Tourismus in der Region Bamberg stärken

Die Arbeit des Bamberger Tourismus & Kongress Service (TKS) beruht seit Jahren auf strategischen Annahmen aus den Jahren 2006-2007. Die Grundausrichtung soll nun neu gefasst werden. 

Bayerischer Ansatz zu nachhaltigem Tourismus

Ziel ist ein touristisches Leitbild, das die Leitplanken festlegt, innerhalb derer sich der Tourismus in Zukunft bewegen soll. Formuliert werden sollen eine Vision, Leitlinien und einzelne Ziele, aber noch keine konkreten Maßnahmen. Diese folgen in einem zweiten Schritt, sobald das Leitbild abgesegnet ist.

Die Kommunikations- und Vertriebsarbeit des BAMBERG Tourismus & Kongress Service (TKS) hat die Grundlagen gelegt für eine positive Entwicklung, von der eine erhebliche Zahl an Menschen und Betrieben in Bamberg und im Bamberger Land profitieren konnten. 

Allerdings beruht die Arbeit des TKS seit vielen Jahren auf strategischen Annahmen aus den Jahren 2006-2007. 

Die Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM), hat ein “Tourismuskonzept für Nachhaltigen Tourismus” erstellt, das als Blaupause für ganz Bayern gelten soll und durch je eigene Umsetzungen in allen Städten und Regionen Bayerns umgesetzt werden soll.  

Neben ökologischen Aspekten auch soziale und ökonomische Ziele 

Der TKS sieht hier nun die Chance, in einem zum Teil geförderten Ansatz, die strategische Grundausrichtung des Tourismus in Bamberg und im Bamberger Land zu stärken und zukunftsfähig aufzustellen. 

Das Ziel des bayerischen Ansatzes ist eine ganzheitliche und gemeinwohlorientierte Betrachtung des Tourismus, der neben ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit auch soziale und ökonomische Ziele verfolgt. Denn ein Tourismus, der nicht auf die Belange der Umwelt und der Menschen in seinem Umfeld sowie auf die Verträglichkeit für Stadt, Land und Leute achtet, wird auf Dauer keinen Bestand haben. Dieser Weg ist unumgänglich.

Der Konzeptentwurf wird nach Fertigstellung noch im ersten Quartal 2024 den Vertreterinnen und Vertreten der Fraktionen, Wählergruppierungen und Ausschussgemeinschaften des Stadtrats vorgestellt und zur Diskussion geboten.

Ab Ende Januar 2024 wird es auf dem Tourismusblog blog.bamberg.info eine eigene Plattform geben, auf der die Diskussionsformate und Termine öffentlich gemacht werden, um größtmögliche Beteiligung Interessierter und Betroffener herzustellen. 

Geschrieben: Sitzungsvortrag von TKS-mdw; veröffentlicht: 6.02.24; Bilder v. webzet (Titelbild ist i.d.R. Symbolfoto); BildNw: Webpicture alliance

Die Mail-Adresse der WebZBlog ist ba5711atbnv-bamberg.de. Kurze Mitteilungen können auch über die Kommentarfunktion u. geschickt werden. Das gilt insbesondere für Äußerungen zum o.steh. Artikel. HINWEIS: Kommentare werden nur auf der Stammseite der WebZBlog nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Leiste o.)  betrachtet und i.d.R. freigeschaltet.

3 Gedanken zu “Tourismus in der Region Bamberg stärken

  1. Noch mehr Tourismus in Bamberg! Auf uns Einheimische wird überhaupt keine Rücksicht mehr genommen. Ich möchte mein altes, liebenswertes Bamberg wieder haben.

    18
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

.