210408Titelbild-1200

        Aktuelles zur Corona-Situation im Bamberg. > öffnen!

INNENSTADT

Viel Geld für Bambergs Innenstadt

Der Freistaat Bayern hat im April 2021 den Sonderfond „Innenstädte beleben“ aufgelegt, um Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der Pandemiefolgen zu unterstützen. Bamberg erhält 2 Mio €.

Städte und Gemeinden müssen sich mit 20% an den Kosten beteiligen

STADTGESTALTUNG - MOBILITÄT - GEMEINDEORDNUNG

Promenade “im Sinne anderer Nutzer” umgestalten

Es kann verschiedene Gründe dafür geben, warum manche Stadtratsthemen der Öffentlichkeit nicht mehr oder nur schwer zugänglich sind. Dafür häufen sich die nichtöffentlichen Sitzungen.

Die Gemeindeordnung verlangt, dass Sitzungen grundsätzlich öffentlich stattfinden

  INNENSTADT - VERSORUNG

Post an der Promenade macht zu

Die Postbank-Filiale beim ZOB soll Ende Juni schließen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Doch es soll auch Ersatz in der Innenstadt geben. Ist jetzt der Promenaden-Parkplatz fällig?

Marktsituation und Kundenverhalten als Gründe

INNENSTADT - VERKEHR

Erlebnisplatz in der Innenstadt

Die nördliche Promenade ist eine der letzten größeren, oberirdischen Kfz-Parkflächen in der Bamberger Innenstadt. Für Grüne und SPD stellt sich die Frage, ob dort ein Erlebnisplatz stehen soll?

"Ein städtebauliches Kleinod soll wach geküsst werden"

EINZELHANDEL - GASTRONOMIE

Weiterer Schritt in der Corona-Hilfe

Die Stadt kommt der Gastronomie und dem Einzelhandel weiter entgegen. Die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie werden bis Herbst ausgesetzt; die Gebühren für 2020 halbiert.

Beschluss in einer Sondervollsitzung „Wirtschaft“

INNENSTADT

Attraktive Preise bleiben wichtig

Bamberg soll sich als Modellstadt für das bayerische FITNESSPROGRAMM “STARKE ZENTREN” bewerben. Damit sich die Innenstadt zukunftsfähig und krisensicher weiterentwickelt.

Fraktion Grünes Bamberg hat einen entsprechenden Antrag gestellt

INNENSTADT - HANDEL - GASTRO

Was macht eine Innenstadt attraktiv?

Ein Neukonzeption des Bamberger Innenstadt-Handels soll entwickelt werden. Möglichst viele Betroffene sollen einbezogen werden. Zukunft mit neuer Technologie und altem Ambiente.

Ideen auch von anderen Städten holen

INNENSTADT - GEWERBE

Erhalt von Parkplätzen wichtig bzw. sehr wichtig

Bambergs Innenstadt ist ein attraktiver Standort. Verbesserungspotenzial wird bei der Aufenthaltsqualität und Verkehrssituation gesehen. Das Ergebnis einer IHK-Umfrage.

84 % mit Standort in der Innenstadt zufrieden, etwa 13% sind unzufrieden

CORONA - EINZELHANDEL - GASTRONOMIE

Hilfen für Einzelhandel und Gastronomie beschlossen

Weder „to Go“ noch Lieferservices oder „Click&Collect“ Angebote konnten dramatische Umsatzverluste verhindern. Welche Unterstützungsleistungen kann die Stadt erbringen?

Sechs Fraktionsanträge mit Unterstützungsvorschlägen

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

Altes Bambergerisch wird kaum noch gesprochen. Hier handelt es sich zudem um die Gärtnervariante. Zusammengestellt von Wolfgang Wußmann (†), übersetzt von mdw.

B 82

Broich: Bräuche.

Däs sän olda Broich. Das sind alte Bräuche.

-

broichäd: bräuchte.

Eä broichäd hald a schdorgga Händ. Er bräuchte halt eine starke Hand.

Eä broichd si scho long amol widdä. Er bräuchte sie schon lang einmal wieder.(= müsste geschlagen werden)

-

broichd: braucht.

Iä müssd oich hald rüän, wänn dä wos broichd. Ihr müsst euh halt rühren/auf euch aufmerksam machen/euch einmischen, wenn ihr was braucht.

-

broing: brauchen.

Miä broing niggs! Wir brauchen nichts! (z.B. zum Hausierer).

-

Broidla: Bräutchen.

Si woä a schöss Broidla. Sie war ein schönes Braütchen (bei der Erstkommunion).

-

Broiss, Broissn: Preuße(n).

Wos willn deä Broiss? Was will den der Preuß? 

Aa Broiss is scho dsävill, dswaa Broissn, däs is scho a Soichn. Ein Preuße ist schon zu viel, zwei Preußen, das ist schon eine Seuche.

-

Broissn|wiäsching: Preußenwirsing. gekräuselter Wirsing.

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

234 4/21-447-2363 1101 Insgesamt 1899677

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.