si woä a schöss Broidla. Sie war ein schönes Braütchen (bei der Erstkommunion).

-

Broiss, Broissn: Preuße(n).

Wos willn deä Broiss? Was will den der Preuß? 

Aa Broiss is scho dsävill, dswaa Broissn, däs is scho a Soichn. Ein Preuße ist schon zu viel, zwei Preußen, das ist schon eine Seuche.

-

Broissn|wiäsching: Preußenwirsing. gekräuselter Wirsing.

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

144 4/21-447-2363 1101 Insgesamt 1899587

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.