⇓ Zentralspalte ⇓     PM Dritter r. Spalte 

BBK-Oberfranken und Kunstverein Bamberg

Cornelia Morsch
IM SCHATTEN DES WINDES
bis 27.6.2022, donnerstags von 9-16 Uhr

Auch farblich bildet die Schaufenstergalerie des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Oberfranken einen hervorragenden Rahmen für die Bilderwelten der in Kulmbach lebenden und arbeitenden Künstlerin Cornelia Morsch. Blau sind die Fensterrahmen und in unzähligen Schattierungen der Farbe Blau gehalten, sind ihre Farbstiftzeichnungen. Unter dem Titel „Im Schatten des Windes“ ist dort, gut einsehbar für Passanten, bis zum 27. Juni 2022, eine Serie mit Pflanzen- und Vogelmotiven zu sehen.

Es ist ein schöner Zufall ist, dass diese Ausstellung ausgerechnet im Jubiläumsjahr der beiden Schriftsteller und Universaltalenten E.T.A. Hoffmann (gestorben am 25. Juni 1822) und Friedrich von Hardenberg, der sich selbst den Namen Novalis gab (geboren am 2. Mai 1772), stattfindet. Denn in Morschs Arbeiten lassen sich Anklänge an diese beiden Romantiker finden: Fantasie auf dem Boden von Realismus (Rüdiger Safranski über Hoffmann) und wissenschaftlich fundierte und zugleich stark emotionale Naturerfahrungen, verbunden mit der seelischen Kraft einer uneinlösbaren Sehnsucht, bei Novalis.

In den großformatigen Farbstiftzeichnungen Cornelia Morschs, die seit 2012 entstanden sind, dominiert die Farbe Blau. Wo der Farbauftrag nicht deckend ist, das Weiß des Zeichenkartons durchscheint oder die Farbfläche mit Weiß abgetönt wurde, ist die Farbigkeit gedämpft; schichtweise aufgetragene Farben lassen feinste Farbabstufungen entstehen. Der Zeichenkarton wird mit kurzen Strichrhythmen überzogen, gegliedert und in Bewegung gesetzt. Aus umrissenen Formen entstehen Blätter, Äste oder Früchte. Für den Betrachter beginnt ein Spiel zwischen Vorder- und Hintergrund, in dem sich einzelne Strukturen im Unkonkreten auflösen oder sich mit anderen zu gegenständlichen Naturformen verbinden. Geheimnisvolle Räume öffnen sich, in denen sich freie Formen zu teilweise akribisch dargestellten Naturelementen verbinden und wieder in Farbspektren auflösen. Zusammengehalten werden sie durch den durchgehaltenen Grundrhythmus der diagonalen Strichschraffur, die das Wechselspiel von Bildfläche und Raumillusion ermöglicht.

Die Ausstellung kann in der Geschäftsstelle des BBK Oberfranken, Schützenstr. 4, 96047 Bamberg jeden Donnerstag von 9-16 Uhr zu den Geschäftszeiten vor Ort betrachtet werden sie ist zwischen 8:00 und 22:30 Uhr beleuchtet.

Angaben zur Künstlerin:
Kontaktdaten:
Atelier für Malerei und Zeichnung
Cornelia Morsch
www.cornelia-morsch.com
Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Oberfranken e.V. (BBK-Oberfranken)
Schützenstraße 4 96047 Bamberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!