Vorsicht: Betrüger verschickt falschen Bußgeldbescheid

In dieser Woche ist ein gefälschter Bußgeldbescheid mit einem Briefkopf der Stadt Bamberg aufgetaucht. Ein vierstelliger Betrag sollte auf ein angebliches Konto der Stadt überwiesen werden, welches dieser jedoch nicht gehört. Die Stadt Bamberg wird deswegen Anzeige erstatten und rät allen zur Vorsicht beim Empfang von ähnlichen Schreiben. Es gilt auf Fälschungsanzeichen zu achten – insbesondere ob im Schreiben namentliche Ansprechpartner inklusive städtischer Kontaktdaten genannt sind oder nicht. Wer Zweifel hat, ob ein Bußgeldbescheid echt oder gefälscht ist, kann sich per Mail an buergeranfragen@stadt.bamberg.de wenden.

Geschrieben: PA Stadt Bbg-mdw; veröffentlicht: 5.07.24; Bilder v. webzet (Titelbild ist i.d.R. Symbolfoto); BildNw:

Die WebZBlog ist unter der Mail-Adresse weinsheimer-at-mailfence.com zu erreichen. Kurze Mitteilungen können auch über die Kommentarfunktion u. geschickt werden. Das gilt insbesondere für Äußerungen zum o.steh. Artikel. HINWEIS: Öffentliche Kommentare werden nur hier auf der Internetseite der WebZBlog nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Leiste o.)  moderiert und i.d.R. freigeschaltet. An Kommentaren werden bisweilen formale Korrekturen vorgenommen.

Ein Gedanke zu “Vorsicht: Betrüger verschickt falschen Bußgeldbescheid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

.