Umwegpläne für Sanierung der Markusbrücke

Umleitung für den Kfz-Verkehr.

Fast 80 Jahre hat die Markusbrücke ihre Aufgabe erfüllt. Jetzt steht eine Großsanierung an. Ab 18. März  ist die Brücke für vier Monate gesperrt. Die Umwegpläne liegen nun vor.

Insbesondere die beiden Brückenköpfe weisen erhebliche Schäden auf

Umleitung für den Rad-Verkehr.

Gut 6.000 Fahrzeuge überqueren täglich die Markusbrücke über die Regnitz. Das heutige Bauwerk wurde 1946 errichtet und hat damit fast 80 Jahre auf dem Buckel. Insbesondere am Unterbau der beiden Brückenköpfe weist das Bauwerk inzwischen aber erhebliche Schäden auf. Der Bamberg Service (BS) wird daher in diesem Jahr umfassende Sanierungsmaßnahmen durchführen. 

Das Sperrkonzept für die Sanierungsarbeiten umfasst zwei Bauphasen. In der Bauphase 1 vom 18.03. bis ca. Anfang/Mitte Juni 2024 ist ausschließlich die Markusbrücke und die Unterquerung der Markusbrücke am Leinritt für jeglichen Verkehr gesperrt. Alle anderen Fahrbeziehungen bleiben geöffnet. > s. nebenstehende Umwegpläne für Pkw-, Rad, Fußänger und Busverkehr während der Bauphase 1.

Umleitung für die Bus-Linien.

Die Bauphase 2 ist ab ca. Anfang/Mitte Juni bis Ende Juli 2024 geplant.  

Wenn möglich, sollen die Belagsoberflächen Am Leinritt saniert werden

Umleitung für die Fußgänger/innen.

In seiner Sitzung am 5.3.24 wurde dem Mobilitätssenat des Stadtrates nochmals die Planungen für die Markusbrücke vorgestellt. Vorher hatten am 21.02.2021 eine Informationsveranstaltung und am 30.01.2024 ein Ortstermin in der Straße Schiffbauplatz stattgefunden. 

Unter anderem wurde ergänzend festgehalten, falls nach der Sanierung der beiden Anschlussbereiche an die Brücke noch ein ausreichendes Zeitfenster vorhanden sein sollte und ausreichende Personalressourcen vorhanden sind, die Sanierung der Belagsoberflächen Am Leinritt ebenfalls durchgeführt wird. 

Vor und während der Baumaßnahme informiert die Stadt regelmäßig mit einem Newsletter über die aktuellen Baustellensituationen, Sperrungen und Umleitungen. Für den Newsletter anmelden kann man sich im Baureferat unter steffen.schuetzwohl@stadt.bamberg.de

Geschrieben: -mdw; veröffentlicht: 5.03.24; Bilder v. webzet (Titelbild ist i.d.R. Symbolfoto); BildNw: Bbg Service

Die Mail-Adresse der WebZBlog ist ba5711atbnv-bamberg.de. Kurze Mitteilungen können auch über die Kommentarfunktion u. geschickt werden. Das gilt insbesondere für Äußerungen zum o.steh. Artikel. HINWEIS: Kommentare werden nur auf der Stammseite der WebZBlog nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Leiste o.)  moderiert und i.d.R. freigeschaltet.

Ein Gedanke zu “Umwegpläne für Sanierung der Markusbrücke

  1. das gibt ein Desaster, wenn die Touristen kommen;) Gibt es Erkenntnisse zu den täglichen Fußgänger und Fahrradzahlen über die Markusbrücke ? Wer war zu dieser Infoveranstaltung eingeladen? Wurde die Notwendigkeit eines Behelfssteges ( siehe Fünferlessteg) geprüft? Wie wurden die Anwohner und Gewerbetreibenden informiert? Fragen über Fragen…

    5
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

.