Tag der deutschen Einheit

Der 3. Oktober ist deutscher Nationalfeiertag. Gefeiert wird, dass an diesem Tag im Jahr 1990 die Bundesrepublik Deutschland und die DDR vereint wurden. Vorher war Deutschland als Folge des verlorenen 2. Weltkrieges mehr als 40 Jahre getrennt: im Westen gab es die Bundesrepublik Deutschland, im Osten die DDR.

ETA Hoffmann THEATER Bamberg

 Spielclub JUGEND startet in neue Spielzeit

Der Spielfreude freien Lauf lassen. (Foto: ETA Hoffmann Theater)Der Spielfreude freien Lauf lassen. (Foto: ETA Hoffmann Theater)
Am Freitag, den 21.10.22, um 15:00 Uhr, startet der Spielclub JUGEND des ETA Hoffmann Theaters in die neue Spielzeit. Der Spielclub richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Gemeinsam mit anderen theaterbegeisterten Jugendlichen können die Teilnehmer*innen ihrer Spielfreude freien Lauf lassen und werden dabei von zahlreichen Abteilungen des Theaters zur Première ihres eigenen Theaterstücks begleitet. Es wird ausprobiert, recherchiert, getextet, improvisiert, geträumt und erfunden. Die Proben finden immer freitags von 15 bis 17 Uhr unter Leitung von Theaterpädagogin Saskia Zink statt.

Um Anmeldung zum Schnuppern wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos zu allen Projekten der Theaterpädagogik gibt es auf www.theater.bamberg.de.

Uraufführung am 01. Oktober: 
"Kick&Kollaps"

Am Samstag, 01. Oktober, 20:00 Uhr, feiert die Uraufführung „Kick&Kollaps“ von Clemens Bechtel und Jan Böttcher am ETA Hoffmann Theater Bamberg Premiere.

Zum Stück: Das Jahr 2022 lehrt uns, dass es die klassischen imperialistischen Träume noch immer gibt. Und es fühlt sich mitunter so an, als wären wir in eine Welt zurückversetzt, die wir doch eigentlich überwunden zu haben glaubten. Doch Imperialismus und Eroberungszüge gibt es nicht nur in der Politik und beim Militär. Globale und regionale Unternehmen ziehen ebenfalls in den Krieg. In Rabatt- und anderen Schlachten kämpfen sie um Marktanteile und um Kunden. Ihre Unternehmensstrategien zielen auf Alleinherrschaft. Und für eine bessere Bilanz sind viele CEOs und viele Manager bereit (fast) alles zu tun. Doch wer sind eigentlich die Kämpfer, die Generäle, die Strategen in diesem Krieg um die höchste Rendite? Wie ticken Wirtschaftsbosse? Wie herrschen sie über ihre Reiche, wie versuchen sie ihre Stellung auszubauen? Und was passiert, wenn statt satten Gewinnen plötzlich die Pleite ins Haus steht?
Ausgehend von einer Recherche über Wirecard, die Drogeriemarktkette Schlecker und das Pharmaunternehmen Merckle untersucht "Kick & Kollaps", wie Männer in der Wirtschaft Macht ausüben, wie sie Unternehmen aufbauen und gegen die Wand fahren. Vor allem aber: wovon diese Männer träumen und wovor sie sich fürchten sollten.

Regie: Clemens Bechtel

Bühne und Kostüme: Till Kuhnert

Dramaturgie: Petra Schiller

Es spielen: Antonia Bockelmann, Philine Bührer, Wiebke Jakubicka-Yervis, Stefan Herrmann, Leon Tölle

Theater Presse <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

29.09.–08.10.2022:  ALESSANDRO 

Die Junge Deutsche Philharmonie zeigt in Kooperation mit dem ETA Hoffmann Theater Bamberg Georg Friedrich Händels Oper Alessandro. Premiere am 29.09.

Im Herbst 2022 stürzt sich die Junge Deutsche Philharmonie erstmals in ihrer Geschichte in die Irrungen und Wirrungen einer Barockoper: Vom 29.09.–08.10.2022 ist das Zukunftsorchester für sieben Aufführungen von Georg Friedrich Händels Dramma per musica Alessandro im ETA Hoffmann Theater Bamberg zu Gast. Unter der musikalischen Leitung des Barock-Spezialisten Gottfried von der Golz nähern sich die jungen Musiker*innen einer historisch-informierten Interpretation der von der Regisseurin und Intendantin des Theaters Sibylle Broll-Pape neu inszenierten Barockoper. Die Gesangspartien übernehmen Studierende deutschsprachiger Musikhochschulen, die bei einem Vorsingen ausgewählt wurden. Daniel Seniuk, Schauspieler am ETA Hoffmann Theater, vervollständigt die Besetzung. Premiere ist am 29.09.2022.

ALESSANDRO
Barocke Opernhandlungen spinnen sich meist um die mythisch verklärten Mächtigen – und Übermächtigen. Auch Händels Alessandro bildet da keine Ausnahme: Kein geringerer als Alexander der Große steht im Zentrum der (fiktiven) Handlung, in der zwei Prinzessinnen um die Gunst des legendären Feldherren buhlen. Dass bei der Premiere im Jahr 1725 mit Francesca Cuzzoni und Faustina Bordoni zwei der berühmtesten Primadonnen ihrer Zeit in den Hauptrollen zu erleben waren, ist dabei kaum zu überhören: Das Aufeinandertreffen der beiden Diven inszeniert Händel mit zahlreichen Bravourarien, welche das Publikum bis heute begeistern.

