.

Neue stark ansteckende Corona-Variante!

Zwei Fälle der neuen Corona-Variante “Omikron” sind in Bayern bei Reiserückkehrern aus Südafrika aufgetreten. Der Virus-Mutant Omikron B.1.1.529  soll stark ansteckend sein.

.

Konkrete Auswirkungen von Corona

1. Der Fast-so-gut-wie-Lockdown ist da! > 15. BayIfSMV

2. 2G-Regel für alle ab sofort an der VHS Bamberg Stadt

3. Moderna oder Biontech: Ist das egal?

1 Der Fast-so-gut-wie-Lockdown ist da!

Veröffentlicht am 23. November 2021 von Michael Heger, dem Leiter des Tourismus- und Kongressservice Bamberg > Blog öffnen!

Ergänzt am 24. November entsprechend der 15. BayIfSMV        

2. 2G-Regel für alle ab sofort an der VHS Bamberg Stadt

(Geändert um 12:35 Uhr) Für das Lernen im Alten E-Werk und in allen Außenstellen der VHS Bamberg Stadt gilt ab sofort die 2G-Regel für Teilnehmende sowie Dozentinnen und Dozenten. Die Teilnahme an Kursen ist nur möglich für Geimpfte und Genesene. Ein entsprechender Nachweis sowie ein Lichtbildausweis sind immer mitzubringen. Die Teilnahme nur mit negativem Testnachweis ist ausgeschlossen. Kinder bis 6 Jahre und Schüler:innen bis 12 Jahre sind von den Regelungen ausgenommen. Zudem gilt FFP2-Maskenpflicht bis zum Platz und dort auch dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.

Für alle In- und Outdoor-Führungen gilt 2G plus und generelle FFP2-Maskenpflicht. Weitere Infos sind stets aktuell auf https://www.google.com/url?q=http://www.vhs-bamberg.de&source=gmail&ust=1637840276215000&usg=AOvVaw39DmgCgEWviBsN2ZB9mGe7">www.vhs-bamberg.de zu finden.

3. Moderna oder Biontech: Ist das egal?

Eiin fachkundiger Bericht kann in BR24 nachgelesen werden. > aufrufen!

4. Klinikum an Überlastungsgrenze

Der Gesundheitsversorgung in der Region Bamberg droht der Kollaps: Immer mehr Corona-Patienten müssen behandelt werden. Ab sofort gilt deshalb ein Notfallplan. Nicht dringliche OPs müssen unterbleiben. In den Intensivstationen in Stadt und Landkreis Bamberg liegen bereits etliche Covid19-Patienten. Hinzu kommt, dass dutzende Mitarbeiter im Pflegebereich wegen corona-bedingter Umstände ausfallen. Das soll bereits dazu geführt haben, dass drei von zehn Operationssälen des Klinikums am Bruderwald außer Betrieb gesetzt worden, um die aufwändige Behandlung von Covid19-Patienten auf einer neu eingerichteten Station sicherstellen zu können. Die nächste Stufe wäre der komplette Notfall: dann müssten in der Klinik am Bruderwald weitere vier OP-Säle geschlossen werden.