Finanzsenat unterstützt Präferenz für Offene Ganztagsschulen

Mittagsbetreuung und Offene Ganztagsschule sind nicht dasselbe. Schon gar nicht die Gebundene Ganztagsschule. In Bamberg ist die Mittagsbetreuung die häufigste Betreuungsform. 

An schulischen Ganztagsangeboten führt kein Weg vorbei

Was unterscheidet “Mittagsbetreuung” von der Offenen Ganztagsschule? Die Mittagsbetreuung unterstützt die Erziehungsarbeit des Elternhauses und der Schule. Die Schülerinnen und Schülern der Grundschule werden im Anschluss an den stundenplanmäßigen Unterricht betreut. Lehrpersonal wird dabei nicht eingesetzt.

Wie werden die Kosten finanziert?

In der Offenen Ganztagsschule ist der Unterricht am Vormittag für alle Schülerinnen und Schüler bis zum Mittag verpflichtend. Das Mittagessen sowie die weiteren außerunterrichtlichen Angebote am Nachmittag, wie z. B die Hausaufgabenbetreuung oder verschiedene Freizeit- und AG-Angebote, sind hingegen freiwillig. Die Angebote am Nachmittag können vom Hort oder von außerschulischen Lernorten (Vereine, Verbände, Ehrenamtliche) innerhalb oder außerhalb der Schule organisiert werden.

Die Gebundene Ganztagsschule (GGTS) wird in Bamberg nicht angeboten. In einer GGTS nehmen alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend an den Ganztagsangeboten an mindestens vier Wochentagen teil. An diesen Ganztagsschulen finden Unterricht, außerunterrichtliche Angebote sowie Freizeitaktivitäten und Pausen über den Tag verteilt statt. Zudem gibt es ein gemeinsames Mittagessen. In GGTS wird der lehrplanmäßige Unterricht auf vier Vor- und Nachmittage verteilt. Es sind Lehrkräfte und weitere pädagogische Fachkräfte im Einsatz. Oft wird auch mit Vereinen oder Verbänden vor Ort kooperiert.

Entscheidende Vorteile der Offenen Ganztagsschule

In der Sitzung des Finanzsenats am 25.6.24 stand das Thema Bedarf und Ausbau der Ganztagsangebote auf der Tagesordnung – allerdings nur für fünf Minuten. Dem Sitzungsvortrag kann entnommen werden, dass in Bamberg das Angebot Offener Ganztagsschulen (OGTS) zurzeit nur 13,1% beträgt, 15,2% sind außerschulische Angebote. Mit einem Anteil von 30,1% ist die Mittagsbetreuung die am meisten angebotene Betreuungsform. “Damit ist der Anteil an Mittagsbetreuungen im bayernweiten Vergleich in Bamberg überdurchschnittlich hoch”, heißt es im Sitzungsvortrag. 

Essenausgabe in einer Schule mit Ganztagsangebot.

Aus Sicht der Verwaltung sei eine Umstellung von Mittagsbetreuungen auf OGTS wünschenswert. Dazu werden verschiedene Vorteile genannt: 

  • Erhöhung der Bildungsgerechtigkeit, besonders für Kinder aus bildungsfernen Familien. 
  • Erhöhung der finanziellen Planbarkeit für die Stadt Bamberg, denn sie ist bei OGTS-Angeboten gesetzlich dazu verpflichtet, pro Gruppe eine kommunale Mitfinanzierungspauschale zu leisten. 
  • Höhere qualitative Anforderungen: In der OGTS muss mindestens ein/e Ganztagskoordinator/in (bspw. mit Lehramtsbefähigung) tätig sein. Von der Schule und dem Kooperationspartner muss gemeinsam ein Konzept erarbeitet werden.
  • Höhere Verbindlichkeit, weil die OGTS eine schulische Veranstaltung ist.

Der  Finanzsenat brauchte nur wenige Minuten um den Beschluss zu fassen, dass die Stadt Bamberg Schulen unterstützt, die von einer bestehenden Mittagsbetreuung auf Offene Ganztagsschule umstellen wollen.

Der WebZ sind alle drei Modelle bekannt. In Bamberg erscheint aus personellen und finanziellen Gründen die OGTS als das realistische Modell. Der Finanzsenat hätte aber Anlass gehabt, Fragen zu stellen.

Geschrieben: -mdw; veröffentlicht: 29.06.24; Bilder v. webzet (Titelbild ist i.d.R. Symbolfoto); BildNw:

Die WebZBlog ist unter der Mail-Adresse weinsheimer-at-mailfence.com zu erreichen. Kurze Mitteilungen können auch über die Kommentarfunktion u. geschickt werden. Das gilt insbesondere für Äußerungen zum o.steh. Artikel. HINWEIS: Öffentliche Kommentare werden nur hier auf der Internetseite der WebZBlog nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Leiste o.)  moderiert und i.d.R. freigeschaltet.

Ein Gedanke zu “Finanzsenat unterstützt Präferenz für Offene Ganztagsschulen

  1. Einen Beschluss, der erst in einigen Jahren wirklich Geld kostet, kann man leicht fassen. Wobei ich sogar meine, dass die meisten Anwesenden nicht wussten, was eine OGTS überhaupt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

.