29.11. SMARTCITY BAMBERG ??
Seit sieben Wochen ist die Internet- und Telefonverbindung der WebZ unterbrochen. Für den betroffenen Leitungsbschnitt ist die Deutsche Telekom verantwortlich. Vor zwei Wochen wurde unter einem Gehweg ein Kabel freigelegt - seitdem ruht die Baustelle. Die StW Bamberg als Anbieter haben eine provisorische Internetverbindung aufgebaut, durch die eine eingeschränkte Herstellung der WebZ möglich ist. Gegen die Telekom wird Schadenersatz geltend gemacht. Die WebZ ist nicht als einziger Anschluss betroffen. 

 

Barocke Weihnachten mit dem Collegium Musicum Bamberg

Die diesjährigen Weihnachtskonzerte des Collegium Musicum Bamberg finden am 10. und 11. Dezember statt. Zur Aufführung kommen Werke von Corelli, Manfredini, Vivaldi und Johann Bernhard Bach. Solisten sind Pierre und Chiara Martens.

Als Chiara Martens vor neun Jahren mit dem Fagottspiel anfing, hatte Gunther Pohl schon eine ganze Saison beim Collegium Musicum Bamberg absolviert. Jetzt feiert er sein zehnjähriges Jubiläum als Künstlerischer Leiter. Chiara Martens ist eine erfolgreiche Nachwuchsfagottistin und beide stehen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Der Anlass sind die Weihnachtskonzerte 2022 des Collegium Musicum Bamberg – heuer unter dem Motto „Barocke Weihnachten“.

Feierlich und vielseitig: das Programm

Auf dem Programm stehen zwei italienische Weihnachtskonzerte, zwei Fagottkonzerte von Antonio Vivaldi und die Orchestersuite e-Moll von Johann Bernhard Bach. Francesco Manfredinis Weihnachtskonzert C-Dur sorgt mit einem wiegenden 12/8-Takt für festliche Stimmung. Arcangelo Corellis Weihnachtskonzert g-Moll zählt mit eingängigen Melodien und einem feierlichen Pastorale-Schlusssatz zu den beliebtesten Weihnachtskonzerte überhaupt. Zudem kommen von Vivaldi das Konzert in e-Moll für Fagott sowie das Doppelkonzert g-Moll für zwei Fagotte zur Aufführung. Sie strahlen vor musikalischen Ideen und zählen zu den ersten Zeugnissen einer solistischen Präsenz des Fagotts, welches zuvor nur als Bass- und Begleitinstrument zum Einsatz kam.

Mit Johann Bernhard Bachs Orchestersuite e-Moll widmet sich das Collegium Musicum Bamberg seinem Kernrepertoire für Streichinstrumente, wie geschaffen für die strahlende Überakustik einer Kirche. Entstanden für das Orchester am Hof von Eisenach, klingt diese Suite gewissermaßen deutsch und französisch zugleich. Leider ging fast das gesamte Opus des 1676 geborenen und 1749 gestorbenen Johann Bernhard Bach verloren. Einige wenige Werke hat sein Cousin zweiten Grades, der ungleich berühmtere Johann Sebastian, durch Abschrift der Nachwelt erhalten.

Vater und Tochter: die Solisten

Solisten der Weihnachtskonzerte sind die sechzehnjährige Chiara Martens, seit 2018 Jungstudentin für Fagott und mehrfache Preisträgerin bei „Jugend musiziert“. Sie spielte nicht nur mit dem Publikumsorchester der Bamberger Symphoniker, sondern brillierte auch als Solistin mit den Hofer Symphonikern. Beim Collegium Musicum Bamberg tritt sie zusammen mit ihrem Vater Pierre Martens auf, in der Domstadt bestens bekannt als Solofagottist der Bamberger Symphoniker bis 2015. Seitdem ist er Professor an der Musikhochschule Lübeck. Pierre Martens ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Musikwettbewerbe, mehrere Komponisten widmeten ihm Werke für Fagott.

„Ich freue mich sehr darauf, mit Pierre und Chiara Martens in dieser besonderen künstlerischen Beziehung arbeiten zu können“, sagt Gunther Pohl. Als er vor zehn Jahren als Künstlerischer Leiter des Collegium Musicum Bamberg angetreten war, sei noch nicht absehbar gewesen, wie viele musikalische Höhepunkte folgen sollten: unter anderem im Kaisersaal der neuen Residenz, später mit dem Oboisten Albrecht Maier und regelmäßig in gut besetzten Kirchen Oberfrankens.

10. und 11. Dezember: die Konzerte

Die Weihnachtskonzerte des Collegium Musicum Bamberg finden am 10. Dezember in der Auferstehungskirche und am 11. Dezember (3. Advent) in der Pfarrkirche St. Gangolf statt. Beide Konzerte beginnen um 17:00 Uhr. Karten zu 10 Euro gibt es nur an der Abendkasse. Für Studierende und Schüler ist der Eintritt frei.

Auf einen Blick:

Zeit und Ort:
• Samstag, 10. Dezember 2022, 17:00 Uhr: Auferstehungskirche, Pestalozzistraße 27, 96052 Bamberg
• Sonntag, 11. Dezember 2022 (3. Advent), 17:00 Uhr: Pfarrkirche St. Gangolf, Theuerstadt 2, 96050 Bamberg
• Eintritt 10 Euro an der Abendkasse, Studierende und Schüler frei

Ausführende:
• Pierre Martens und Chiara Martens, Fagott
• Andreas Zack, Konzertmeister
• Collegium Musicum Bamberg
• Gunther Pohl, Leitung

Programm:
• Francesco Manfredini: Weihnachtskonzert C-Dur
• Antonio Vivaldi: Concerto e-Moll
• Johann Bernahrd Bach: Orchestersuite Nr. 3 e-Moll
• Antonio Vivaldi: Concerto g-Moll
• Arcangelo Corelli: Weihnachtskonzert g-Moll

 Zum direkten Aufruf der webzet Icon auf dem Gerät erstellen! > Startseite 
15.11.22 Bilder: webzet (Titelbild ist Symbolfoto). Hinweis: Die Mail-Adresse der webzet-blog ist im Impressum (M.u.) zu finden. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Mitte u.) freigeschaltet. {jcomments on}

1000 Zeichen übrig