BAROCK ROCKT!
Liebesdramen, Schlachtengetümmel und Größenwahn – ganz schön was los in Händels Oper Alessandro! Und neben pulsierenden Bässen, noblen Bläserklängen und überaus virtuosen Gesangspartien einige der Gründe, warum der Programmausschuss der Jungen Deutschen Philharmonie die Oper unbedingt aufführen wollte. Mehr darüber erzählt Julia Panzer, Cellistin und Mitglied im Programmausschuss, in der Saisonvorstellung AUFTAKT: https://www.youtube.com/watch?v=Rn34n1CiQk0

PROGRAMM
Georg Friedrich Händel (1685–1759): Alessandro
Libretto: Paolo Antonio Rolli (1634–1725) / Ortensio Mauro (1687–1765)

DIRIGENT:  Gottfried von der Goltz

SOLIST/INNEN
Christian Gil Borelli / Lara Morger, Alessandro
Lada Shornik / Xueli Zhou, Lisaura
Lou Denès / Lara Rieken, Rossane
Maria Eichler / Ruth Häde, Tassile
Ju-Hyeok Lee / Timm Schumacher, Leonato
Friedemann Gottschlich / Matthias Lika, Clito
Julia Helena Bernhart / Maria Eichler, Cleone
Alexander von Heißen, Cembalo
Daniel Seniuk, Erzähler

REGIE: Sibylle Broll-Pape

DRAMATURGIE: Armin Breidenbach / Sonja Honold

BÜHNENBILD & KOSTÜM: Trixy Royeck

AUFFÜHRUNGEN
DO 29.09.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater (Premiere)
FR 30.09.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater
SO 02.10.2022 / 19.00 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater
DI 04.10.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater
MI 05.10.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater
FR 07.10.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater
SA 08.10.2022 / 19.30 Uhr Bamberg, ETA Hoffmann Theater

Ticketinformationen unter: https://theater.bamberg.de/spielplan/stuecke/alessandro/

  

 •  Spielzeit 2022/23 des ETA-Hoffmann-Theaters

Über seine achte Spielzeit unter der Intendanz von Sibylle Broll-Pape schreibt das Theater sich:
„Verwundbarkeit“. Die Pandemie hat viel abverlangt, dachten wir, und nun herrscht ein verheerender Krieg in Europa, der unsere Welteinstellungen und Werte herausfordert. Die Künstler/innen glauben fest an ein Zusammenleben in Frieden, an die Möglichkeit einer offenen und vielfältigen Gesellschaft und an die Kraft von Kunst und Kultur. Mit Zuversicht wollen sie sich auch dahin wenden, wo es wehtut und in der Gemeinschaft erleben, wie wir alle gemeinsam mit den Verwundbarkeiten umgehen können.
Außerordentlich wird die Saison eröffnet mit Händels „Alessandro“, einem Opernerlebnis! Die ukrainische Dramatikerin Natalia Vorozhbyt setzt sich in ihrem Stück „Zerstörte Straßen“ mit dem Krieg in der Ukraine auseinander. Elfriede Jelineks politisches Sprachkunstwerk „Die Schutzbefohlenen“ gibt Geflüchteten eine Stimme und hinterfragt den Umgang unserer Gesellschaft mit Flucht und Abschottung. In Georg Büchners großem Revolutionsdrama „Dantons Tod“ wird der Frage nach dem Preis von Macht, nach politischer Verantwortung und der Notwendigkeit von Revolten nachgegangen. Zahlreiche Ur- und Erstaufführungen stehen wieder auf dem Programm. So wird in „tiefer Grund“ von Björn SC Deigner ein Ehepaar dabei begleitet, den Verlust und die Schuld ihres Sohnes zu verarbeiten. Und Sam Max erzählt in seinem außergewöhnlichen Debutstück „Zaun“ die Geschichte einer sozialen Isolation.
Zur Weihnachtszeit lädt der „Bär im Universum“ mit viel Witz und Musik die ganze Familie ins Theater. Und zum Ausklang der Saison kann das Publikum eine ausgelassene Zeit in der traumhaften Kulisse der Alten Hofhaltung verbringen und in „Zur schönen Aussicht“ hinter die Fassaden von Horváths Figuren blicken. > Programm und Premierenübersicht Spielzeit 2022/2

Karten für „Alessandro“ sind bereits ab sofort an der Theaterkasse und im Netz auf www.theater.bamberg.de erhältlich.

ETA Hoffmann Theater Bamberg
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-3025
www.theater.bamberg.de.

Webzet unter www.freie-webzet.de aufrufen und speichern!    >  STARTSEITE    @webzet.bambergnews    @Webzet.bambergnews
1.6.22 Bilder: webzet (Titelbild ist Symbolfoto). Hinweis: Die Mail-Adresse der webzet-blog ist im Impressum (M.u.) zu finden. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Mitte u.) freigeschaltet. {jcomments on}

1000 Zeichen übrig