210408Titelbild-1200

        Aktuelles zur Corona-Situation im Bamberg. > öffnen!

RATHAUS-PERSONAL

Wenn die Bezahlung ausgeglichener wäre...

Nicht-öffentlich wurde eine Kernthema der vergangenen Jahre behandelt: die Personalpolitik. Vielleicht auch, weil die Boni-Affäre das Thema explosiv gemacht hat.

Braucht die Stadt Bamberg jetzt mehr Personal?

ANTI-EXTREMISMUS

Gegen die “schlechten” Menschen

Brennende Israel-Flaggen, Beschimpfungen, Steinwürfe gegen Synagogen. Gibt es mittlerweile alles in Deutschland. Aber auch in Bamberg? Was wird ein/e Antisemitismus- Beauftragte/r bewirken?

Grün-rot strebt eine Vollzeitstelle an

PARTEIEN - MEDIEN

Der Beste und Bissigste

Wer im öffentlichen Leben hat sich über ihn noch nicht geärgert? Weil er hinlangt! Manchmal auch etwas anders sieht. Von den guten Leuten, die der Bamberger FT mittlerweile zu bieten hat, ist er der beste.

FT-Mann Michael Wehner wird von der SPD öffentlich diffamiert

PRESSEARBEIT - RATHAUS

Wie lang hält die Frau das aus?

Diese Frage muss sich jedem aufgedrängt haben, der die Mitteilungen des städt. Presseamtes mitverfolgt, sie aus vergleichender Perspektive begriffen hat. Die Leiterin des Amtes gibt jetzt auf.

Über manche Pressemitteilung muss(te) man sich sehr wundern

TRAUER

Alt-Oberbürgermeister Herbert Lauer überraschend verstorben

Herbert Lauer war 12 Jahre - von 1994 bis 2006 - Oberbürgermeister der Stadt Bamberg. Und er wäre sicher ein weiteres Mal gewählt worden, wenn er es angestrebt hätte. Herbert Lauer war mit seiner Heimatliebe, seinem sozialen und kirchlichen Engagement und besonders wegen seiner Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft für viele Bürgerinnen und Bürger ein angesehener und vertrauensvoller Gesprächspartner.
Seine Stärken und Schwächen hatten einen gemeinsamen Grund: sein nicht parteipolitisches, stets an der Sache orientiertes Handeln. Er hat sich für die Stadt Bamberg große Verdienste erworben. Und das nicht nur als Oberbürgermeister, sondern auch als Sozialreferent und als Mitglied des Stadtrates von 2008 bis 2020.
2009 wurde Herbert Lauer vom Stadtratskollegium zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt ernannt, „in Würdigung und dankbarer Anerkennung der hohen Verdienste um das Wohl der Bürger und das Ansehen der Stadt Bamberg".
Viele Menschen, nicht nur in Bamberg, trauern tief um Herbert Lauer.

DEMOKRATIE 

Kampf den Extremisten!

Wenn Sie es noch nicht gemerkt haben sollten: In Bamberg tobt der Extremismus. Von links und - natürlich ganz besonders - auch von rechts. Die Stadt hat den Extremisten den Kampf angesagt.

Bamberg ist für ein Pilotprojekt gegen Extremismus ausgewählt worden

ANKERZENTRUM

Parteigedöns

Überschrift im FT vom 20.3.21: “SPD will Horst Seehofer in den Stadtrat einladen”. Einen  entsprechenden Antrag habe die Stadtratsfraktion an Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) gerichtet.

Ein Gag der Bamberger SPD?

RATHAUS-STADTRAT

Online-Renner Stadtratssitzung?

Es erscheint spannend, wenn auch Stadtratssitzungen im Internet übertragen würden. Tatsächlich wird dieses Angebot nur wenig angenommen und es kostet Geld und Aufwand.

Verweildauer zwischen 10 und 25 Minuten

STADTRAT - PARTEIEN - FRAKTIONEN

Etwas Strafe muss sein

Alles nur Theaterdonner? Im Zuge des “Finanz- und Personalskandals” hatten sich zwei Stadträte (je Volt und ÖDP) aus dem Bündnis mit Grünes Bamberg zurückgezogen. Sie kehrten jetzt reuig zurück.

Vollsitzung hatte Ende Januar der neuen Fraktionsbildung zugestimmt

 Bamberchä Deutsch  

Redensarten und Redeweisen

Altes Bambergerisch wird kaum noch gesprochen. Hier handelt es sich zudem um die Gärtnervariante. Zusammengestellt von Wolfgang Wußmann (†), übersetzt von mdw.

B 82

Broich: Bräuche.

Däs sän olda Broich. Das sind alte Bräuche.

-

broichäd: bräuchte.

Eä broichäd hald a schdorgga Händ. Er bräuchte halt eine starke Hand.

Eä broichd si scho long amol widdä. Er bräuchte sie schon lang einmal wieder.(= müsste geschlagen werden)

-

broichd: braucht.

Iä müssd oich hald rüän, wänn dä wos broichd. Ihr müsst euh halt rühren/auf euch aufmerksam machen/euch einmischen, wenn ihr was braucht.

-

broing: brauchen.

Miä broing niggs! Wir brauchen nichts! (z.B. zum Hausierer).

-

Broidla: Bräutchen.

Si woä a schöss Broidla. Sie war ein schönes Braütchen (bei der Erstkommunion).

-

Broiss, Broissn: Preuße(n).

Wos willn deä Broiss? Was will den der Preuß? 

Aa Broiss is scho dsävill, dswaa Broissn, däs is scho a Soichn. Ein Preuße ist schon zu viel, zwei Preußen, das ist schon eine Seuche.

-

Broissn|wiäsching: Preußenwirsing. gekräuselter Wirsing.

Forts

Die webzet-blog hat keine Mitglieder. Der Hinweis ist systembedingt.

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

200 4/21-447-2363 1101 Insgesamt 1899643

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der webzet-blog wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen. 

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.