Neue Baumscheibenpaten für Straßenbäume gesucht 

Auch im vergangenen Jahr litten Bambergs Straßenbäume wieder unter Stress, denn Trockenheit und Hitze setzten ihnen stark zu. Eine Begrünung der Baumscheiben kann helfen.

Wunschbaum aussuchen und Bäumen gegen den Hitzestress helfen

Unsere Stadtbäume leiden weiterhin unter den Strapazen von Trockenheit und Hitze. Doch wir können etwas dagegen tun! Die kleinen Freiflächen um die Stämme, bekannt als Baumscheiben, werden oft durch z.B. Müllablagerung zweckentfremdet, obwohl sie einen großen Einfluss auf die Gesundheit der Bäume haben. Dabei spielt doch ein intakter Baumbestand eine entscheidende Rolle für ein lebenswertes Stadtklima. Bäume und Sträucher filtern Feinstaub, verbessern die Luftqualität und bieten Lebensraum für verschiedene Tiere.

Doch was nützt eine Begrünung dem Baum? Durch das Neugestalten der Baumscheibe kann Regenwasser besser zu den Wurzeln des Baumes vordringen. Mit dem Bewässern der Stauden bekommt der Baum auch mehr Wasser und du gleichzeitig ein buntes Fleckchen Erde vor der eigenen Haustüre. Zusätzlich lockert das Jäten und Säubern der Baumscheibe die Erde auf. So finden manche Spezies der Tierwelt kleine Lebensräume und Oasen im Stadtrevier.

Baumscheibe gestalten und Wohnumfeld aufwerten

In einer Pressemitteilung weist die Stadt Bamberg darauf hin, “dass viele Baumscheiben im gesamten Stadtgebiet darauf warten, begrünt zu werden”. Als Pate oder Patin können Bürgerinnen und Bürger eine Vereinbarung mit der Stadt Bamberg eingehen, um die Baumscheiben zu gestalten und ihr Wohnumfeld aufzuwerten. In Kooperation mit dem Bund Naturschutz Bamberg bietet die Stadt Bamberg dank des bundesgeförderten Projektes MitMachKlima ein spezielles, auf die Bedürfnisse der Baumscheibe zugeschnittenes, kostenloses Pflanzpaket mit 10 Stauden sowie Samenmischungen an.

Interessierte − dies können neben Einzelpersonen auch Schulklassen, Kindergartengruppen, Nachbarschaftsgemeinschaften sein − melden ihren Wunschbaum der Kreisgruppe Bamberg des Bund Naturschutz: Projektkoordinatorin Lissy Dörfler-Christa, Telefon: 09505/804086, Mail: lissy@familie-christa.de. Nach einer Überprüfung wird die Baumscheibe dann für die Bepflanzung vorbereitet und mit Erde aufgefüllt. Um den Rückschnitt und die Pflege des Baumes muss man sich nicht kümmern. Diese Aufgabe erledigen die Beschäftigten des Bamberg Service.

Mehr zum Projekt MitMachKlima auf www.mitmachklima.de.

Geschrieben: PM PA Bbg-mdw; veröffentlicht: 13.06.24; Bilder v. webzet (Titelbild ist i.d.R. Symbolfoto); BildNw: MitMachKlima

Die WebZBlog ist unter der Mail-Adresse weinsheimer-at-mailfence.com zu erreichen. Kurze Mitteilungen können auch über die Kommentarfunktion u. geschickt werden. Das gilt insbesondere für Äußerungen zum o.steh. Artikel. HINWEIS: Kommentare werden nur hier auf der Internetseite der WebZBlog nach einer Überprüfung gemäß der Richtlinien für Kommentare (Leiste o.)  moderiert und i.d.R. freigeschaltet.

3 Gedanken zu “Neue Baumscheibenpaten für Straßenbäume gesucht 

  1. Aus eigener Erfahrung von ähnlichen Projekt: Plastikmüll ist nicht das Problem, sondern das Buddeln (umgraben, pflanzen, Unkraut jäten …) in der Hundetoilette. Bin mir nicht sicher, ob ich da mein Kind mitmachen lassen würde.

    14
  2. Wenn man das mit dem vorangegangenen Artikel verbindet…Baumgießen und den Pflanzring drum herum in Schuss halten geht auch ohne nennenswerte Sprachkenntnisse oder sonstige Qualifikationen.

    18
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

.